CSKA Moskau – Maccabi Electra 21.02.2014

CSKA Moskau – Maccabi Electra – Hier haben wir das große Spitzenspiel in Moskau und zwar treffen im Rahmen der siebten Runde der zweiten Wettbewerbsphase in der Gruppe F CSKA und Maccabi aus Tel Aviv aufeinander. Diese zwei Gegner haben in den vergangenen Saisons eine Menge an gemeinsamen Spielen abgelegt und dieses heutige Duell treten sie als erstplatzierte Mannschaft in der jeweiligen Gruppe an. Beide haben nach sechs abgelegten Runden jeweils nur eine kassierte Niederlage. Beginn: 21.02.2014 – 17:00 MEZ

CSKA Moskau

CSKA hat zurzeit eine Serie von drei Siegen in Folge. Davor hatte die Mannschaft eine Niederlage gegen Partizan in Belgrad kassiert, während sie auch aus dem Pokalwettbewerb am letzten Wochenende eliminiert wurde, was eine große Überraschung gewesen ist. Die Russen müssen das bei den eigenen Fans irgendwie wieder gutmachen und ein Sieg gegen Maccabi wäre eine gute Möglichkeit dafür. CSKA hatte in der ersten Wettbewerbsphase in zehn Spielen drei Niederlagen kassiert, während die Mannschaft jetzt fünf Siege und eine Niederlage auf dem Konto hat. Messina hat ein tolles Team, das in der Lage ist bis zum Ende zu kommen. Die Mannschaft ist auf allen Positionen mit mehreren Spielern besetzt.

Was die zweite Wettbewerbsphase angeht, haben die Spieler den Wurf im Vergleich zur ersten Wettbewerbsphase deutlich verbessert. Jetzt werfen sie von der Dreipunktelinie aus fast 45 Prozent (früher 31) und auch von der Freiwurflinie sieht es viel besser aus. Generell gesehen sind die Russen viel punkteeffizienter, da sie jetzt einen Schnitt von fast 80 Punkten pro Spiel haben und in der ersten Wettbewerbsphase lag er bei 73,2 Punkten. Die Spielweise von Maccabi passt ihnen, da sie ähnlich spielen, aber sie dürfen Maccabi keine Fernschüsse erlauben. Krstic ist in der zweiten Phase nicht aufzuhalten (17,7 Punkte und 5,2 Rebounds), während er Hilfe von Weems, Teodosic und Fridzon bekommt.

Voraussichtliche Aufstellung CSKA:  Teodosić, Weems, Khryapa, Hines, Krstić

Maccabi Electra

Maccabi möchte in Moskau ein positives Ergebnis holen und zurzeit wäre das auch eine knappe Niederlage. Dadurch hätte die Mannschaft nämlich noch Hoffnung in Israel einen klaren Sieg holen zu können und am Ende so vor CSKA platziert zu sein. Aber die Spieler wissen, dass es nicht leicht sein wird, besonders wenn man berücksichtigt, dass Centerspieler James verletz ist und dass Zizic als seine Vertretung erst vor kurzem angekommen ist. Das israelische Team hat die zweite Wettbewerbsphase mit vier Siegen in Folge angefangen. Danach folgte die erwartete Niederlage gegen Real in Madrid. In der letzten Runde haben die Israelis Bayern mit zwei Punkten Vorsprung bezwungen.

Maccabi spielt punkteeffizient und erzielt 80,7 Punkte pro Spiel. Die Mannschaft hat immer einen schnellen Basketball gespielt, mit vielen Konterangriffen und Dreierwürfen. Sie spielt beständig in beiden Wettbewerbsphasen. Die Mannschaft wird von Hickman mit 12 Punkten pro Spiel, Smith mit 11,3 Punkten und 7,3 Rebounds sowie Rice mit 9,7 Punkten angeführt. Der Veteran Blue nutzt seine Einsatzzeit sehr gut aus und hat einen Schnitt von 8,2 Punkten und die Mannschaft verlässt sich auch auf die Playmaker Ohayon und Ingles.

Voraussichtliche Aufstellung Maccabi: Ohayon, Blu, Hickman, Smith, Schortsanitis

CSKA Moskau – Maccabi Electra TIPP

CSKA ist besser und sollte in diesem Duell gewinnen. Die Gastgeber sollten den Vorteil unter dem Korb anpeilen, vor allem da „Baby Shaq“ nicht genug erholt ist.

Tipp: CSKA -8,5

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,85 bei mybet (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)