CSKA Moskau – Panathinaikos, 14.02.13 – Euroleague

Ein neues interessantes Duell zwischen den beiden mehrmaligen Europavereinsmeistern kommt am Donnerstag auf uns zu. CSKA empfängt in der eigenen Halle den griechischen PAO, der voller Selbstvertrauen nach Russland anreist, weil PAO kurz davor den griechischen Pokal gegen den Erzrivalen Olympiacos gewonnen hat. Die beiden Teams haben ansonsten nach sechs gespielten Runden die gleiche Bilanz und zwar vier Siege und zwei Niederlagen. Beginn: 14.02.2013 – 17:00

Momentan stehen vor CSKA Real und Efes, aber die Russen werden alles versuchen um heute PAO zu bezwingen, damit sie auf einen besseren Gruppenplatz kommen. Sie waren auch ganz oben, aber aufgrund der letzten zwei Niederlagen sind sie auf den dritten Platz abgerutscht. Zuerst wurden in der eigenen Halle von Unicaja geschlagen, was eine große Überraschung gewesen ist und anschließend verloren sie das Spitzenspiel in Madrid gegen Real 78:86. Der heutige Sieg gegen PAO ist enorm wichtig, genauso wie das anschließende Auswärtsspiel in Istanbul beim Efes. Ansonsten ist CSKA ein Team, das relativ viele Punkte erzielt und zwar 83,5 im Schnitt. Sie sind bei den Dreiern gut und aus dem Feld sind sie sogar fantastisch, was uns sehr gut die hervorragende 60-prozentige Wurfquote bestätigt. Sie haben einen vielseitigen Spielerkader, der jetzt sogar mit Erceg verstärkt wird, der bis vor kurzem verletzt gewesen ist. Teodosic, Krstic, Khryapa und Weems machen den Angriff sehr hochwertig, aber die Abwehr bleibt bei den Russen auch nicht auf der Strecke.

Voraussichtliche Aufstellung CSKA: Teodosić, Weems, Zozulin, Khryapa, Kaun

PAO hat den wichtigen Pokaltitel in Griechenland gewonnen. Der Gewinn des Pokals steigt umso mehr an Bedeutung, wenn man berücksichtigt, dass der geschlagene Gegner Erzrivale Olympiacos gewesen ist. In diesem Pokalfinale diktierte PAO fast die ganze Zeit das Tempo und es muss gesagt werden, dass zu Recht der griechische Pokaltitel nach Athen zum PAO gegangen ist. Gegen den heutigen Gegner haben die Griechen in dieser Saison noch nicht gespielt, aber sie wissen wie man CSKA stoppt. Sie dürfen keinesfalls erlauben, dass die Russen ihr Spieltempo aufdrängen, weil sie dann nicht mehr zu stoppen wären. Ansonsten haben die heutigen Gäste die gleiche Bilanz an Siegen und Niederlagen wie die Moskauer. Zuletzt wurde Brose Basket bezwungen, aber viel schwieriger als man es erwartet hat. Heute sollten sie versuchen Diamantidis zu entlasten, bzw. ihm im Angriff auszuhelfen, um auf diese Weise viele CSKA-Spieler zu beschäftigen. Wenn Ukic, Kapono und Maciulis von den Guard-Positionen gut spielen und dazu noch Gist und Lasme unter dem Korb eine halbwegs gute Figur abgeben, dann sollten sie mit dem schnellspielenden CSKA mithalten können.

Voraussichtliche Aufstellung Panathinaikos: Ukić, Diamantidis, Maciulis, Gist, Tsartsaris

CSKA will unbedingt die Negativserie beenden, weil mit jeder weiteren Niederlage die Top-Gruppenplätze noch mehr entfernt wären. Die Moskauer sind zwar leicht favorisiert, aber sie sollten sich keinesfalls entspannen, so wie es gegen Unicaja gewesen ist. Auf der anderen Seite merkt man, dass sich PAO immer mehr einspielt und in eine bessere Spielform kommt. Das bedeutet, dass wir schon davon ausgehen, dass CKSA gewinnen wird, aber auf keinem Fall mit einem sehr hohen Vorsprung.

Tipp: Panathinaikos +9,5

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,80 bei betathome (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!