CSKA – Maccabi Electra 16.05.2014

CSKA – Maccabi Electra – Das diesjährige Final-Four-Turnier der Euroleague fängt an und wird über den neuen Europameister entscheiden. Der aktuelle Basketballmeister Olympiacos wurde bereits im Viertelfinale von Real eliminiert. Das Final-Four-Turnier wird dieses Jahr in Mailand gespielt und wird von zwei großen ehemaligen Europameistern CSKA und Maccabi eröffnet. Beginn: 16.05.2014 – 18:00 MEZ

CSKA

Das russische Team war vor dem Saisonauftakt einer der Hauptkandidaten auf den Titel. Die Russen haben ein sehr gutes Team, obwohl sie als letztes zwei Niederlagen in Folge gegen Lokomotiv kassiert haben. Das war nämlich im Rahmen des Viertelfinales der VTB Liga.  Es ist schwer zu sagen, ob es sich dabei um irgendwelche Spieltaktik gehandelt hat, aber CSKA muss ja sowieso genau wie alle anderen Teams die vorherigen Partien hinter sich lassen und im Endturnier einen kühlen Kopf bewahren. Für CSKA ist es das 11 Final-Four-Turnier in den letzten 12 Jahren. Interessanter Weise hat die Mannschaft die aktuelle Saison mit einem Sieg und einer Niederlage in der Verlängerung gegen das NBA-Team Minnestoa angefangen. Aber in den ersten vier Runden der Euroleague haben die Russen zwei Niederlagen kassiert. Danach ging aber ihre Spielform wieder bergauf. In der zweiten Wettbewerbsphase führten sie im Bereich der Assists und hatten den besten Dreierwurf, während der Effizienzwert der zweitbeste in der ganzen Liga gewesen ist.

Nach der Top-16-Phase war der Gegner im Viertelfinale der griechische PAO, den sie nach fünf Duellen eliminiert haben. Wichtig ist, dass Teodosic wieder im Team ist, während man auch erwähnen sollte, dass CSKA in dieser Saison alle Teilnehmer des Final-Four-Turniers bereits bezwungen hat. Die Kraft des Teams liegt im Zusammenspiel, da die Gefahr von allen Positionen aus droht und gegen Maccabi muss CSKA den Außenwurf des Gegners stoppen sowie den Weg in die eigene Verteidigungszone unterbrechen.

Voraussichtliche AufstellungCSKA:  Teodosić (Jackson), Weems, Vorontsevich, Khryapa, Krstić

Maccabi Electra

Maccabi hat in seiner Vereinsgeschichte viermal den Europabasketballtitel gewonnen (das letzte Mal 2005) und der heutige Gegner, CSKA hat den gleichen Titel sechsmal geholt (das letzte Mal 2008). Es ist also eine Begegnung zwischen zwei großen europäischen Vereinen, wobei aber CSKA doch in leichter Favoritenrolle ist. Maccabi hatte die ganze Saison durch bestimmte Probleme, ist aber dann als es am nötigsten gewesen ist, wieder in Fahrt gekommen und hat mit tollen Partien das Weiterkommen gesichert. Maccabi wird sicherlich auch eine große Unterstützung der Fans haben, da sie ja bekannter Weise ihr Team überallhin verfolgen. Dies hier wird die 12. Teilnahme beim Final-Four-Turnier für Maccabi sein und 2011 hat das Team auch im Finale mitgespielt. Maccabi ist das einzige Team das im Viertelfinale weitergekommen ist, obwohl es keinen Heimvorteil hatte und das einzige Team, das in der letzten Saison in diesem Finale-Four-Turnier nicht mitgespielt hat.

Die Gäste werden in Mailand nicht besonders freundlich empfangen werden, da sie ja in der Top-8-Phase Armani eliminiert haben. Das wird sie aber nicht daran hindern ihr Maximum zu leisten. Sie haben in ihren Reihen Spieler wie Hickman, Rice, Tyus und den Veteranen Blu, während man auch nicht Ingles, Smith und den Centerspieler Schortsanitis vergessen darf.

Voraussichtliche AufstellungMaccabi: Ohayon, Smith, Hickman, Pnini, Schortsanitis

CSKA – Maccabi Electra TIPP

Dieses Spiel sollte die Mannschaft mit mehr Erfahrung gewinnen und das ist CSKA. Die Moskauer haben viel in diese Saison investiert und sollten im entscheidenden Duell nicht patzen.

Tipp: CSKA -5,5

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,90 bei bet365 (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!