Barcelona Regal – Olympiacos, 11.01.13 – Euroleague

Das große Spitzenspiel der zweiten Gruppenphase wird am Freitag zwischen Barcelona und dem aktuellen Champion der Euroleague Olympiacos gespielt. Nach den ersten zwei Runden haben Barcelona und Olympiacos in der Gruppe F jeweils einen Sieg und eine Niederlage. Barcelona ist in diesem Spiel der Gastgeber, aber die Frage ist ob die Mannschaft vollzählig sein wird. Beginn: 11.01.2013 – 20:45

Barcelona ist nach dem Sieg gegen Real im Spitzenspiel der Endesa Liga ohne Navarro geblieben und hat ohne ihn in Russland eine 65:78-Niederlage gegen Khimki kassiert. Navarro ist vielleicht nicht in seinen besten Jahren, aber gegen Real hat er bewiesen, dass er immer noch eine “Bombe” ist. Seine Anwesenheit ist wichtig, sein Außenwurf und seine Ratschläge für die anderen Mitspieler. Deswegen wird es für die heutigen Gastgeber sehr wichtig sein, dass er in diesem Spiel dabei ist, besonders da Olympiacos zu Gast kommt. Er hat am Wochenende gegen Laguna in der Nationalmeisterschaft gespielt (Barcelona hat 98:50 gewonnen) und was am wichtigsten ist, er ist nicht erschöpft und könnte gegen Olympiacos fit sein. Auch dieser erwähnte Sieg ist sehr positiv, da der Trainerstab die Spielform der Spieler testen konnte, die eigentlich nicht so viel Einsatzzeit bekommen. Aber Olympiacos ist ein ernster Gegner und ein besseres Team als Laguna, also wird das ein ganz anderes Spiel werden. Es ist wichtig, dass auch Lorbek fit ist. Huertas und Sada sind auf den Außenpositionen, Jawai, Mickeal und Tomic sind unter dem Korb und auch Wallace, Jasikevicius und Rabaseda sind immer spielbereit. Sie kennen die Qualitäten von Olympiacos und wissen wie man vorgehen soll.

Voraussichtliche Aufstellung Barcelona: Navarro, Sada, Lorbek, Mickeal, Tomić

Olympiacos ist Euroleague-Titelverteidiger und das haben die heutigen Gäste in jedem Spiel dieser Saison im Kompt. Das macht ihnen natürlich viel Druck und das merkt man auch in ihren Spielen. Alle möchten den Champion bezwingen und der Champion muss immer wieder beweisen, dass er in der Lage ist den Titel zu verteidigen. Bis jetzt läuft das nicht gerade wie gewünscht ab, da im Verein vieles nicht stimmt. Aber so war es doch auch in der letzten Saison und am Ende hat Olympiacos den Titel geholt. Man darf diese Mannschaft nie im Voraus abschreiben, da sie die Endspiele immer fantastisch absolviert, besonders die Spiele, in denen es keine zweite Chance gibt. In den ersten zwei Runden haben die heutigen Gäste die Hälfte der Spiele gewonnen. Zuerst wurden sie in Spanien von Caja 74:82 bezwungen und danach haben sie zuhause Besiktas 77:64 bezwungen. Dieser Sieg kann sehr bedeutungsvoll sein, besonders das sie in den nächsten Runden gegen Siena und Maccabi spielen. Das könnten zwei sehr wichtige Spiele im Kampf um die Tabellenplatzierung sein. Olympiacos erzielt in der zweiten Wettbewerbsphase im Schnitt 75,5 Punkte und hat auch eine solide Wurfquote, obwohl es auch besser sein könnte. Die Rebounds sind ganz gut, während die Abwehr etwas schlechter ist und deswegen erzielt das Team nur acht Steals. Spanoulis spielt am besten, während auch Printezis und Antic ganz gut sind. Vieles wird von Hines, Law, Powell und Perperoglou erwartet.

Voraussichtliche Aufstellung Olympiacos: Mantzaris, Spanoulis, Printezis, Papanikolaou, Powell

Die Rückkehr von Navarro bedeutet den Gastgebern sehr viel, aber sie brauchen gegen die griechische Mannschaft den vollen Einsatz des ganzen Teams. Beide Teams sind in der Lage ein schnelles und punkteeffizientes Spiel zu liefern und solche Duelle können auch nur so ablaufen.

Tipp: über 148,5 Punkte

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,87 bei Bwin (alles bis 1,77 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!