Caja Laboral – Olympiacos, 27.12.12 – Euroleague

Die Top-16-Phase der Euroleague fängt  an und zwar in einem neuen Spielmodus, da ab dieser Saison jeweils 14 Spiele ablegt werden. Caja und Olympiacos werden in der neuformierten Gruppe F kämpfen, wo sich noch Maccabi, Khimki, Siena, Barcelona, Fenerbahce und Besiktas  befinden. Es ist keine leichte Gruppe, sodass jeder Sieg sehr wichtig ist. Beginn: 27.12.2012 – 20:30

Caja hat es ganz knapp in die zweite Wettbewerbsphase geschafft, was aber jetzt absolut unwichtig ist, da sehr viele Spiele zu meistern sind. In der ersten Phase ist Caja mit 4 Siegen und 6 Niederlagen in der Gruppe C Tabellenvierter gewesen, wobei die Spanier die letzten drei Spiele gewonnen haben. Die heutigen Gastgeber müssen ihre Heimspiele deutlich verbessern, wo sie in der ersten Phase drei Niederlagen kassiert haben. In den letzten acht Saisons haben sie immer die zweite Gruppenphase erreicht und haben sogar 17 Heimsiege aus 20 Spielen  gehabt. Aus genau diesem Grund ist dieses Spiel gegen die Griechen sehr wichtig, wobei sie aber objektiv gesehen kein Favorit sind. Der beste Spieler des Teams ist immer noch Andres Nocioni, während viele Basketballanalytiker erwarten, dass in dieser Spielphase Nemanja Bjelica herausstechen könnte. Er kann sogar auf vier verschiedenen Positionen wirken und in dieser Saison spielt er allgemein gesehen hervorragend. Er führt das Team bei den Rebounds aber auch bei den Punkten an. Er erzielt 10,6 Punkte, sowie 62% von der Zweipunktelinie und ist dazu noch der fünftbeste Spieler der Top-16-Phase, was die offensiven Rebounds angeht. In der Pause hat das Team Omar Cook von Armani dazu geholt, der unter der Führung von Trainer Tabak sicher eine wichtige Rolle haben wird.

Voraussichtliche Aufstellung Caja: Huertel, Oleson, Nocioni, Bjelica, Lampe

Olympiacos ist einer der Favoriten dieser Gruppe und ist dazu noch der Titelverteidiger. Deswegen haben es die heutigen Gäste umso schwerer, weil es ja immer schwerer ist den Titel zu verteidigen als ihn zu gewinnen. Die erste Wettbewerbsrunde in der zweiten Gruppenphase bringt ihnen ein Auswärtsspiel in Spanien, wo sie es noch nie leicht hatten. Sie werden aber auf jeden Fall nicht aufgeben und werden den Sieg anpeilen. Die erste Wettbewerbsphase haben sie großartig mit sieben Siegen in Folge absolviert (Gesamtbilanz 8-2). Immer wenn sie eine Serie von sieben Siegen in Folge hatten, sind sie in dem jeweiligen Jahr bis zum Final-Four-Endturnier gekommen. Es ist schwer vorherzusagen, ob dies auch dieses Mal so sein wird, aber wir wiederholen, Olympiacos ist einer der Hauptkandidaten auf das Finale-Four-Turnier. Vieles wird von Vassilis Spanoulis abhängen, der zwei Mal den MVP-Titel des Endturniers geholt hat. Er ist der beste Spieler der Euroleague im November gewesen und dazu noch unter den fünf besten Spielern in der Kategorie der Punkte und Assists. Als Joker haben die Griechen Perperoglou (er ist genau wie Sanoulis und der neue Centerspieler Shermadini von PAO dazu gekommen) und zwar vor allem wegen seiner Erfahrung. Darüber hinaus gibt es noch Hines, Printezis, Antic, Law und einige andere sehr gute Spieler. Der Hauptvorteil dieses Teams sind das gute Zusammenspiel und die Tatsache, dass der Spielkader im Vergleich zur letzten Saison nicht allzu sehr verändert wurde.

Voraussichtliche Aufstellung Olympiacos: Law, Spanoulis, Printezis, Antić, Mavroeidis

Die ersten Spiele in der zweiten Gruppenphase können für alle Teilnehmer unangenehm werden, aber wegen der besseren Spielform und der vollzähligeren Mannschaft sehen wir die Gäste im leichten Vorteil.

Tipp: Sieg Olympiacos

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 2,00 bei Betathome (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!