Brose Bamberg – Ratiopharm Ulm 05.06.2016, BBL

Brose Bamberg – Ratiopharm Ulm / BBL – Die Finalserie des deutschen Playoffs auf drei Siege beginnt in der Brose Arena, wo der Gastgeber Bamberg in den letzten 45 Matches in der BBL 44 Siege verbucht hat. Somit wird es der sensationelle Finalist Ulm sicherlich nicht leicht haben, der am Anfang des Playoffs siebtplatziert war (21-13), während der Euroligist Bamberg natürlich Tabellenführer mit der Ergebnisbilanz 31-3 war. Beginn: 05.06.2016 – 15:00 MEZ

Brose Bamberg

Bamberg verteidigt den Titel und holte fünf von den letzten sechs Titeln des deutschen Meisters. Nur durch ein kleines Wunder könnte das Team des italienischen Trainers Trinchieri den Titel nicht verteidigen und somit auch nicht in die Euroleague einziehen, in der nur noch ein Platz für den deutschen Meister geblieben ist. Bamberg erbrachte in der aktuellen Saison eine fast hervorragende Leistung auch in der Euroleague und nach der Top-16-Phase, in der sie die Ergebnisbilanz 7-7 hatten, schieden sie wegen der schlechteren Bilanz der direkten Matches aus.

Obwohl sie in der aktuellen Saison den Pokaltitel nicht geholt haben (Alba), haben sie die Oberhand in der deutschen Meisterschaft. Im Playoff sind sie noch immer niederlagenlos und mit jeweils 3-0 fegten sie Würzburg und Bayern vom Platz und hatten im Durchschnitt über 24 Punkte Vorsprung auf diese Teams in gemeinsamen Matches. Deswegen ist es gar kein Wunder, dass schon jetzt angekündigt wird, dass ihre besten Spieler wahrscheinlich in europäische Spitzenteams eingeladen werden. Somit könnten Quarterback Wanamaker und Centerspieler Melli angeblich ins griechische Olympiacos geholt werden, während Quarterback zum italienischen Mailand wechseln könnte.

Voraussichtliche Aufstellung Bamberg: Strelnieks, Wanamaker, Heckmann, Harris, Melli

Ratiopharm Ulm

Es ist nicht wichtig, wie man die Saison angefangen hat, es ist wichtig, wie man sie beendet. Dies bezieht sich in den letzten Tagen vor allem auf Ulm, das am Saisonauftakt nur zwei Siege in neun Matches verbucht hat und am Anfang des Playoffs siebtplatziert war. Nachdem sie im Viertelfinale das zweitplatzierte Oldenburg und im Halbfinale den Gewinner des FIBA Europe Cup, Fraport SKY aus Frankfurt mit identischen 3-1 eliminiert haben, wurden sie erst das sechste Team in der Geschichte des Playoffs, das von der siebten Tabellenposition ins Finale gelangt ist. Deswegen ist es ja kein Wunder, dass 6.200 Eintrittskarten für das zweite Finalmatch, das am Mittwoch in Ulm gespielt wird, in nur fünf Minuten ausverkauft wurden.

Ulm spielte in seinem einzigen Playoff-Finale in der BBL im Jahr 2012 und auch damals gegen Bamberg, das in der Serie mit 3-0 feiern konnte. Ein Nachteil für das Team des Trainers Leibenath, der neben Günther auch der einzige Teilnehmer dieses Finales war, ist die Tatsache, dass sich der amerikanische Quarterback Brown wieder eine Knieverletzung zugezogen hat und einer Operation unterzogen werden muss. Brown, der 6,7 Punkte und 2,6 Assists pro Match erzielt hat, wurde gerade aus der letzten Saison aus Bamberg geholt. Bamberg verbuchte in der aktuellen Saison in der Liga nämlich zwei Siege gegen Ulm. Centerspieler Morgan ist mit 15,5 Punkten und 6,7 Rebounds der erste Name des Teams.

Voraussichtliche Aufstellung Ulm:  Babb, Günther, Butler, Rubit, Morgan

Brose Bamberg – Ratiopharm Ulm TIPP

Alles außer einem überzeugenden Sieg der Gastgeber wäre im ersten Match eine große Überraschung. Vor allem weil die Gäste im Playoff zwei Matches mehr gespielt haben und einen schlechteren Spielerkader haben.

Tipp: Bamberg -16,5

Einsatzhöhe: 8/10

Quote: 1,88 bei Unibet (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€