Bosnien-Herzegowina – Georgien, 21.08.12 – Basketball EM-Qualifikation

Ein sehr interessantes Spiel im Rahmen der Basketball EM-Qualifikation findet in Sarajevo statt. Bosnien befindet sich nach zwei gespielten Runden auf dem ersten Gruppenplatz mit zwei Siegen, während die Georgier nur ein Spiel gespielt und ebenfalls gewonnen haben. Der Grund für die ungleiche Anzahl an gespielten Spielen ist die Gruppe D, die fünf Nationalteams hat, somit ein Team immer frei hat. Georgien hatte eben am ersten Spieltag frei. Beginn: 21.08.2012 – 20:00

Bosnien hat nach dem Auftaktsieg gegen Lettland, der in Sarajevo mit dem Ergebnis 87:84 geholt wurde, das zweite Spiel ebenfalls gewonnen und zwar bei Niederlanden. Das zweite Spiel endete 107:89, obwohl die erste Halbzeit ausgeglichen verlaufen ist. Erst im dritten Viertel gelang den Bosnier eine 39:14-Serie, die das Spiel entschieden hat. Teletovic und Djedovic waren einfach unaufhaltsam, die beiden Spieler haben auch über 60% der Punkte erzielt. Ansonsten ist Bosnien einer der Favoriten in der Gruppe D, in der noch Lettland, Georgien, Rumänien und Niederlande mitspielen. Es wäre sehr verwunderlich, wenn sie nicht um die ersten beiden Tabellenplätze, die zur anschließenden EM führen, kämpfen würden. Das Team wird von Petrovic gecoacht, aber die eigentlichen Anführer sind die beiden eben erwähnten Spieler Teletovic und Djedovic. Der frischgebackene Bosnier Zack Wright hat sich als die goldrichtige Verstärkung gezeigt. Ihn findet man überall auf dem Platz, er assistiert fantastisch, trifft viel, somit man sagen kann, dass Petrovic eine gute Wahl getroffen hat. Wright ist momentan der beste Rebounder (7,5 im Schnitt) und der beste Assistgeber (4,5 im Schnitt) der Bosnier. Der beste Schütze ist natürlich Teletovic und zwar mit 28,5 Punkten pro Spiel. Man sollte noch erwähnen, dass die Bosnier in den ersten beiden Spielen sehr effizient gespielt haben. Erwartungsgemäß haben sie viele Dreiwürfe abgefeuert und zwar 21 Dreierwürfe pro Spiel. Aus dem Spiel gelingt ihnen der Wurf sehr gut, da sie bei 50% sind. Auch bei den Rebounds waren sie nicht schlecht, was uns 38,5 Rebounds pro Spiel gut bestätigen. Gegen die Niederländer haben sie nur 5 verlorene Bälle gehabt, was fantastisch ist, aber warten wir das Spiel gegen Georgien ab, bevor wir sie noch mehr loben.

Voraussichtliche Aufstellung Bosnien: Wright, Đedović, Mašić, Teletović, Sinanović

Georgien hat ein recht ungewöhnliches Team beisammen. Das Team besteht aus beinah unbekannten Spielern, aber diejenigen unter unseren Lesern, die diese Sportart genauer verfolgen, dürften die Georgier bestens kennen. Sie haben ein gut zusammengesetztes Team, das unbedingt zur EM fahren möchte und wenn man sich die Gruppengegner anschaut, dann kann ihnen die EM-Teilnahme gelingen. Nach Meinung einiger Experten könnten sie um den ersten Platz kämpfen, aber viel realistischer und stressfreier erscheint die Option, dass sie um den zweiten Platz kämpfen, der auch zur EM führt. Im ihrem ersten Spiel haben sie vor 6.000 georgischen Fans den ersten Gegner bezwungen und zwar Rumänien mit 80:64. Der Sieg war aber erwartet. Sie wurden vom eingebürgerten Pullen angeführt, der 19 Punkte erzielt hat. Ein weiterer wichtiger Spieler war Markoishvili, der 14 Punkte erzielt hat. Bei den großen Spielern sollte man noch Centerspieler Shermandini (13 Punkte, 7 Rebounds), Sanikidze (12 Punkte, 10 Rebounds) und Shengelia (9 Punkte und 9 Rebounds) erwähnen. All die genannten Spieler spielen in ihren Vereinen wichtige Rollen und sollten keinesfalls unterschätzt werden. Sie kommen nicht nach Sarajevo um eine Abreibung zu kassieren, das steht jedenfalls fest. Die Georgier sind auf den großen Positionen sehr stark und gerade da sehen sie ihre Chance. Die Duelle Teletovic-Shengelia und Djedovic-Markoishvili werden sicherlich sehr spannend. Bei den Rebounds sind die Gäste gut drauf, sie machen den Innenbereich sehr gut zu und von der Bank werden sie vom erfahrenen Serben Kokoskov angeführt, der einige Jahre in der NBA verbracht hat und zwar als Assistcoach bei den Pistons, mit denen er einen Titel geholt hat.

Voraussichtliche Aufstellung Georgien: Markoishvili, Tsintsadze, Shengelia, Sanikidze, Shermandini

Die beiden Teams trafen seit 16 Jahren nicht aufeinander. Die einzigen Aufeinandertreffen gab es 1995/96. Das erste Spiel gewann Georgien 77:66 und das Zweite gewannen die Bosnier 80:71. Das heutige Spiel in Sarajevo sollte spannend werden, zumindest wenn man sich die Aufstellungen anschaut. Wir glauben zwar an einen Sieg der Bosnier, aber er dürfte nicht allzu hoch ausfallen. Ein Sieg der Gäste ist sogar auch möglich.

Tipp: Georgien +8

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,87 bei 10bet (alles bis 1,78 kann problemlos gespielt werden)

Obwohl Bosnien in den ersten beiden Spielen sehr viele Punkte erzielt hat, denken wir, dass beim heutigen Spiel nicht viele Punkte erzielt werden, weil Georgien ein ernstzunehmender Gegner ist, der eine gute Abwehr hat. Wir gehen von wenigen Punkten aus.

Tipp: unter 166,5 Punkte

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,87 bei titanbet (alles bis 1,78 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!