Chicago Bulls – Charlotte Bobcats, 31.12.2012 – NBA

Die Bulls werden das letzte Match in diesem Jahr auf dem eigenen Parkett spielen und zwar gegen das schlechteste Team der Liga, zumindest was die Niederlage-Serien angeht. Die Bobcats haben nämlich 18 Spiele in Folge nicht gewonnen und mit dieser negativen Serie reisen sie zu den Bulls nach Chicago. Beginn: 31.12.2012 – 21:00

Die Bulls spielen immer noch ohne Rose, den ersten Star dieses Teams und in dieses Match gehen sie nach dem Heimsieg gegen die Wizards am Samstagabend. In diesem Spiel haben sie einen 87:77-Sieg geholt obwohl sie das Match schlecht starteten und das erste Viertel verloren haben. Im zweiten Viertel haben sie ins Spiel gefunden und am Ende feierten sie den insgesamt 16. Sieg in dieser Saison. Sie haben auch 12 Niederlagen auf dem Konto, wobei sie zuhause 9 Siege und 7 Niederlagen verbucht haben. Neben Rose fehlt auch der verletzte Hamilton, obwohl in der NBA die Gerüchte über Hamilton-Trade kursieren. Er wird von Belinelli sehr gut ersetzt, sodass der Veteran Hamilton ohne seinen Platz im Team wirklich bleiben könnte. Die Bulls sind ein wenig ausgeruhter als die Bobcats, weil das Match gegen Indiana aufgrund des Unwetters in Indianapolis verschoben wurde. Chicago bevorzugt das Spiel auf wenige Punkte. Sie haben eine sehr gute Abwehr, die dem Gegner nur 92,1 Punkte pro Match zulässt. Im Angriff spielen sie sehr organisiert und im Durchschnitt erzielen sie 92,9 Punkte. Ihre Stärke liegt in einem guten Sprung und der Innenlinie mit Boozer, Noah und Deng. Allerdings haben sie eine etwas kürzere Bank und zwar aufgrund der Verletzungen einiger Spieler.

Voraussichtliche Aufstellung Bulls: Hinrich, Belinelli, Deng, Noah, Boozer

Die Bobcats befinden sich in einer Serie von 18 Niederlagen in Folge. In der vergangenen Saison haben sie sogar 23 Niederlagen in Folge kassiert. In dieser Saison hatten sie zu einem Zeitpunkt 7 Siege und 5 Niederlagen auf dem Konto aber danach haben sie mit dieser langen, negativen Serie angefangen. Es klingt unglaublich, dass sie die Matches im Schnitt mit 13,3 Punkten unterschied verloren haben und dass sie die minimalste Niederlage und zwar mit nur einem Punkt unterschied gegen die Lakers verloren haben. Gegen Oklahoma hat der Punkteunterschied sogar 45 Punkte betragen (zugunsten von Oklahoma). Die Bobcats waren nah dran, ihre negative Serie zu beenden und zwar gegen das schlechteste Team der Western Conference, die Hornets. Am Samstagabend hatten sie alles unter Kontrolle, sie spielten sicher und waren sogar mit 21 Punkten im Vorsprung aber am Ende wurden sie wieder bezwungen. Gegen die Bulls haben sie vielleicht keine Chance, diese negative Serie zu beenden, aber in den folgenden Spielen, vor allem gegen die Cavs und die Raptors haben sie vielleicht die Chance, endlich einen Sieg zu holen. Nach Chicago reisen sie als Außenseiter, aber in dieser Rolle sind sie immer am gefährlichsten. Sie müssen ihr Abwehrspiel verbessern, denn  in diesem Segment sind sie das schlechteste Team in der gesamten Liga. Im Bereich der Assists sind sie auf dem Platz 29 in der Liga, während sie im Angriff und Rebounds im unteren Tabellenteil sind. Vieles stimmt nicht in diesem Team, obwohl die Bobcats ein vielversprechendes Team zur Verfügung haben. Sie haben Spieler, die sehr gute NBA-Spieler werden können, denn Walker, Mullens und Kidd-Gilchrist besitzen gewisse Qualität.

Voraussichtliche Aufstellung Bobcats: Walker, Henderson, Warrick, Biyombo, Kidd-Gilchrist

Die Bobcats verdienen diese negative Serie nicht, weil sie wirklich eine gewisse Qualität ausweisen können. Es ist wichtig, dass das Team eingespielt wird und die Situation wird dann viel besser werden. Die Bulls können dieses Spiel auch ohne Rose und Hamilton gewinnen. Sie dürfen nur nicht den Gegner unterschätzen, weil es dann nach hinten los gehen könnte.

Tipp: Bulls -11,5

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,93 bei 10bet (alles bis 1,83 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!