Detroit Pistons – Indiana Pacers 04.11.2015, NBA

Detroit Pistons – Indiana Pacers / NBA – Die Pistons haben die neue Saison gut eröffnet. Vielleicht sogar überraschend gut, weil sie in den ersten drei Duellen ebenso viele Siege verbucht haben.  Auf der anderen Seite haben die Pacers noch keinen Sieg verbucht und in allen drei Matches wurden sie bezwungen. Beginn: 04.11.2015 – 01:30 MEZ

Detroit Pistons

Detroit hat in allen drei Auftaktspielen triumphiert und wenn man bedenkt, dass sie gegen die Bulls und die Hawks gefeiert haben, dann kommt man zu dem Schluss, dass die Pistons für viele Gegner eine harte Nuss sein werden. Es ist schwer zu prognostizieren, ob sie die nötige Qualität für die Playoffs haben, aber für sie spricht die Tatsache, dass die Eastern Conference nicht so stark ist und so sind sie nicht chancenlos. Momentan sind sie sehr gut im Bereich der Rebounds und ihre Abwehr ist makellos. Im Bereich der Rebounds sind sie nämlich die Besten in der gesamten Liga, während sie dem Gegner nur 91,7 Gegenpunkte pro Match zulassen und in diesem Bereich sind sie das viertbeste Team in der NBA. Seit Jahren sind sie nicht besonders effizient im Angriff und so ist es auch in dieser Saison, aber sie sichern sich ihre Siege eh durch die brillante Abwehr.

Sie blieben während des Sommers ohne Monroe, aber dafür wurde einer der Brüder Morris von den Suns ins Team geholt und er hat sich sehr gut in die Mannschaft integriert. Er und Drummond  zusammen nehmen die Gegner regelrecht auseinander und im Schnitt erzielen sie 19,3 Punkte und 7,7 Rebounds (Morris) und 18,7 Punkte und 16,3 Rebounds (Drummond). Jackson ist der zweitbeste Schütze der Mannschaft, während Blake als Ersatz-Playmaker, der im Schnitt etwa 16 Minuten auf dem Parkett verbringt, 5,3 Assists pro Match erzielt. Das einzige Manko von Detroit ist eine relativ kurze Ersatzbank, vor allem wird das ein Problem darstellen, wenn sich einer der Stammspieler verletzt.

Voraussichtliche Aufstellung Detroit: Jackson, Caldwell-Pope, Ilyasova, Morris, Drummond

Indiana Pacers

Die Pacers können mit dem Erreichten zu Beginn der Saison auf keinen Fall zufrieden sein, da sie in allen drei Matches besiegt wurden. Vielleicht hat man von ihnen nicht die maximale Leistung erwartet, aber die schwere Niederlage gegen Utah Jazz ist wirklich eine negative Überraschung. Paul George ist wieder im Team, aber bisher hatten sie nichts davon, sowohl statistisch als auch spielerisch und er wird sicherlich einige Zeit brauchen, um in die alte Spielform zurückzufinden. Im Gegensatz zu den Pistons, ist die Abwehr von Indiana porös und im Schnitt kassieren sie fast 14 Gegenpunkte mehr als Detroit. Auch der Angriff ist nicht besser und im Schnitt erzielen sie nur 92,7 Punkte pro Match.

Als Gegner haben sie nun die beste Mannschaft im Bereich der Rebounds, während die Pacers in diesem Segment auf dem vorletzten Platz sind. Wir erinnern, dass West und Hibbert, zwei Stammspieler aus der letzten Saison, nicht mehr dabei sind. Das Problem ist, dass sie nicht mal ähnlich gute Alternativen gefunden haben, sodass sie es in dieser Saison unter dem Korb nicht leicht haben werden. Vom Shooting Guard M. Ellis hat man viel mehr erwartet (nur 10 Punkte), weil die Pacers nicht die richtige Option im Angriff haben, zumindest bis es George wieder wird, während Hill als bester Schütze alleine nicht viel erreichen kann.

Voraussichtliche Aufstellung Indiana: Ellis, Hill, George, Hill, Mahinmi

Detroit Pistons – Indiana Pacers TIPP

Wenn man sich die bisherige Leistung  der beiden Teams anschaut, wissen wir nicht wie sich die Pacers dem Gastgeber aus Detroit wiedersetzen können, vor allem in der Zone. Natürlich hat jedes Team manchmal eine schlechte Nacht, aber wenn die Pistons mit ihrem bisherigen Spiel weitermachen sollten, werden sie sicherlich einen klaren Sieg verbuchen.

Tipp:  Detroit -5 Punkte

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,89 bei 10bet (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
10bet bonus
100€