Cantu – Khimki, 26.10.2012 – Euroleague

Cantu wünscht sich den ersten Sieg in dieser Saison der Euroleague, aber der Gegner ist eine äußerst unangenehme Mannschaft aus Khimki, die vielleicht sogar ein leichter Favorit in diesem Match ist. Cantu ist allerdings eine solide Mannschaft, gegen die kein Team mit dem Sieg im Voraus rechnen darf. Beginn: 26.10.2012 – 20:15

Die Gastgeber waren interessanterweise in den ersten zwei Runden das beste Team im Segment der verlorenen Bälle. Sie haben nur 16 Bälle verloren aber trotzdem wurden sie in den beiden Spielen bezwungen. Diesmal wollen sie es besser machen und sie verlassen sie auf die Tatsache, dass Khimki die letzten sieben Gastauftritte verloren hat sowie auf die Tatsache dass sie viel besser zuhause als auswärts spielen. Die Gastgeber werden von den besten Schützen des Teams Aradori und Markoishvili angeführt, während für das Verteilen von Bällen der Spielmacher Smith zuständig ist. Seine Spielmacher-Position wird er zusammen mit Mazzari teilen und somit sind viele der Meinung, dass Cantu mit einer offensiven Spieltaktik mit den oben erwähnten Schützen sowie dem zuverlässigen Leunen, Tyus oder Cusin zum Sieg kommen könnte. Darüber hinaus müssen sie eine solide Abwehr gegen die Khimki-Spieler leisten, vor allem gegen Augustine und Planinic sowie Loncar, Fridzon und Monya. Alle von ihnen sind gefährliche Spieler, sodass ein etwas schnelleres Tempo dem Gastgeber passen wird.  In allen statistischen Kategorien ist Cantu in dieser Saison schwächer als Khimki, während beide Teams einen schwachen Drei-Punkte-Wurf aufweisen.

Voraussichtliche Aufstellung Cantu: Smith, Aradori, Leunen, Markoishvili, Cusin

Khimki hat eine reife Mannschaft zur Verfügung. Viele Spieler sind über 28 Jahre alt und verstehen sicher sehr gut ihr Fach. Darunter sind einige Nationalspieler dabei und zwar Fridzon, Monya, Loncar, Planinic, Nielsen, Koponen… Sie alle haben eine Menge Erfahrung und wollen unbedingt, dass Khimki in dieser Saison sehr weit kommt. Wie weit sie kommen werden ist schwer zu sagen, aber die Top16 wäre sicherlich ein gutes Ergebnis. Der legendäre Trainer Kurtinaitis will viel mehr, aber zunächst müssen sie diese unangenehme Gruppe, in der noch PAO, Real, Fenerbahce und Olimpija dabei sind, bewältigen. Khimki wird wahrscheinlich mit Cantu und Olimpija um einen der Plätze, der weiterführt, kämpfen und objektiv gesehen sind sie qualitativ besser als beide dieser Mannschaften. Dies müssen sie auch auf dem Platz beweisen, um verdient in die zweite Phase des Wettbewerbs zu kommen. Bisher hat Zoran Planinic das beste Spiel gezeigt und somit ist er der beste Schütze, Assistent und Stealer im Khimki-Team, während Augustine der beste Rebounder des Teams ist. Khimki erzielt im Durchschnitt 5 Blocks pro Spiel, während Cantu nur zwei Blocks erzielt. Beim Freiwurf sind sie ziemlich sicher (83% gegenüber 70% von Cantu). Beide Teams sind gut eingespielt und deshalb sollen sie die ersten beiden Runden einfach vergessen, damit sie sich diesem Match voll und ganz widmen können. Für die Gäste wäre es am besten, wenn sie die Favoritenrolle dem Gastgeber überlassen würden, damit sie ohne Druck spielen können, obwohl objektiv gesehen Khimki bessere Chance auf Triumph in diesem Match hat.

Voraussichtliche Aufstellung Khimki: Rivers, Planinić, Fridzon, Augustine, Lončar

Vielleicht werden wir keinen besonders attraktiven Basketball zu sehen bekommen, aber die große Ungewissheit und den Kampf bis zum Ende des Matches können wir auf jeden Fall erwarten. Dies bezieht sich vor allem auf die Heimmannschaft, die immer ihr Bestes gibt, vor allem zuhause. Khimki ist stärker und erfahrener und daher geben wir diesem Team einen leichten Vorteil in diesem Match.

Tipp: Sieg Khimki

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,80 bei bet365 (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!