Denver Nuggets – Miami Heat 31.12.2013

Denver Nuggets – Miami Heat – In Colorado treffen Denver Nuggets und Miami Heat aufeinander und gerade in den Duellen gegen die Teams aus der Western Conference kann der aktuelle NBA-Champion seine wahre Stärke testen, denn die Eastern Conference ist viel schwächer als die Western Conference. Miami Heat hat das im Match gegen die Kings zu spüren bekommen. Sie haben nämlich mit 17 Punkten unterschied geführt und am Ende wurden sie dennoch bezwungen. Beginn: 31.12.2013 – 03:00 MEZ

Denver Nuggets

Denver Nugetts hat ein qualitativ viel besseres Team zur Verfügung als die Kings, aber sie befinden sich in einer schlechten Form, weshalb sie sich in einer sieglosen Serie befinden. Die Nuggets spielen also ziemlich schlecht im Dezember. Die Erfolgsquote beträgt ungefähr 50 Prozent, aber mit dem verfügbaren Spielerkader hat Denver eine viel bessere Leistung erzielen müssen. Dies ist das erste von zwei Duellen gegen den NBA-Champion (das zweite Duell ist am 14. März nächsten Jahres auf dem Programm) und es ist interessant, dass die Nuggets sowohl zuhause als auch auswärts ähnlich gut spielen. Im Bereich der Rebounds sind sie die zweitbeste Mannschaft in der Liga und dank Hickson, Faried (derzeit ist er verletzt), und Mozgov erzielten sie fast 47 Rebounds pro Spiel. Lawson ist die wichtigste Option im Angriff und im Schnitt erzielt er über 17 Punkte und 8 Assists pro Match.

Sogar sieben Spieler erzielen im Schnitt zwischen 8,2-12,5 Punkte, was ein Zeichen von Qualität der Mannschaft ist, in der Einzelspieler nicht besonders zur Geltung kommen. Wenn man bedenkt, dass seit dem Saisonbeginn Gallinari verletzungsbedingt nicht dabei ist, dann stellt sich die Frage, wie gut sie sein werden, wenn er ins Team zurückkommt sowie der nie bewiesene Centerspieler McGee. Auf der Ersatzbank haben sie die zuverlässigen Veteranen Miller und Robinson sowie Hamilton. Spielmäßig verdienen sie den Einzug in die Playoffs, obwohl die Western Conference stärker als je zuvor ist.

Voraussichtliche Aufstellung Denver: Lawson, Hamilton, Chandler, Hickson, Mozgov

Miami Heat

Miami Heat könnten viele Probleme mit Denver haben, weil die Nuggets eine recht große Starting Five haben, wobei alle Spieler von allen Positionen aus sehr gefährlich sein können. Bosh ist schneller und beweglicher als beide Centerspieler von Nuggets und gerade da sehen sie ihre Chance.  Wade spielt in letzter Zeit nicht immer, weil er chronische Probleme mit seiner Verletzung hat. Wenn er in diesem Duell spielen sollte, wird er wahrscheinlich für die Ballverteilung zuständig sein. Ohne Wade ist Miami nicht das gleiche Team, das ist sicher, aber sie haben gute Ersatzspieler zur Verfügung, die alle Lücken schließen könnten.

Auf der Ersatzbank haben sie nämlich Haslem, Lewis, Beasley, Cole sowie Allen und Andersen, die ebenfalls mit Verletzungen zu kämpfen haben. Alle diese Spieler wären in einigen anderen Teams auf jeden Fall in der Starting Five. Battier ist ein Meister für die Abwehr aber genauso kann er sehr gut Dreier werfen. Chalmers wird im Falle der Wades Abwesenheit viel mehr werfen, während sie im Bereich der Rebounds Probleme haben könnten, weil sie in diesem Segment die schlechteste Mannschaft der Liga sind und diesmal spielen sie gegen eine der besten Rebound-Mannschaften der Liga.

Voraussichtliche Aufstellung Miami: Wade (Mason Jr.), Chalmers, Battier, James, Bosh

Denver Nuggets – Miami Heat TIPP

Wir erwarten zwei verspielte Teams in einem offenen Match und deshalb können wir ein sehr attraktives Spiel erwarten. Dementsprechend erwarten wir ein punkteeffizientes Match.

Tipp: über 205 Punkte

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,91 bei bwin (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!