Detroit Pistons – New York Knicks, 07.03.13 – NBA

Früher waren die Duelle der Pistons und Knicks echte Spitzenspiele, in denen man immer sehr viele hartgeführte Kämpfe gesehen hat, aber jetzt sind andere Zeiten angebrochen. Die Knicks sind zurzeit eindeutig besser als die Pistons, die es irgendwie nicht schaffen, ein konkurrenzfähiges Team beisammen zu stellen, das um den Titel kämpfen könnte. Beginn: 07.03.2013 – 01:30

Die Pistons haben zurzeit eine Bilanz von 23:39, somit sie sehr weit von einer Playoff-Teilnahme sind. Momentan sind sie auf dem elften Platz im Osten, aber sie haben sechs Siege Rückstand auf den hochbegehrten achten Platz. So ein Rückstand ist definitiv zu groß, wenn man bedenkt, dass bis zum Saisonende nur noch etwas mehr als 20 Spiele übriggeblieben sind. Solange aber die theoretische Chance da ist, wird gekämpft. In ihrer Halle haben sie eine Bilanz von 15:18, was an sich keine gute Heimbilanz ist. Ihr Hauptproblem ist die Offensive, die einfach nicht genügend durchsetzungsfähig ist. Die Spielform ist auch nicht allzu gut, da sie in den letzten zehn Spielen nur dreimal gewonnen haben. In ihrem Spiel sind die Rebounds als gut zu bezeichnen und dazu noch die kleine Anzahl an kassierten Gegenpunkten. Ihr Team hat keinen achten Anführer und sie setzen sehr viele Spieler ein. Man kann sogar sagen, dass sie zwei gleich starke Starting Fives haben. Und als letztes erwähnen wir noch den Neuzugang Calderon, der eine sehr gute Zukunftsoption ist.

Voraussichtliche Aufstellung Pistons: Knight, Calderon, Singler, Maxiell, Monroe

Die Gäste aus New York wollen unbedingt einen guten Playoff-Startplatz ergattern. Momentan sind sie die dritte Kraft im Osten und zwar trotz der etwas schlechteren Spielform in letzter Zeit. Außerhalb der eigenen Halle haben sie eine Erfolgsbilanz von über 50%, was vor diesem Gastauftritt gar nicht unwichtig ist. Sie haben außerdem eine noch bessere Abwehr als die Pistons. Von den drei gespielten Duellen gegen den heutigen Gegner haben sie Alle gewonnen und zwar jedes Mal ziemlich klar. Erst war es 121:100, dann 102:87 und zuletzt 99:85 für die Knicks. Sie könnten aber mit dem fortgeschrittenen Alter ihrer Spieler Probleme kriegen, weil sie das zweitälteste Team der NBA haben. Obwohl sie so ein altes Team haben, haben sie zuletzt den in die Jahre gekommenen Kenyon Martin geholt, die die Rebounds der Knicks verbessern soll. Der Anführer des Teams ist weiterhin Anthony und auf der Ersatzbank haben sie Stoudemir, Smith, Novak und Jason Kidd, der auf die Ersatzbank verbannt wurde, weil Shumpert wieder fit ist. Das Einzige, was ihnen fehlt, ist ein herausragender Spieler, der Anthony entlassen würde, aber auch ohne einen echten Superspieler läuft es sehr gut bei ihnen. Sie haben genügend Kraft um mit Monroe unter dem Korb mitzuhalten und die Pistons haben eigentlich keine Antwort auf Anthony.

Voraussichtliche Aufstellung Knicks: Felton, White, Shumpert, Anthony, Chandler

Die Knicks haben zwar ein paar Probleme mit den Verletzungen der Spieler, aber es handelt sich eher um die älteren Spieler. Wenn die Pistons sehr gut mit ihren Distanzschüssen klarkommen, dann können sie dem Gegner aus New York parieren, aber dieses Szenario ist unwahrscheinlich, somit es eher nach einem klaren Sieg der Knicks aussieht und zwar so ähnlich wie in den drei anderen Saisonduellen der beiden Vereine.

Tipp: Knicks -5

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,91 bei bwin (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!