Bayern München – Alba Berlin 01.03.2016, Eurocup

Bayern München – Alba Berlin / Eurocup – Die erste Begegnung der deutschen Teams Alba und Bayern auf dem europäischen Parkett, und zwar in der letzten Woche im Rahmen des Achtelfinales des Eurocups in Berlin, endete unentschieden (82:82). Somit haben beide Teams gleiche Chancen auf den Einzug ins Viertelfinale, in dem sie gegen den Gewinner aus dem Match Galatasaray – Pinar Karsiyaka spielen werden. Beginn: 01.03.2016 – 20:00 MEZ

Bayern München

Nachdem sein Team in der aktuellen Saison zweimal von Alba geschlagen wurde und zwar im Rahmen der Meisterschaft in Berlin und im Pokalfinale in München, hat Trainer Pesic offensichtlich endlich mal begriffen, wie er gegen sein ehemaliges Team spielen soll, gegen das er in 10 Tagen sogar das vierte Mal spielen wird. Im ersten Match in Berlin verbuchten sie nämlich ein positives Ergebnis (82:82), so dass sie jetzt mit irgendeinem Sieg weiterkommen werden, womit sie sich bei ihren heutigen Gegnern für die Heimniederlage aus dem Pokalfinale revanchieren würden. Sie hofften auf eine Trophäe, die sie aber seit dem Jahr 1968 nicht gewonnen haben. Bayern hat am letzten Wochenende in der 23. Runde der deutschen Liga Alba sogar deklassiert (96:65) und der Einzug in das Viertelfinale des Eurocups wäre wirklich eine wertvolle Leistung der heutigen Gastgeber. Vor allem weil sie im März ihr 70. Jubiläum feiern.

Pesic hat in diesem Meisterschaftsmatch endlich mal eine Lösung für den bosnischen-herzegowinischen Centerspieler Kikanovic gefunden, der gerade mal 8 Punkte erzielte, während er in der letzten Woche in Berlin im Eurocup sogar 24 Punkte erzielt hat. Da Kikanovic die besten Partien gerade gegen Bayern abliefert, wäre es kein Wunder, wenn ihn Alba „klauen“ würde, wie sie das in den letzten drei Jahren mit Djedovic und Renfroe gemacht haben. Djedovic konnte in den letzten drei Matches gegen Alba verletzungsbedingt nicht spielen und es gibt auch keine Ankündigungen dafür, dass er im Match gegen Alba dabei sein wird. Bayern könnte angeblich bald den deutschen Quarterback Toppert holen, der aus dem deutschen Artland ins amerikanische Reno wechselte, das in der D-League spielt.

Voraussichtliche Aufstellung Bayern: Renfroe, Gavel, Taylor, Thompson, Kleber

Alba Berlin

Alba bekam am letzten Wochenende die ganze Kraft von Bayern zu spüren und es ist sicherlich nicht angenehm für sie, nach der katastrophalen Niederlage mit sogar 31 Punkten Unterschied wieder mal auswärts bei Bayern zu spielen. Sicher ist aber, dass die Schützlinge des Trainers Djordevic nicht so leicht aufgeben werden, denn dies ist ein neues Match, in dem sie neue Chancen bekommen werden. Offensichtlich haben der Pokal, den sie ja gewonnen haben, und die vielen Matches danach große Spuren auf die heutigen Gäste hinterlassen. Verletzungsbedingt werden in diesem Match Lowery, der ja kürzlich aus dem griechischen Nea Kifisia geholt wurde und sich hervorragend ins Team eingelebt hat, und Flügelspieler Giffy nicht auflaufen können.

Alba engagierte schon in der letzten Woche den jungen amerikanischen Flügelspieler Ashley (203, 22), der aus dem Team Texas L. geholt wurde, in diesem Match aber nicht auflaufen darf. Auch der Vertrag mit dem jungen Glöckner (203, 20), der hauptsächlich für die B-Mannschaft gespielt hat, wurde bis zum Jahr 2018 verlängert. Allerdings werden die Anführer der heutigen Gäste ihre Spitzenspieler Milosavljevic und Kikanovic sein. Im ersten Match, in dem sie keinen Sieg nur wegen schlechten Dreiern (4-18) verbuchen konnten, war neben den schon genannten 24 Punkten von Kikanovic und dem hervorragenden Milosavljevic (17 Punkte, 6 Assists und 4 Rebounds) aus Taylor hervorragend, der 18 Punkte, 5 Assists und Steals und 4 Rebounds erzielt hat.

Voraussichtliche Aufstellung Alba: Taylor, Milosavljevic, King, Loncar, Kikanovic

Bayern München – Alba Berlin TIPP

Bayern konnte dem Druck in der letzten Woche im Match in Berlin standhalten und am letzten Wochenende wurde ihr Selbstbewusstsein nach dem Meisterschaftssieg gegen Alba zusätzlich gestärkt. Wir sind demnach der Meinung, dass sie die Gelegenheit, den Einzug ins Viertelfinale des Eurocups zu erreichen, sicherlich nicht verpatzen werden. Alba ist auch nicht schlecht, aber Bayern ist einfach das bessere Team, das einen Sieg in diesem Match verbuchen sollte. Und zwar mit einer größeren Punktedifferenz.

Tipp: Bayern -6,5 Punkte

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,90 bei bet365 (alles bis 1,83 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€