Boston Celtics – Brooklyn Nets, 11.04.13 – NBA

Sowohl die Celtics als auch die Nets haben die Playoff-Teilnahme sicher in der Tasche, aber es ist immer noch unklar, von welcher Position sie in die bevorstehenden Playoffs starten werden. Beide Vereine versuchen eine gute Startposition zu ergattern, um einen leichteren Gegner in der ersten Playoff-Runde zu bekommen. Dies ist ansonsten das vierte Saisonduell der beiden Teams und zwei der drei Duelle gewannen die Nets. Beginn: 11.04.2013 – 02:00

Alle drei direkten Aufeinandertreffen der beiden Teams wurden im letzten Jahr ausgetragen. Im ersten direkten Duell feierten die Nets einen 102:97-Heimsieg, das zweite Duell gewannen sie 95:83 bei den Celtics, während das letzte Duell an die Celtics ging und zwar mit einem überzeugenden 93:76. Die Celtics sind momentan auf dem siebten Platz im Osten und wenn die Anordnung so bleibt, dann bekommen sie in der ersten Runde die Knicks als Gegner. Sie haben außerdem eine Bilanz von 40:37 und eine Heimbilanz von 27:12. Ihr momentanes Ziel ist die sechstplatzierten Hawks aufzuholen, aber sie sollten sich auch vor den achtplatzierten Bucks in Acht nehmen. Garnett und Pierce sind ins erste Team zurückgekehrt, aber Rondo ist weiterhin nicht dabei, weil er sich eine schwere Verletzung zugezogen hat. Den Ausfall von Pierce hat Jeff Green wunderbar für sich ausgenutzt und uns gezeigt, dass er ein fantastischer Schütze ist. Die Celtics haben in dieser Saison viele Probleme mit den Rebounds, da sie in dieser Kategorie der zweitschlechteste Team der NBA sind und mit dem Ausfall von Rondo haben sie auch mit den Assists einige Probleme.

Voraussichtliche Aufstellung Celtics: Bradley, Pierce, Green, Bass, Garnett

Die Nets haben es trotz der ganzen Turbulenzen und trotz dem Trainerwechsel geschafft, die Playoff-Teilnahme zu sichern. Sie sind sogar im oberen Teil der Eastern Conference, somit sie in der ersten Playoff-Runde den Heimvorteil haben werden. Momentan sind sie im Osten relativ sicher auf dem vierten Platz, aber die Bulls sind auch da und lauern auf ihre Chance. Ihre Auswärtsbilanz ist positiv und beträgt zurzeit 21:17, was schon sehr gut ist. Bei den Rebounds sind sie viel besser als die Celtics, aber dafür sind sie bei den Assists einfach katastrophal. Diese Assists-Schwäche ist seltsam, wenn man bedenkt, dass sie in ihren Reihen die Spieler wie Williams oder Johnson haben, aber die beiden Spieler haben sich in der aktuellen Saison den Punkten gewidmet und dies ist nun mal die Konsequenz. Sie spielen eine sehr gute und vor allem kompakte Abwehr, was uns die kleine Anzahl an Gegenpunkten (ca. 95 Gegenpunkte pro Spiel) sehr gut bestätigt. Gerade diese kompakte Abwehr ist die stärkste Waffe der Nets. Die großen Spieler der Nets sind hauptsächlich mit der Abwehrarbeit beschäftigt, aber der beste Schütze ist trotzdem Centerspieler Lopez (mehr als 19 Punkte im Schnitt). Der starke und großgewachsene Evans hat sich zum besten Rebounder des Teams entwickelt, aber seine Angriffsmöglichkeiten sind sehr beschränkt. Sie haben außerdem eine solide Ersatzbank, die ein weiterer Vorteil der Nets ist.

Voraussichtliche Aufstellung Nets: Williams, Johnson, Wallace, Evans, Lopez

Beide Teams haben sich ihre Playoff-Teilnahme gesichert, aber ein paar weitere Siege wären nicht schlecht um eine gute Playoff-Startposition zu bekommen. Wir erwarten zwar kein allzu hartes Spiel, aber die beiden Teams sind einfach kaum in der Lage ein punktereiches Spiel abzulegen.

Tipp: unter 193 Punkte

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,91 bei bwin (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!