Crvena Zvezda – Real Madrid 27.11.2015, Euroleague

Crvena Zvezda – Real Madrid / Euroleague – Die heutigen Gastgeber und ihre Fans erinnern sich sehr gut an die katastrophale Niederlage gegen Real in Madrid Ende Oktober und hoffen darauf, dass das Team aus Belgrad mit Hilfe seiner Fans seinen Gegnern diesmal eine bessere Gegenwehr leisten könnte. Real ist derzeit in einer sehr schlechten Lage und Siege hat er wirklich nötig, um wieder mal in die obere Tabellenhälfte zu gelangen. Beginn: 27.11.2015 – 20:00 MEZ

Crvena Zvezda

Zvezda blieb mit dem überraschenden Sieg in München vor zwei Runden im Kampf um die Top-16-Phase. Die heutigen Gastgeber wären der zweiten Phase näher, hätten sie einen Sieg in Frankreich in der letzten Runde geholt. Dennoch ließen sie in der zweiten Halbzeit unbegreiflich nach und Strasbourg verbuchte somit einen Sieg. Derzeit haben Real, Zvezda und Bayern jeweils zwei Siege und vier Niederlagen auf dem Konto und befinden sich somit auf den letzten drei Tabellenpositionen in der Gruppe. In den Reihen der heutigen Gastgeber ist man sich bewusst, dass Real nicht ein Team ist, gegen das man versuchen sollte, seine Leistung irgendwie zu verbessern, besonders nach einem der schlechtesten Matches der Euroleague in Madrid, als Zvezda eine 71:98-Auswärtsniederlage einstecken musste (nach drei Viertel lagen ihre Gegner 41:82 in Führung). Für sie spricht auch nicht die schlechte Bilanz der heutigen Gäste, die in Belgrad einfach einen Sieg holen müssen.

Zvezda ist im Gegensatz zum ersten Match derzeit kräftiger mit Stimac und dem Amerikaner Miller, während Schortsanitis nicht mehr in der Aufstellung ist. Verletzungsbedingt fehlen weiterhin Mitrovic und Dangubic. Die Quarterbacks Jovic (bester Assist der Liga) und Lazic haben sich erholt und sind wieder in der Aufstellung, während Simonovic einen Vertrag bis zum Saisonende unterschrieben hat. Zvezda erzielt im Schnitt 12 Punkte weniger als Real, wobei die heutigen Gastgeber auch im Bereich der Rebounds viel schlechter sind. Was die Dreierwürfe angeht, erbringen Zvezda und Real fast die gleiche Leistung, während die heutigen Gastgeber im Bereich der Zweierwürfe schlechter als ihre Gegner sind. Die Gastgeber hoffen auch auf die große Unterstützung ihrer vielzähligen Fans, denn allen Erwartungen entsprechend kommen sie in einer großen Anzahl um ihre Lieblinge so gut wie möglich anzufeuern.

Voraussichtliche Aufstellung Zvezda: Jovic, Lazic, Simonovic, Miller, Zirbes

Real Madrid

Das erste Match zwischen Real und Zvezda war ein richtiges Katz-und-Maus-Spiel, denn schon nach der ersten Halbzeit war es klar, dass Real den Sieg holen wird. Die heutigen Gäste lagen nämlich nach zehn Minuten 22:6 in Führung, während es nach der ersten Halbzeit sogar 56:20 war. Bei Real klappte einfach alles in diesem Match. Sie legten eine wirklich perfekte Partie ab, der Angriff war hervorragend, die Abwehr wirklich stark und sie erzielten sogar 51 Rebounds und 28 Assists. Hätten sie in dem letzten Viertel nicht ein bisschen auf die Bremse getreten (sie kassierten eine 16:30-Niederlage), wäre der Punkteunterschied am Spielende wirklich enorm. Wenn man aber auf die ersten sechs Runden zurückkommt, hat Real seine Fans dennoch sehr enttäuscht. Gerade mal zwei Siege in sechs Matches ist eine katastrophale Leistung für den aktuellen Europameister. Natürlich ist es schwer zu erwarten, dass sie nicht weiterkommen, aber die Niederlagen, die sie einstecken mussten, was sich besonders auf die Heimniederlagen bezieht, zeigen, dass Real in dieser Saison sehr angreifbar ist oder sie verstehen die erste Phase irgendwie nur als Spaß.

Nachdem sie wirklich schwierig eine 101:99-Heimniederlage gegen Bayern geholt haben, folgte eine Niederlage in Frankreich und der Heimpatzer gegen Khimki in der letzten Runde. Dementsprechend befinden sich die heutigen Gäste derzeit in der unteren Gruppenhälfte. Genau deswegen benötigen sie irgendeinen Sieg in Belgrad, denn nach dieser Runde steht ihnen ein schwieriges Heimmatch gegen Fenerbahce bevor. Real fehlt immer noch ein besserer Dreierwurf (derzeit liegt er um die 33 Prozent), aber auch ein viel bessere Abwehr, als die derzeitige, die fast 85 Gegenpunkte pro Match kassiert.

Voraussichtliche Aufstellung Real: Llull, Carroll, Fernandez, Reyes, Ayon

Crvena Zvezda – Real Madrid TIPP

Obwohl Zvezda ein wirklich unangenehmer Gastgeber sein kann, ist für die heutigen Gäste dieses Match viel wichtiger, denn ein dermaßen schlechter Saisonauftakt ist für einen Titelverteidiger wirklich unakzeptabel. Das erste Match in Madrid hat übrigens gezeigt, in welchem Maße das Team aus Belgrad dem spanischen Spitzenteam Gegenwehr leisten kann.

Tipp: Real -8,5 Punkte

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,90 bei bet365 (alles bis 1,82 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€