Crvena Zvezda – Fenerbahce 06.11.2015, Euroleague

Crvena Zvezda – Fenerbahce / Euroleague – Nach zwei katastrophalen Niederlagen in den letzten zwei Runden empfängt der Meister von Serbien zuhause in der Kombank Arena den türkischen Fenerbahce. Fener hat in der letzten Runde den aktuellen Europameister, Real Madrid, zuhause geschlagen, verbuchte aber in der aktuellen Saison der Euroleague bis jetzt noch keinen Auswärtssieg.  Beginn: 06.11.2015 – 20:00 MEZ

Crvena Zvezda

Vielleicht klingt das unglaublich, aber diese zwei Teams trafen schon seit 16 Jahren nicht aufeinander und das letzte Mal spielten sie in der Saison 1998/99. Damals verbuchten sie jeweils einen Sieg und eine Niederlage. Jetzt empfängt Zvezda zuhause das Team, das von Zeljko Obradovic angeführt wird, dem Trainer, den die Fans der heutigen Gastgeber überhaupt nicht mögen. Auch der Quarterback Bogdanovic ist nicht ihr größter Liebling, der ihnen ja vor zwei Saisons fast alleine den Titel im großen Finale der Nationalliga vor der Nase weggeschnappt hat. Mindestens etwas spricht für die heutigen Gastgeber und zwar haben sie nach zwei historischen Niederlagen in der Euroleague, am Dienstag einen Sieg gegen Partizan in der ABA Liga geholt, der je die Spieler jedenfalls psychisch positiv beeinflussen kann.

Euroleague ist dennoch etwas anderes und abgesehen vom Heimvorteil und der Unterstützung ihrer Fans, tritt Zvezda diesem Match als Außenseiter bei. In den letzten Tagen führten sie einige Änderungen im Team durch, so dass Miller aus der NBA Liga und Center Stimac geholt wurden, wobei andererseits Center Schortsainitis gefeuert wurde. Es wurde auch der ehemalige Play Williams geholt, der aber wegen einer Sperre vor dem 1. Dezember nicht mitspielen wird. Verletzungsbedingt fehlen Mitrovic und Dangubic, während die Fans viel mehr von Thompson erwarten, der ja die Verstärkung ist, aber im Spiel einen völlig verwirrten Eindruck hinterlässt. Was wirklich gut sowohl für die Spieler, als auch für das ganze Team ist, dass Trainer Radonjic dem superbegabten Guduric eine große Einsatzzeit gibt, was auch für Tejic und Simanic gilt.

Voraussichtliche Aufstellung Zvezda: Mekel, Lazic, Thompson, Tejic, Zirbes

Fenerbahce

Fener kommt in Belgrad nach noch einer Heimniederlage in der türkischen Liga an. Diesmal mussten die heutigen Gäste eine Niederlage von Galatasaray einstecken, so dass ihre Fans wegen des Spiels ihrer Lieblinge schon einigermaßen nervös sind. Die heutigen Gäste spielen einfach zu unbeständig, denn wie könnte man die Siege gegen Spitzenreiten in der Euroleague und gleich danach Niederlagen in der Nationalliga anders erklären? Alles in allem ist Zvezda eine gute Gelegenheit für Fenerbahce, um endlich mal einen Auswärtssieg zu holen und somit einen Schritt in Richtung der ersten Tabellenposition in ihrer Gruppe zu machen. Was das Spiel angeht, sind die heutigen Gäste viel besser als ihre Gegner, sie haben viel mehr Lösungen, besonders auf der Bank und sie können das Spieltempo ganze 40 Minuten lang halten. Sie haben Spieler, die die Atmosphäre nicht beeinträchtigen sollte (es werden mindestens 15000 Fans der heutigen Gastgeber erwartet), was ja wirklich wichtig ist, wenn man in Belgrad spielt.

Bogdanovic und Vesely liefern, schon seitdem sie in Partizan gespielt haben, gute Partien gegen Zvezda ab, so dass sie sicherlich einen „besonderen“ Empfang der Fans von Zvezda bekommen werden. Im Gegensatz zu ihnen, wird Kalinic mit einem großen Applaus empfangen, der ja diesen Sommer aus Zvezda geholt wurde und diesem Team sogar 1 Million Euro brachte. Man muss den Rest des Teams überhaupt nicht erwähnen, der ja von Spitzenspielern auf jeder Position wimmelt und es ist wirklich schwer zu sagen, wo die heutigen Gäste gefährlicher sind. Zugleich ist auch wichtig, dass sich Dixon nicht allzu viel verspielt, wenn es mit dem Schuss nicht klappt, denn das würde ja Nervosität in das ganze Team einbringen.

Voraussichtliche Aufstellung Fenerbahce: Sloukas, Bogdanovic, Kalinic, Vesely, Udoh

Crvena Zvezda – Fenerbahce TIPP

Zvezda schlug in Belgrad manchmal auch Spitzenteams, besonders in der Kombank Arena. Wir denken aber, dass Fener seine Probleme überwinden und einen Sieg verbuchen wird. Die heutigen Gäste haben eine längere Bank und bessere Spieler auf allen Positionen, was sie bei diesem Gastauftritt nutzen sollten und um somit ihren ersten Auswärtssieg in dieser Saison holen zu können.

Tipp: Fenerbahce -5,5 Punkte

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,90 bei bet365 (alles bis 1,83 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€