Caja Laboral – Maccabi Electra, 28.02.13 – Euroleague

Caja ist eines der wenigen Teams, das die schlechte Spielform von Maccabi ausgenutzt und mitten in Israel 71:70 gewonnen hat. Damit wurde gezeigt, dass Maccabi nicht mal annähernd so gut wie in den früheren Jahren ist. Momentan ist aber Caja in einer schlechten Spielform, während Maccabi um den Einzug in die nächste Runde kämpft. Beginn: 28.02.2013 – 20:30

Caja hat die zweite Gruppenphase mit fantastischen vier Siegen angefangen und hat damit angekündigt, dass sie den Gruppensieg anpeilt. Leider kam der Einbruch nach der Niederlage gegen Barcelona und eine Serie von vier Pleiten in Folge. Realistisch betrachtet ist der Weggang von Oleson ein großer Verlust, weil man sehr schwer so einen Spieler findet, der einige Außenpositionen abdecken kann. Die vier Niederlagen waren meistens überzeugend und zwar mit 11 Punkten Differenz im Schnitt. Im ersten Duell gegen Maccabi gab es viele Leistungsschwankungen bei beiden Teams, was uns die Endstände des zweiten Viertels, das Caja 24:9 gewonnen hat, und dritten Viertels, das Caja wiederrum 6:24 verloren hat, am besten zeigen. Momentan ist Caja auf dem fünften Gruppenplatz mit einer Bilanz von 4:4 und Maccabi ist direkt dahinter mit einer Bilanz von 3:5. Diese Partie ist für beide Vereine sehr wichtig, weil eine eventuelle Niederlage für beide Vereine die Chancen auf die nächste Runde sehr stark verringern würde. Caja hat ein anderes Problem und zwar das schwere Restprogramm, bei dem diese Partie eines der leichtesten Spiele ist.

Voraussichtliche Aufstellung Caja: Huertel, Causeur, Nocioni, N. Bjelica, Lampe

Maccabi schafft es nicht eine gute Serie an Ergebnissen zu erspielen. Wenn die Israelis dieses Spiel verlieren sollten, dann schwindet die letzte Hoffnung auf die nächste Runde. Dies ist ihnen jedoch bewusst, somit sie diese Partie viel vorsichtiger als das Hinspiel spielen werden. In der letzten Runde haben sie in ihrer Halle Montepaschi vom Platz gefegt und zwar mit einem unglaublichen Vorsprung von 31 Punkten. Damit haben sie sich bei den Italienern für die Hinspielniederlage in Italien revanchiert. Jetzt wollen sie das Gleiche mit Caja anstellen, aber so einen Punktevorsprung können sie nicht erspielen. Ein Sieg ist definitiv möglich, weil Maccabi genügend Qualität in seinem Spielerkader hat. Die Israelis haben auch ein völlig ungünstiges Restprogramm und sie müssen in den übriggebliebenen sechs Runden vier Mal auswärts spielen. Aus diesem Grund ist diese Partie sehr wichtig. Sie müssen versuchen den Außenwurf von Caja zu stoppen, der sie im Hinspiel des Sieges kostete. Damals erzielte Caja sogar 13 Dreier, aber außer dem Verhindern des Außenwurfes des Gegners sollten lieber daran arbeiten ihren Wurf zu verbessern, weil er bei gerade mal 27,8% lag.

Voraussichtliche Aufstellung Maccabi: Ohayon, Smith, Hickman, James, Caner-Medley

Für beide Vereine ist dieses Spiel sehr wichtig, aber die Gastgeber sind momentan in einer Ergebniskrise, die sich auf dieses Match reflektieren wird. Maccabi wird sich für die Hinspielniederlage revanchieren und die äußerst schlechte Spielform von Caja ausnutzen.

Tipp: Maccabi +4

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,90 bei bet365 (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!