Dallas Maverics – Oklahoma City Thunder 23.01.2016, NBA

Dallas Maverics – Oklahoma City Thunder / NBA – Ein sehr interessantes Match erwartet uns in Dallas, wo die Mavs Oklahoma empfangen werden. Dies ist das dritte direkte Duell dieser Teams in dieser Saison und das erste in Dallas. In den ersten zwei Duellen, die in Oklahoma stattfanden, feierten die Thunder 117:114 und 108:89. Beginn: 23.01.2016 – 02:30 MEZ

Dallas Maverics

Die Mavs haben die letzten zwei Matches gewonnen und zwar gegen Boston und Minnesota, aber in letzter Zeit haben sie gegen die Teams von der Tabellenspitze (die Spurs, Oklahoma, die Cavs) verloren. In den letzten paar Matches mussten sie ohne Dirk Nowitzki auskommen, der Knieprobleme hat, aber dank Parsons konnten sie die Abwesenheit des besten Spielers kompensieren und in den beiden oben erwähnten Duellen feiern. Parsons hat in diesen zwei Matches im Schnitt 25,5 Punkte (Wurf aus dem Spiel 61,1%) erzielt. Es ist noch unklar, ob Dirk für dieses Duell fit sein wird.

Dallas hat 25 Siege und 19 Niederlagen auf dem Konto und befindet sich in der oberen Tabellenhälfte der Western Conference. Zuhause haben die Maverics 13 Siege und 7 Niederlagen verbucht. Wir haben schon gesagt, dass sie in den beiden Duellen gegen Oklahoma bezwungen wurden und beide Male haben sie auswärts gespielt. Auch in diesem Match gelten sie nicht als Favoriten, aber die Siegchance besteht dennoch, vor allem wenn sie vollzählig sein sollten. Dallas muss eine Lösung für effizientes Spiel von Oklahoma finden (was ihm in den ersten zwei Duellen nicht gelungen ist) und versuchen, den Gegner im Bereich der Rebounds zu stoppen, der in diesem Bereich einer der Besten in der Liga ist.

Voraussichtliche Aufstellung Dallas: Williams, Matthews, Parsons, Villanueva, Pachulia

Oklahoma City Thunder

Oklahoma hat die letzten sechs Matches gewonnen und sich an der Tabellenspitze der Western Conference gefestigt, gleich hinter den Warriors und den Spurs. Die Thunder bevorzugen weiterhin das punktereiche Spiel, mit gutem Sprung und vielen Assists. Gute körperliche Gesundheit ihrer besten Spieler ermöglicht ihnen das, denn es ist bekannt, dass, wenn Durant oder Westbrook ausfallen, Oklahoma nicht mal annährend so gut spielt wie mit diesen zwei Spielern im Team. Sie sind nämlich die Schlüsselspieler im Team von Oklahoma und wenn sie gesund und nicht verletzt sind, kann Oklahoma ziemlich weit kommen.

Gegen Dallas haben sie zwei Mal in dieser Saison gewonnen (das zweite Mal ohne Westbrook, der im zweiten Viertel wegen zwei technischer Fehler vom Spiel ausgeschlossen wurde) und wenn die Mavs dieses Mal nicht vollzählig sein sollten, könnten sie leicht auch zum dritten Sieg kommen. Sehr wichtig in diesem Match sind die Auftritte von Ibaka und Kanter, vor allem wenn Nowitzki nicht dabei sein sollte, weil in diesem Fall Oklahoma über die Innenlinie zusätzlichen Vorteil auf beiden Seiten des Parketts haben wird. Durant und Westbrook werden sowieso im Vorteil sein gegenüber Williams und anderen kleineren Dallas-Spielern und es ist nur wichtig, dass sie den Außenwurf des Gegners stoppen. In fünf von sechs letzten Siegen brillierte Westbrook und im Schnitt erzielte er 18 Punkte, 12,6 Assists und 8,2 Rebounds (zwei Mal erzielte er das sogenannte triple-double).

Voraussichtliche Aufstellung Oklahoma: Westbrook, Roberson, Durant, Ibaka, Adams

Dallas Maverics – Oklahoma City Thunder TIPP

Wir sollten berücksichtigen, dass Dallas in den letzten vier Heimspielen Verlängerung gespielt hat und die Spieler sind deswegen ziemlich erschöpft. Wenn man noch die Ungewissheit bezüglich des Auftretens von Nowitzki hinzufügt, dann sind die Gäste auf jeden Fall im Vorteil.

Tipp: Oklahoma -6 Punkte

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,90 bei bet365 (alles bis 1,82 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€