CSKA Moskau – Caja Laboral, 12.04.13 – Euroleague

Das zweite Match zwischen CSKA und Caja wird genau wie das Erste in Moskau stattfinden, weil CSKA eine bessere Bilanz in der Top16-Spielphase hatte und sich somit den Heimvorteil gesichert hat. Bereits im ersten Duell konnte man die Qualität der Moskauer sehen, die in den bisherigen 13 Viertelfinal-Heimspielen sogar 12 Heimsiege geholt haben. Beginn: 12.04.2013 – 18:00

CSKA hat seine Übermacht gleich bei der Eröffnung dieser Serie gegen Caja demonstriert und dabei einen überzeugenden 89:78-Sieg geholt. Das Spiel hatten sie gleich von Anfang an unter Kontrolle und die erste Halbzeit beendeten sie mit 15 Punkten Vorsprung. Mit einem ähnlichen Spiel machten sie in der zweiten Halbzeit weiter, sodass sie zu einem Zeitpunkt sogar 22 Punkte im Vorsprung waren. Gegen Ende des Spiels ließen sie ein wenig nach, was die Gäste ausgenutzt haben, um die Niederlage ein wenig zu mildern. CSKA zeigte ein kluges Spiel ohne viele Fouls. Dabei hatten sie viele gutgelaunte Spieler. Teodosic erzielte 17 Punkte und 5 Assists, Weems erzielte 19 Punkte, während Kaun und Krsitc zusammen 32 Punkte und 9 Rebounds verbuchten. Micov und Khryapa haben ebenfalls ihren vollen Beitrag geleistet. Beide Teams waren gut beim Zweierwurf (CSKA 65%, Caja 68%), während sie auch im Bereich der Rebounds ziemlich ausgeglichen waren. Der Vorteil von CSKA ist gerade der Heimvorteil, weil die Moskauer sonst in den entscheidenden Spielen sehr gut auf dem eigenen Parkett spielen. Darüber hinaus ging CSKA ins Viertelfinale nach einer Serie von sechs Siegen in Folge, was manchmal kontraproduktiv sein kann, aber CSKA ließ so etwas nicht zu. Die Moskauer sind das beste Dreierwurf-Team der Liga und in diesem zweiten Match sind sie auf jeden Fall die Favoriten.

Voraussichtliche Aufstellung CSKA: Teodosić, Weems, Khryapa, Erceg, Kaun

Caja spielte in der Top16-Phase unbeständig, aber dennoch hat sich dieses spanische Team den Einzug ins Viertelfinale gesichert. Während der gesamten Saison spielt Caja nämlich sehr unbeständig. Die erste Phase beendeten sie mit 4 Siegen und 6 Niederlagen. Mir der Ankunft des Trainers Tabak hatten sie eine große Siegesserie gemacht, aber nach der Niederlage gegen Barcelona ließen sie wieder nach und so beendeten sie die Top16-Phase mit 8 Siegen und 6 Niederlagen. Sie haben ein respektables Team, der in der nationalen Meisterschaft ein großer Rivale für Barcelona und Real sein wird. Ob sie CSKA aufhalten können, werden wir es am besten im zweiten Match sehen, aber nach dem ersten Spiel zu urteilen, werden sie in dieser Serie kaum mehr als eventuell einen Sieg verbuchen können. In der ersten Partie haben sie schlecht gespielt und ihr Dreierwurf war sehr schlecht (3/19).  Unter dem Korb wurden sie von Krstic und Kaun regelrecht auseinandergenommen und dazu noch hat sich ihr wichtiger Spieler San Emeterio verletzt. Caja verlässt sich am meisten auf den eigenen Angriff, denn sie haben sogar acht letzten Spielen gewonnen, in denen sie mindestens 80 Punkte erzielt haben.

Voraussichtliche Aufstellung Caja: Cook, San Emeterio (Causeur), Nocioni, N. Bjelica, Lampe

Die Moskauer sollten nur ähnlich gut wie im ersten Match spielen und dann reisen sie nach Spanien mit dem 2:0-Vorsprung. Caja muss seinen Dreierwurf verbessern, aber viel wichtiger ist, ob San Emeterio fit für dieses Match sein wird. Sollte er nicht dabei sein können, dann haben die Spanier ein großes Problem. Unabhängig davon ist CSKA der große Favorit im zweiten Match.

Tipp: CSKA -10,5

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,90 bei bwin (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!