Caja Laboral – CSKA Moskau, 17.04.13 – Euroleague

Werden die Spieler von Caja wiedermal ihren bekannten Trotz raushängen, wie sie es immer tun, wenn es dem Ende zugeht oder wird CSKA die Serie routinemäßig beenden und schon am Mittwochabend die Koffer für die Reise nach London packen? Viele Basketballkenner glauben an die zweite Variante, da CSKA bis jetzt wirklich sehr gut gespielt hat. Beginn: 17.04.2013 – 20:45

Die heutigen Gastgeber haben in dieser Saison schon mal bewiesen, dass sie wissen wie man von den Toten auferwacht und eine großartige Ergebnisserie zustande bringt. Sie spielen dazu noch zuhause und damit sie wieder nach Moskau zurück können, müssen sie die nächsten zwei Spiele gewinnen. Sie sollten aber einen Schritt bzw. ein Spiel nach dem anderen gehen und demnach ist dieses dritte Duell am wichtigsten. In Moskau haben sie in den ersten zwei Spielen nicht gerade brilliert. Sie sind sogar viel schlechter als die russische Mannschaft gewesen und somit wurden sie im ersten Spiel 78:89 bezwungen und im zweiten Spiel haben sie eine noch klarere 78:90-Niederlage kassiert. Jetzt spielen sie zuhause, was aber nichts zu bedeuten hat, da CSKA sehr gute Spieler hat, die wissen wie man eine Serie beendet. Im zweiten Spiel haben sie sogar 15 Dreierwürfe versiebt, aber noch schlimmer ist das Verhältnis der Rebounds und Assists, wo CSKA viel besser gewesen ist. Auch die Rückkehr von San Emeterio hat nicht viel geholfen, obwohl er eine solide Partie abgelegt hat. CSKA hat es wieder geschafft Nocioni und Cook, aber auch die beiden Bjelica´s aufzuhalten und so konnte Caja keinen Sieg holen. Jetzt müssen die Spieler von Caja eine viel bessere Abwehr auf allen Spielern von CSKA spielen und nicht so viele Außenwürfe erlauben, sondern sie müssen versuchen das Spiel ein wenig zu verlangsamen.

Voraussichtliche Aufstellung Caja: Cook, Causeur, Nocioni, N. Bjelica, Lampe

CSKA möchte diese Serie sicherlich nach drei Spielen beenden. Die heutigen Gäste haben zwar ein sehr gutes Team, aber sie sind in dieser Saison wirklich belastet und brauchen unbedingt eine Auszeit. Sie stehen kurz vor der Reise nach London und brauchen in den nächsten drei Duellen gegen Caja nur noch einen Sieg. Im zweiten Spiel haben sie ihre wahre Kraft bewiesen. Sie haben den Gegner richtig vom Platz gefegt. Von der Zweipunktelinie haben sie eine Wurfquote von 72 Prozent gehabt bzw. sie haben nur 12 Zweierwürfe versiebt! Sie hatten sogar 24 Assists und das bestätigt nur was für ein gutes Zusammenspiel sie hatten bzw. das jeder Spieler seinen vollen Beitrag geleistet hat. Das ist ja auch ihre stärkste Waffe und zwar nicht nur gegen Caja, sondern auch gegen andere Teams. CSKA hat einen Spielkader, der problemlos drei gleichstarke Starting Fives bilden könnte. Wenn es also beispielsweise bei Weems nicht so gut läuft (im zweiten Spiel hat er nur 2 Punkte erzielt), sind da Jackson oder Papaloukas. Unter dem Korb sind auch weiterhin die fantastischen Krstic und Kaun, denen auch Erceg beisteht, indem er die großen Spieler aus der Verteidigungszone rauslockt. Alles in allem sollte CSKA nur weitermachen wie bis jetzt. Kaum eine Mannschaft kann ihnen parieren und zwar nicht nur jetzt sondern die ganze Saison durch. Deswegen ist CSKA einer der Hauptkandidaten auf den Meistertitel.

Voraussichtliche Aufstellung CSKA: Teodosić, Weems, Khryapa, Erceg, Kaun

Wir glauben, dass CSKA nicht zulassen wird, dass sich diese Serie noch weiter in die Länge zieht. Caja ist zwar in der Lage dieses Duell zu gewinnen, das steht fest, aber wir glauben, dass die Spanier haben jetzt schon das Bestmögliche erreicht.

Tipp: CSKA -5,5

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,85 bei myBet (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!