Bosnien-Herzegowina – Russland 10.09.2016, Eurobasket 2017 Qualifikation

Bosnien-Herzegowina – Russland / Eurobasket 2017 Qualifikation – In sieben bisherigen  Duellen dieser Nationalteams feierten die Russen, aber Bosnien-Herzegowina hat noch nie ein Match verloren, welches in der Halle Mejdan in Tuzla gespielt wurde. Eine dieser Traditionen wird also in diesem Match beendet. Die Russen wären mit einem eventuellen Sieg auf dem ersten Platz in der Gruppe C gefestigt und würden sich bereits nach vier Runden die Teilnahme an der Europameisterschaft 2017 sichern. Beginn: 10.09.2016 – 20:15 MEZ

Bosnien-Herzegowina

Trotz hoher 54:83-Auswärtsniederlage gegen Russland in der ersten Runde kann das bosnisch-herzegowinische Team den Russen, die am Mittwoch gegen Schweden gefeiert haben, dankbar sein, weil sie jetzt die Chance haben, auf dem zweiten Platz der Gruppe C, in der nur drei Teams sind, zu landen. Einen weiteren Schritt werden sie sich ihrem großen Ziel nähern, falls sie es schaffen gegen Russland zu feiern. Obwohl die Bosnier in sieben direkten Duellen gegen Russland mit 18,28 Punkten Rückstand im Schnitt bezwungen wurden, kassierten sie ihre schwerste Niederlage gegen Russland gerade bei dieser Qualifikation und zwar mit sogar 29 Punkten unterschied. Trotz der Tatsache, dass in Perm der Kapitän Mirza Teletovic nicht dabei war, zeigte das bosnisch-herzegowinische Team in der ersten Halbzeit, dass es mit den Russen mithalten kann. In der Halbzeitpause führten sie sogar 35:34.

Nurkic brillierte, aber schnell machte er drei persönliche Fouls. Gerade im dritten Viertel, das er hauptsächlich auf der Ersatzbank verbrachte, spielten die Russen immer besser und schafften die Wendung. Nurkic hat in den ersten zwei Matches je 19 Punkte und je 15 Rebounds pro Match verbucht und in diesen Bereichen ist er mit Abstand der beste Spieler in der Qualifikation. Auch der junge Musa hat im Duell gegen Schweden (19 Punkte und 11 Rebounds) gezeigt, dass man mit ihm ernsthaft rechnen kann, aber für einen eventuellen Sieg werden in erster Linie Teletovic, Gordic und Kikanovic einen großen Beitrag leisten müssen.

Voraussichtliche Aufstellung Bosnien-Herzegowina: Gordic, Musa, Milosevic, Teletovic, Nurkic

Russland

Die Russen haben in den ersten zwei Duellen die Favoritenrolle in der Gruppe C gerechtfertigt und dabei zwei lockere Siege verbucht, obwohl sie gegen Bosnien-Herzegowina nur in der zweiten Halbzeit und gegen Schweden in der ersten gut gespielt haben. Am Mittwoch, gegen Schweden, eröffneten die Russen das Match sehr gut und führten gleich 14:0. Die ersten Gegenpunkte kassierten sie erst nach 4,5 Minuten und zwar von der Freiwurflinie. Später ließen sie nach und so musste sich ihr Trainer Bazarevich mit einem nicht so überzeugenden Sieg seiner Schützlinge zufrieden geben (85:73). Er ist sich dessen bewusst, dass Bosnien-Herzegowina, trotz überzeugender Niederlage im ersten Match, ein viel stärkeres Team hat als Schweden, obwohl die Bosnier viele Probleme mit der Organisation ihres Spiels haben.

In Tuzla werden die Russen sicherlich unter großem Druck stehen, zumal die hochmotivierten Gastgeber eine große Unterstützung des eigenen Publikums haben werden. Nachdem Kulagin gegen Bosnien-Herzegowina brillierte (17 Punkte, 7 Rebounds und 4 Assists), war im Duell gegen Schweden Vorontsevich der beste Spieler (20 Punkte, 5 Rebounds, 4 Assists, 3 Steals). Kulagin war mit 15 Punkten und 3 Assists ebenfalls auf der Höhe. Khvostov hat endlich gut gespielt und im Duell gegen Schweden erzielte er 16 Punkte und 5 Assists. Ausfallen werden die verletzen Fridzon und Shved.

Voraussichtliche Aufstellung Russland: Khvostov, Kulagin, Baburin, Vorontsevich, Mozgov

Bosnien-Herzegowina – Russland TIPP

Obwohl die Buchmacher wegen großer Oszillationen im Spiel des bosnisch-herzegowinischen Teams und der Ergebnisse in bisherigen direkten Duellen auf einen überzeugenden Triumph der Russen tippen, sind wir der Meinung, dass dies nicht passieren wird. Die Bosnier werden dieses Mal große Unterstützung der eigenen Fans haben und außerdem ist dieses Mal auch Teletovic dabei. Wir würden es sogar wagen auf Sieg des Gastgebers zu tippen, aber vorsichtshalber entscheiden wir uns für diesen Tipp.

Tipp: Bosnien-Herzegowina +5,5

Einsatzhöhe: 8/10

Qoute: 1,91 bei bwin (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bwin bonus
50€