Brooklyn Nets – Utah Jazz, 19.12.12 – NBA

Die Nets empfangen in der eigenen Halle das Team aus Utah, das sich im bisherigen Saisonverlauf als heimstark herausgestellt hat. Auf der anderen Seite sind die Nets auch gut, wenn sie zuhause spielen, was jedoch nicht selbstverständlich gewesen ist, wenn man bedenkt, dass sie die Halle gewechselt haben. Beginn: 19.12.2012 – 01:30

Ansonsten sind die Nets wieder vollzählig, weil Centerspieler Brook Lopez wieder dabei ist. Er bedeutet ihnen viel, weil mit ihm der Kampf unter dem Korb leichter wird. Die Nets haben außerdem eine gute Ersatzbank, auf der Blatche, Humphries und Evans sitzen, die zusätzlich zur Stärke der Nets beitragen. Momentan haben sie eine Bilanz von 13:10, mit der sie den zweiten Platz in ihrer Division besetzen. Vor ihnen sind die uneinholbaren Knicks und direkt knapp dahinter befinden sich die 76ers und Celtics. Vor diesem Duell gegen Utah wurden sie ganz knapp von den Bulls bezwungen. Von den Spielern bei diesem Spiel gegen Chicago sollte man Williams (24 Punkte) und Lopez (18 Punkte und 10 Rebounds) erwähnen. Um die Bulls bezwingen zu können, hat ihnen eine bessere Wurfquote aus dem Spiel gefehlt, da sie gerade mal 38% Trefferquote hatten, was erbärmlich wenig ist. Trotzdem kann man was Positives im Ganzen sehen und zwar die gute Abwehrarbeit, die dieses Team kennzeichnet. In diesem Segment sind die Nets das fünftbeste Team der Liga. Gegen Utah muss man aufpassen, dass die Gäste zu nicht allzu vielen Rebounds und schnellen Pässen kommen, weil dadurch Utah sein Spieltempo aufdrängen würde. Für die Nets sprechen auch die Mini-Negativserie von Utah und die enorme Auswärtsschwäche der Jazzers. Und zuletzt sollte noch erwähnt werden, dass Lopez zwar der beste Schütze des Teams ist, aber die Schlüsselspieler, von denen das gesamte Spiel der Nets abhängt, sind Williams und Johnson.

Voraussichtliche Aufstellung Nets: Williams, Johnson, Wallace, Humphries (Evans), Lopez

Die Gäste befinden sich in einer Miniserie von zwei Pleiten in Folge. Zuerst wurden sie von den Spurs 84:99 bezwungen und anschließend von den Grizzlies 86:99. Es ist offensichtlich, dass der Angriff in beiden Spielen versagt hat, weil 85 Punkte im Schnitt einfach zu wenig sind. Jetzt kommen sie zu den Nets, die in ihrer neuen Halle sehr gut sind. Andererseits sind die Jazzers in der Ferne eher schlecht als gut, da sie eine Auswärtsbilanz von 4:10 haben. Die Gesamtbilanz beträgt 13:12 und zuletzt haben sie 5:5 gespielt. Zurzeit besetzen sie den siebten Platz im Westen, der zu Playoffs berechtigen würde, aber sie müssen sich vor Nuggets und Rockets aufpassen, weil sie gefährlich nahe sind. Man darf außerdem Lakers und Maverics nicht vergessen, weil man davon ausgehen muss, dass die beiden Spitzenvereine früher oder später aufwachen und nach vorne preschen. Ansonsten sind die stärksten Waffen der Jazzers der Rebound und Assist. Heute entsteht aber ein neues Problem, weil auf der anderen Seite Ex-Spieler Williams stehen wird, den sie zwar sehr gut kennen, aber andererseits kennt Williams die Jazzers auch sehr gut. Das Meiste wird von Millsap, Jefferson und Mo Williams erwartet. Die Ersatzbank ist auch gut besetzt und gerade sie könnte eine wichtige Rolle spielen.

Voraussichtliche Aufstellung Jazz: Mo Williams, Foye, Ma. Williams, Millsap, Jefferson

Auf den ersten Blick sieht es nach einem hart geführten defensiven Spiel aus, aber der erste Schein trügt. Wenn die Nets ihr Spiel beschleunigen, wovon wir ausgehen, dann werden sich die Gäste anpassen, was ihnen auch passen würde. Wir erwarten jedenfalls viele Punkte.

Tipp: über 195 Punkte

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,91 bei bwin (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!