Boston Celtics – New Orleans Pelicans 04.01.2014

Boston Celtics – New Orleans Pelicans – Im Bostoner TD Garden treffen die Gastgeber Celtics und die Pelicans aus New Orleans aufeinander. Die beiden Teams ähneln sich in ihrer Leistung, aber die Celtics haben es leichter, da in der zurzeit schwächeren Eastern Conference sogar mit einer negativen Bilanz der Einzug in die Playoffs möglich ist. Ansonsten spielen die Gastgeber dieses Duells immer noch ohne Rondo und es ist sogar sehr fraglich, ob er weiterhin in Boston bleibt oder zu einem anderen Team wechselt, da es sehr viele Interessenten für seine Dienste gibt. Beginn: 04.01.2014 – 01:30 MEZ

Boston Celtics

Bei den Celtics spürt man das Fehlen von Rondo und zwar am meisten beim Spielaufbau. Ohne ihn sind die Celtics das schlechteste Team bei den Assists und haben gerade mal einen Schnitt von 19 Assists pro Spiel. Früher kam Rondo alleine auf 12 bis 14 Assists pro Spiel, aber er fehlt nun mal seit dem Saisonanfang. Die Celtics müssen außerdem auf Garnett und Pierce verzichten, da die beiden Leistungsträger im Sommer gegangen sind, sodass es kaum vorstellbar ist, dass die Celtics so gut wie in der letzten Saison abschneiden werden. Bei den meisten Statistiken sind sie unterdurchschnittlich, aber die Abwehr muss man einfach loben, da sie in diesem Bereich das fünftbeste Team der NBA sind. Sie lassen kaum einem Gegner mehr als 100 Gegenpunkte zu.

Bei den Neuzugängen sollte man den körperlich starken Forward Humphries erwähnen, der von den Nets als der klare Kandidat für die Starting Five geholt wurde, aber momentan kommt er auf gerade mal 6 Punkte und 4 Rebounds pro Spiel, was dementsprechend keinen Stammplatz mit sich bringt, sondern gerade mal 16 Minuten Einsatzzeit pro Spiel. Als Anführer hat sich Green aufgedrängt und er wird von Bradley unterstützt, wobei Bradley in keinster Weise den verletzten Rondo ersetzen kann. Unter dem Korb spielen Sullinger und Bass, genauso wie Rookie Olynyk, was an sich keine schlechte Auswahl ist. Das größte Manko von Boston ist das Fehlen eines echten Anführers, um den das neue Gerüst der Starting Five aufgebaut werden kann.

Voraussichtliche Aufstellung Celtics: Bradley, Crawford, Green, Sullinger, Bass

New Orleans Pelicans

Die Pelicans spielen zum ersten Mal in der aktuellen Saison gegen die Celtics und sie haben ebenfalls eine negative Ergebnisbilanz, aber im Gegensatz zu den Celtics spielen sie in der sehr starken Western Conference, sodass sie sehr weit entfernt vom Einzug in die Playoffs sind. Sie hatten zwischendurch aufgrund des Ausfalls von Anthony Davis große Probleme, da Davis ein Spieler ist, der fast jede Nacht einen Double-Double spielen kann, aber zu ihrem Glück ist er wieder einsatzbereit. In die Starting Five wurde der fantastische Schütze Anderson reingenommen, der das Spiel viel breiter gemacht hat und pro Spiel 2 bis 3 Drei-Punkte-Würfe verwandeln kann (so ähnlich wie Teletovic bei den Nets). Der junge Holiday ist für den Spielaufbau zuständig und vor kurzem haben sie noch den großen französischen Center-Spieler Ajinca geholt, der das Spiel der Pelicans vielseitiger macht.

Vor kurzem ist ein neues Problem aufgetreten und zwar die Verletzung der Guards Gordon, der seit Jahren viel Verletzungspech hat. Allgemein gesehen sind die Verletzungen das größte Problem der Pelicans, da seit dem Saisonauftakt gerade mal zwei Spieler alle Partien bestreiten konnten. Von der Bank kommt Evans, der einen beachtlichen Beitrag leistet und außer Gordon ist noch der Rookie Smith verletzt, was wirklich schade ist, weil er in seinem ersten NBA-Jahr sehr solide Leistung abgeliefert hat. Wir sollten noch erwähnen, dass im Gegensatz zu den Celtics das schwächste Glied der Pelicans die Abwehr ist.

Voraussichtliche Aufstellung Pelicans: Holiday, Roberts, Aminu, Anderson, Davis

Boston Celtics – New Orleans Pelicans TIPP

Die Celtics werden versuchen, mit ihrer guten Abwehr die Pelicans zu stoppen, was gleichzeitig bedeutet, dass sie versuchen werden, ihr Spieltempo aufzudrängen. Diese Partie sollte sehr hart und kompakt werden, was automatisch wenig Punkte mit sich bringt.

Tipp: unter 200 Punkte

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,91 bei bwin (alles bis 1,82 kann problemlos gespielt werden)