CSKA Moskau – Barcelona 12.12.2013

CSKA Moskau – Barcelona – Das Duell in Moskau wurde zum Spitzenspiel der neunten Runde erklärt, obwohl beide Teams bereits in der nächsten Runde sind. Barcelona hat zurzeit sechs Siege und zwei Niederlagen und ist auf dem zweiten Platz der Gruppe A, während CSKA Tabellendritter ist und einen Sieg weniger als Moskau hat. Im ersten Duell der beiden Vereine, das am Donnerstag gespielt wurde, gab es einen 79:70-Sieg der Spanier. Beginn: 12.12.2013 – 17:45 MEZ

CSKA Moskau

CSKA würde mit einer Niederlage in diesem Duell keine Chancen mehr auf eine der ersten zwei Tabellenpositionen haben. Trainer Messina hoff, dass sein Team dieses Mal aber viel besser als im ersten Duell gegen diesen Gegner spielen wird. Die Russen haben nämlich Navarro erlaubt 20 Punkte zu erzielen. Jetzt hat der Trainer entschieden auf Navarro, Weems und noch andere Spieler zu setzen, um diesen Spieler so gut wie möglich auszugrenzen. CSKA wurde in der letzten Runde gegen Fenerbahce bezwungen, während Barcelona nach einer Serie von fünf Siegen in Folge in der Euroleague (aber auch einer Heimniederlage in der Endesa Liga) zu Gast kommt. CSKA hat in den letzten 11 Jahren fünfmal gegen Barcelona in den Final-Four-Turnieren gespielt. Dabei haben die Spieler große Rivalität entwickelt. Das letzte Mal haben sie in der letzten Saison in London gespielt, als CSKA im Duell um den dritten Platz besser gewesen ist.

Trainer Messina kombiniert oft die Mannschaft. Bis jetzt sind neun Spieler in der Starting Five gewesen und nur Centerspieler Kaun hat jedes Spiel angefangen. Krstic lässt langsam nach, obwohl er aber in bestimmten Spielen entscheidend sein kann. CSKA erzielt im Schnitt 72,5 Punkt und 33 Rebounds, aber Barcelona ist im Rahmen der offensiven Rebounds besser. Der Angriff wird von Micov mit 11 Punkten pro Spiel angeführt, während Hines der nützlichste Spieler bis jetzt gewesen ist.

Voraussichtliche Aufstellung CSKA:  Pargo, Micov, Weems, Vorontsevich, Kaun

Barcelona

Barcelona würde mit einem Sieg in diesem Duell im Rennen auf den ersten Gruppenplatz bleiben, aber für die Gäste ist es am wichtigsten, dass sie bereits in der nächsten Wettbewerbsphase sind. Sie haben einen soliden Vorsprung aus dem ersten Duell gegen CSKA und können dieses Mal auch eine knappe Niederlage vertragen. Die Spanier sind punkteeffizienter als CSKA und erzielten über 78 Punkte pro Spiel, während sie auch sowohl im Rahmen der Rebounds als auch der Assists erfolgreicher als das Moskauer Team sind. Spanier haben eine bessere Wurfquote von der Zweipunktelinie aus und die Russen sind von der Dreipunktelinie aus besser. Barcelona muss die Freiwürfe verbessern, da die Wurfquote nur 68,3 Prozent beträgt. Barcelona hat zurzeit eine Serie von fünf Siegen und nach diesem Duell in Russland empfängt die Mannschaft in der 10. Runde Budivelnik, wo sie keine Probleme haben sollte.

In diesem Spiel werden ein paar frühere Mitspieler aufeinandertreffen. Unter dem Korb werden somit Hines und Dorsey, ehemalige Spieler von Olympiacos, gegeneinander auftreten, während auch Teodosic und Papanikolau früher gemeinsam für den aktuellen Basketballchampion gespielt haben und jetzt aufeinandertreffen werden. Micov hat früher mal mit Huertas und Oleson bei Caja Laboral gespielt, während Fridzon und Lampe in Khimki zusammen gespielt haben. Die Spieler kennen sich also sehr gut und es wird somit ein sehr interessantes Duell werden.

Voraussichtliche Aufstellung Barcelona:  Huertas, Navarro, Papanikolaou, Nachbar, Tomić

CSKA Moskau – Barcelona TIPP

Wenn die Russen an die Tabellenspitze kommen möchten, müssen sie dieses Duell gewinnen, während für Barcelona der Sieg kein Muss ist. Das Team aus Moskau verliert selten Heimspiele und in diesem Duell wird CSKA alles geben um einen Sieg zu holen.

Tipp: CSKA -4,5

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,90 bei bet365 (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!