Dallas Maverics – Los Angeles Clippers 08.03.2016, NBA

Dallas Maverics – Los Angeles Clippers / NBA – In den ersten zwei Duellen dieser Teams in dieser Saison feierten die Gastgeber bzw. beide Teams je einen Sieg. Ob sich die Tradition fortsetzt, oder gelingt es den Clippers sie zu beenden, werden wir es in der Nacht von Montag auf Dienstag in Dallas erfahren. Beginn: 08.03.2016 – 02:30 MEZ

Dallas Mavericks

Die Mavs-Fans haben noch nicht vergessen, dass Centerspieler der Clippers, Jordan, im letzten Sommer den vereinbarten Wechsel zu den Mavs im letzten Moment stoppte. Das hat er bei seinem ersten Gastauftritt in Dallas auf seiner Haut zu spüren bekommen (die Mavs feierten 118:108). Es ist sicher, dass er auch dieses Mal unter enormem Druck stehen wird, was die Gastgeber ausnutzen sollten. Die Mavs befinden sich momentan auf dem dritten Platz in ihrer Division bzw. auf dem sechsten Platz der Western Conference. Da sie in diesem Jahr auf jeden Fall in die Playoffs schaffen wollen, haben sie sich durch den Flügelcenter Lee zusätzlich verstärkt (10 Punkte, 8 Rebounds), der die Position unter dem Korb sehr gut deckt.

In den letzten 20 Matches wird Dallas vom Flügelspieler Parsons angeführt und in Schnitt erzielt er 20,5 Punkte, fast 6 Rebounds und 3 Assists pro Match. Außerdem hat er einen sehr guten Wurf aus dem Spiel (über 54%, Dreierwurf 51%) und so ist er in der Lage, das Spiel von Nowitzki zu übernehmen oder ihm zumindest im Angriff zu helfen. Das Problem ist, dass er keinen guten Ersatz für sich hat und das könnte ein Problem für die Mavs darstellen, vor allem in den Playoffs. Zu gleicher Zeit haben sie auf Playmaker-Position sogar vier Spieler (Williams, Harris, Felton, Barea) und es ist klar, dass sie auf Position drei Alternativen brauchen.

Voraussichtliche Aufstellung Dallas: Matthews, Williams, Parsons, Nowitzki, Pachulia

Los Angeles Clippers

Nach der Transferzeit blieben die wichtigsten Spieler der Clippers im Team und das ist ihnen am wichtigsten. Auch die Gerüchte über Griffin haben  endlich aufgehört und nun wartet man nur, dass der beste Spieler der Clippers wieder gesund ist, seine Sperre absitzt und ins Team zurückkehrt. Ohne Griffin haben die Clippers 23 Siege und 8 Niederlagen verbucht und mit insgesamt 40 Siegen und 21 Niederlagen besetzen sie den vierten Platz in der Western Conference, gleich hinter den Warriors, Spurs und Oklahoma. In den letzten zehn Matches haben sie sechs Mal gefeiert, aber vor allem sind die letzten zwei Matches interessant, bzw. der Sieg gegen Oklahoma und die Niederlage gegen Atlanta.

Gegen Oklahoma lagen sie nämlich mit sogar 22 Punkten im Rückstand und am Ende haben sie dennoch gefeiert. Gleich nach diesem Duell spielten sie gegen Atlanta, waren mit 17 Punkten im Vorsprung und am Ende kassierten sie eine Niederlage. Also, sehr große Oszillationen in ihrem Spiel und das konnten wir vor allem in den letzten zwei Matches beobachten. In den letzten zwei Matches  fehlte der verletzte Mbah A Moute. Für ihn spielte der neue Jeff Green. In diesem Match wird die Leistung von einem der besten Ersatzspieler, Crawford, wichtig sein und gerade er führt die Ersatzbank der Clippers mit fast 14 Punkten pro Match an.

Voraussichtliche Aufstellung Clippers: Paul, Redick, Green, Pierce, Jordan

Dallas Mavericks – Los Angeles Clippers TIPP

Duelle dieser zwei Teams sind immer sehr effizient, weil beide Teams das Spiel im Angriff bevorzugen und in ihren Reihen einige sehr gute Shooting Guards haben.

Tipp: über 209 Punkte

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,90 bei betvictor (alles bis 1,82 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€