Brasilien – Russland, 02.08.12 – OS London 2012

Ein sehr interessantes Spiel der dritten Runde der Gruppe B werden die Brasilianer und die Russen spielen. Beide Teams sind bisher unbesiegt, haben also jeweils zwei Siege geholt und sicherlich möchten beide Teams diese gute Serie fortsetzen. Es wird interessant sein zu sehen, wie das Spiel verlaufen wird, da es sich um zwei unterschiedliche Spielweisen handelt. Beginn: 02.08.2012 – 17:45

Brasilien ist schon lange nicht das Team aus der Zeit von Oskar Shmit, aber Brasilien hat in den eigenen Reihen ein paar sehr gute Spieler. Das Team wird vom Veteranen Barbosa angeführt. Zuerst haben die Brasilianer gegen Großbritannien 67:62 gewonnen und danach sind sie 75:71 besser als Australien gewesen. Die Russen sind eine richtige Reifeprüfung für sie, um zu sehen ob sie sich in den Kampf um die höchsten Gruppenpositionen einlassen können. Obwohl man auf den ersten Blick meinen könnte, dass Brasilien einen viel schnelleren und attraktiven Basketball spielt, ist es aber doch nicht so. Es ist umgekehrt. Brasilien hat einen Schnitt von 71 Punkten pro Spiel, mit einer Wurfquote von 42 Prozent. Ihr Dreierwurf ist sehr schlecht, zumindest war er es in diesen zwei Runden, da sie nur 5 von 37 Würfen von der Dreipunktelinie getroffen haben. Das hat sie aber im bisherigen Verlauf nicht allzu viel gekostet, aber es kann gefährlich werden, vor allem wenn man gegen die Russen spielen muss. Deswegen müssten Huertas und Barbosa als Teamanführer, viel mehr Verantwortung auf sich nehmen. Unter dem Korb sind die Brasilianer sehr stark und zwar wegen dem guten Trio Splitter, Varejao und Hilari und gerade diese Überlegenheit müssen sie ausnutzen. Dazu müssen sie Kirilenko stoppen, der bis jetzt der beste Spieler des Turniers ist.

Voraussichtliche Aufstellung Brasilien: Huertas, Barbosa, Garcia, Splitter, Varejao

Die Russen sind sehr punkteeffizient in den bisherigen zwei Runden. Sie haben im Schnitt 84 Punkte erzielt (besser sind nur die Amerikaner und die Spanier) und haben die beste Wurfquote von 53 Prozent (von der Zweipunktelinie sind es sogar 61 Prozent). Sie haben ebenfalls nicht so viele Dreierwürfe erzielt, nur 9 aus 32 Versuchen und auch ihre Freiwürfe sind nicht gerade hervorragend (nur 66 Prozent). Bis jetzt haben sie China 73:54 und Großbritannien 95:75 bezwungen. Sie haben also zwei klare Siege geholt, aber Brasilien ist der erste richtige Test. Die Russen haben ein gutes Zusammenspiel und vieles hängt von Kirilenko ab. Er ist bis jetzt der beste Schütze bei den Olympischen Spielen und spielt wirklich fantastisch. Da ist auch die Verstärkung aus Minnesota Shved, der die Positionen Eins und Zwei hervorragend deckt. Das Positive ist, dass die meisten Spieler diese Teams schon lange zusammen spielen, also sind sie sehr gut eingespielt. Aber wir wiederholen, auch wenn Kirilenko der beste Spieler ist, dürfen sich die Russen nicht nur auf ihn verlassen. Die anderen Spieler müssen ebenfalls viel leisten, denn dieses Turnier ist relativ lang und jedes Spiel ist wichtig.

Voraussichtliche Aufstellung Russland: Shved, Kirilenko, Khryapa, Ponkrashov, Kaun

Beide Teams können ein punktereiches Spiel spielen (vor allem die Russen), also erwarten wir dieses Mal ein Spiel mit vielen Punkten. Diese Spielweise passt beiden Mannschaften und drängt sich somit als ein sehr logischer Tipp auf.

Tipp: über 146,5 Punkte

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,91 bei 888sport (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!