Dallas Maverics – Phoenix Suns 13.04.2014

Dallas Maverics – Phoenix Suns – Die Mavs und die Suns kämpfen immer noch um die Playoff-Teilnahme. Zurzeit gehören sie zu den ersten acht Teams aber Memphis ist auch gleich dahinter, während auch die Warriors die Playoff-Platzierung immer noch nicht geschafft haben. Von diesen vier erwähnten Teams werden drei die Playoffs sicher erreichen und die Mavs wären mit einem Sieg in diesem heutigen Duell, am Ende des regulären Saisonteils, ganz sicher unter den ersten acht Teams. Beginn: 13.04.2014 – 02:30 MEZ

Dallas Maverics

Die Mavs haben nur noch zwei Duelle zu spielen und das erste Duell ist gegen die Suns. Die Mavs haben 48 Siege und 32 Niederlagen auf dem Konto. Wir haben ja oft erwähnt, dass die Teams aus dem Westen viel besser sind als die Teams aus dem Osten und die Mavs wären somit im Osten auf der dritten Tabellenposition und hätten die Playoff-Teilnahme schon längst in der Tasche. Aber der Westen ist viel schwieriger und der Kampf um die Playoffs ist dementsprechend auch größer. Die Mavs würden mit einem Sieg in diesem Duell die Suns an der Tabelle überholen und würden vielleicht auch den entscheidenden Schritt nach vorne machen. Zuhause haben die Mavs in dieser Saison 25 Siege geholt und 15 Niederlagen kassiert, während die Suns eine positive Auswärtsergebnisbilanz haben.

Keiner der heutigen Gegner hat in dieser Saison eine gute Abwehr. Was das angeht, sind sie in der unteren Tabellenhälfte der Liga und ihre Gegner erzielten meistens über 100 Punkte. Die Mavs haben ein viel besseres Zusammenspiel als die Suns. Die Suns sind, was die Assists angeht, das vorletzten Team der ganzen Liga, während Dallas, was das betrifft, auf dem sechsten Ligaplatz ist. Das ist sehr wichtig, da die Assists die Mannschaft einspielen, für Vielfalt im Spiel und auch für die nötigen Punkte sorgen.

Voraussichtliche Aufstellung Dallas:  Calderon, Ellis, Marion, Nowitzki, Dalembert

Phoenix Suns

Die Playoff-Teilnahme wäre für die Suns ein wirklich großer Erfolg, egal von welcher Position aus sie das schaffen würden. Am Anfang der Saison sah das ohne den besten Spieler Bledsoe (hat 40 Spiele verpasst) und ohne ihre richtigen Stars eigentlich unmöglich aus, aber im Laufe der letzten Monate haben Dragic, Green, die Brüder Morris und die anderen Spieler der Suns bewiesen, dass sie die nötige Qualität für die Playoffs besitzen. So wie die Saison fortgeschritten ist, ging es auch mit ihrer Spielform bergauf und die Suns haben die nötigen Siege geholt. Diese Siege haben auch dafür gesorgt, dass sie unter den ersten acht Teams sind, obwohl aber bis zum Saisonende alles offen ist. Dies hier wird das erste und einzige Duell in Dallas in dieser Saison sein (außer die Gegner treffen in den Playoffs aufeinander), während sie zwei Duelle zuhause gegen die Mavs abgelegt haben.

Zuerst haben die Suns am 21. Dezember 15 Dreierwürfe erzielt und 123:108 gewonnen, aber dann etwa zwanzig Tage später haben sich die Mavs revanchiert und einen 110:107-Auswärtssieg geholt. Der Debütant auf der Bank der Suns, Jeff Hornacek hat das Spiel seines Teams offensichtlich sehr gut aufgestellt. Dragic hat überraschenderweise mit 20,5 Punkten und fast 6 Assists das Team angeführt, während auch Green an den Außenpositionen toll gewesen ist. Die Brüder Morris sind die Joker auf der Ersatzbank der Suns und erzielen zusammen fast 25 Punkte und 10 Rebounds. Weder die Mavs noch die Suns haben starkbesetzte Centerpositionen d.h. sie haben keine richtigen Alternativen für Dalembert und Plumlee.

Voraussichtliche Aufstellung Phoenix: Dragič, Bledsoe, Tucker, Frye, Plumlee

Dallas Maverics – Phoenix Suns TIPP

Die Gäste weisen zwar eine etwas bessere Spielform vor aber in solchen Spielen ist das nicht besonders von Bedeutung. Viel wichtiger sind die momentane Inspiration und die Tatsache, wie wichtig der Sieg ist. Die Teams haben keine gute Abwehr, beide vorherigen gemeinsamen Duelle waren sehr punkteeffizient, obwohl sich aber das heutige Duell von den anderen zwei deutlich unterscheidet. Der Einsatz ist viel größer und die Teams werden somit auch viel vorsichtiger sein.

Tipp: unter 214,5 Punkte

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,91 bei bwin (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)