Brose Basket – Real Madrid, 03.01.13 – Euroleague

In der zweiten Runde der Top16-Spielphase der Euroleague treffen in der Gruppe E der deutsche Vertreter Brose Basket und der spanische Real Madrid aufeinander. Auf den ersten Blick ist Real der klare Favorit, aber Brose ist ein unangenehmer Gegner für jeden Verein, vor allem wenn in Bamberg gespielt wird. Wie unangenehm Brose ist, hat schon Unicaja in der ersten Runde erfahren, als die hochfavorisierten Spanier aus Malaga sehr schwer Brose bezwungen haben. Beginn: 03.01.2013 – 20:45

Brose Basket aus Bamberg hat sich erst am letzten Spieltag der ersten Gruppenphase den Einzug in die zweite Gruppenphase gesichert. Schon der Einzug in die zweite Gruppenphase ist ein großer Erfolg für die Bamberger. Die Gegner sind aber vorgewarnt, sodass sie wissen, dass Brose kein Verein ist, den man im Vorbeigehen schlägt. Genau das hat Unicaja an der eigenen Haut gespürt, als die Spanier den deutschen Außenseiter ganz knapp 85:82 bezwungen haben. Brose war sogar an einem Sieg dran, aber am Ende hat das Selbstbewusstsein nicht ausgereicht, um so einen großen Verein zu besiegen. Bei diesem Match wurden die Bamberger von Ford mit 16 Punkten und 6 Rebounds angeführt, während Gavel 15 Punkte und 8 Assists beigesteuert hat. Nur Nachbar war überhaupt nicht auf dem gewohnten Niveau, da er eine Wurfquote aus dem Spiel von 1-10 hatte, aber von Jacobsen hat man auch mehr erwartet. Gegen Real sind sie keine Favoriten, aber vor eigenen Fans sind sie sehr stark. Real ist zwar nicht unschlagbar, aber man darf nicht vergessen, dass Brose in dieser Saison keine große Mannschaft geschlagen hat. Gerade diese Tatsache darf man keinesfalls aus den Augen lassen.

Voraussichtliche Aufstellung Brose Basket: Gavel, Goldsberry, Ford, Jacobsen, Zirbes

Real versucht die Top16-Phase unbeschadet zu überstehen, da sowieso das Mindestziel der Einzug ins Final-Four-Turnier ist. In der ersten Gruppenphase haben die Madrilenen 7-3 gespielt. Es ist interessant zu erwähnen, dass dies der zweite Gastauftritt in Deutschland ist, weil sie in der ersten Runde der zweiten Gruppenphase in Berlin spielen mussten. Der erste deutsche Gastauftritt verlief erfolgreich, da sie Alba Berlin 77:63 bezwungen haben. In dieser Saison spielt Real sehr kompakt. Das Team wird vom NBA-Rückkehrer Rudy Fernandez angeführt, der von fantastischen Mirotic, Carroll und Llull angeführt wird. Die anderen Spieler wie Draper, Reyes, Rodriguez, Begic und Slaughter darf man auch nicht vergessen, da sie ihren Beitrag sehr gut leisten. Die Madrilenen dürfen sich nicht erlauben, dass sie von der heißen Atmosphäre in Bamberg überwältigt werden. Was jedoch in die Hände der Spanier spielt, ist die Tatsache, dass sie das stabilere Team sind.

Voraussichtliche Aufstellung Real Madrid: Llull, Suarez, Fernandez, Mirotić, Begić

Obwohl Brose bis zum bitteren Ende kämpft und eigentlich nie aufgibt, muss man sagen, dass Real der klare Favorit ist. Die Madrilenen haben einen qualitativ hochwertigeren Spielerkader und dazu noch eine klar besser besetzte Ersatzbank, sodass einem nicht allzu knappen Sieg der Gäste nichts im Wege steht.

Tipp: Real Madrid -8,5

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,83 bei paddypower (alles bis 1,74 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!