Chicago Bulls – Miami Heat, 22.02.13 – NBA

Die Bulls empfangen in ihrem United Center die Heats und schon mal die Ansetzung kündigt uns ein sehr gutes Spiel an. Es handelt sich um zwei Teams, die in der Eastern Conference ganz oben mitmischen. Kurz vor dieser Partie läuft die Spielertauschfrist ab, somit es bei jedem NBA-Team zu Spielerkaderänderungen kommen könnte. Beginn: 22.02.2013 – 02:00

Die Bulls werden höchstwahrscheinlich ein paar Tauschtrades machen. Es wird nämlich lange darüber geredet, dass Hamilton den Verein verlassen wird, aber in letzter Zeit wird sogar über den Weggang von Boozer geredet. Sollte es zu den genannten Trades kommen, wird man abwarten müssen, wie sich das auf das Spiel der Bulls auswirken wird. Eine gute Nachricht ist die Wiederaufnahme des Trainings von Derrick Rose, der lange Zeit verletzt gewesen ist und ein enorm wichtiger Spieler der Bulls ist. Die Bulls kommen in dieses Duell mit viel Selbstvertrauen, da sie das Hinspiel in Miami 96:89 gewonnen haben. Der Held beim Miami-Sieg ist Boozer gewesen, der damals 27 Punkte und 12 Rebounds für sich verbucht hat. In diesem Spiel haben die Bulls die Reboundarbeit sehr gut erledigt und gerade deswegen das Spiel gewonnen. Vor diesem Heimspiel gegen die Heats haben sie die Hornets bezwungen, womit sie die Negativserie von zwei Niederlagen in Folge beendet haben. Wir sollten noch erwähnen, dass sie nicht allzu heimstark sind, da sie nur 15 der 27 Heimspiele gewonnen haben.

Voraussichtliche Aufstellung Bulls: Hamilton, Hinrich, Deng, Noah, Boozer

Die Heats haben nach dem All-Star-Wochenende einen Tag mehr zum Ausruhen gehabt, aber sie haben dafür zwei Spiele in Folge gespielt, da die Bulls nach dem Hornets-Sieg einen Tag Pause hatten. Miami hatte im All-Star-Team drei Spieler und jetzt müssen diese drei Spieler schnellstens zur Realität zurückkehren. Ansonsten sind die Heats die erste Kraft im Osten, aber dicht dahinter sind die Knicks. Die Hauptwaffe der Heats ist ihre Offensive, die im Schnitt mehr als 103 Punkte erzielt. In der Abwehr sind sie nicht so gut wie Chicago, da sie im Schnitt fünf Gegenpunkte mehr als die Bulls zulassen. Im ersten Duell gegen Chicago kamen sie auf gerade mal 28 Rebounds, was eigentlich unvorstellbar ist. Nicht mal die 30 Punkte von James haben ausgereicht, um einer Niederlage zu entgehen. Jetzt ist James wieder in einer hervorragenden Spielform, aber wir sollten uns erst anschauen, welche Spuren das All-Star-Spiel auf ihm hinterlassen hat, da er ein paar Mal von Kobe vorgeführt wurde. James dürfte also sehr motiviert sein, da er sich erneut beweisen will. Die Bulls werden versuchen mit Deng den Ausnahmespieler zu verteidigen, aber vielleicht wäre es besser mit dem körperlich starken Gibson zu versuchen. Es sollte noch gesagt werden, dass die Heats eine viel breitere Ersatzbank als Chicago haben, die in solchen Spitzenspielen entscheidend werden kann.

Voraussichtliche Aufstellung Heats: Wade, Chalmers, James, Bosh, Haslem

Die Bulls sind in letzter Zeit nicht so überzeugend, aber das hängt mit den zahlreichen Spielerverletzungen zusammen. Andererseits haben die Gäste Miami vor dem All-Star-Wochenende eine Serie von sieben Siegen in Folge gehabt und sie wollen sich dazu noch für die Hinspielniederlage revanchieren.

Tipp: Miami

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,73 bei bwin (alles bis 1,64 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!