Detroit Pistons – Philadelphia 76ers 02.02.2014

Detroit Pistons – Philadelphia 76ers – Die Pistons haben zurzeit zwar eine etwas bessere Ergebnisbilanz als die 76ers aber das bedeutet nicht, dass sie in diesem Duell in der Favoritenrolle sind. Sie sind ein wenig im Vorteil, da sie beide bisherigen Heimspiele gegen die 76ers gewonnen haben. Beide Spiele sind auch sehr punkteeffizient gewesen. Detroit hatte ein paar Tage Zeit zum Ausruhen, da das geplante Mittwochsduell gegen die Hawks wegen schlechter Wetterbedingungen auf April verschoben wurde. Beginn: 02.02.2014 – 01:30 MEZ

Detroit Pistons

Die Pistons haben zurzeit 18 Punkte und 27 Niederlagen auf dem Konto. Sie sind sehr nahe an den Bobcats platziert, die sich wiederum auf dem achten Tabellenplatz im Osten befinden. Die Playoffs sind nicht weit entfernt, aber die Pistons müssen etwas besser werden. Sie haben nämlich von den letzten zehn Spielen nur vier gewonnen. Sie spielen zurzeit viel besser auswärts und haben eine 10:12-Ergebnisbilanz, während sie zuhause 8 Siege aus 23 Spielen geholt haben. Aber sie haben auch die beiden Duelle gegen die 76ers in dieser Saison gewonnen. Das erste Duell war in ihrer Arena und es endete 115:100, während das zweite Duell im Wells Fargo Center in Philadelphia stattgefunden hat, als sie Pistons 114:104 gewonnen haben. Diese Siege sind für Detroit auf jeden Fall sehr wichtig und  verleihen den Spielern, kurz vor diesem Duell sicherlich sehr viel Selbstbewusstsein.

Die Pistons haben in diesen zwei Spielen gegen die 76ers unglaubliche 119 Rebounds gehabt (57 und 62), während sie dazu auch noch 50 Assists hatten! Wenn sie so etwas jetzt wiederholen können, sollte der Sieg nicht in Frage gestellt werden. Die Pistons haben den tollen Drummond unter dem Korb, dann Smith, der angeblich weggehen sollte und dann sind da auch noch Jennings sowie die erprobten Stuckey und Monroe.

Voraussichtliche Aufstellung Pistons:  Jennings, Caldwell-Pope, Smith, Monroe, Drummond

Philadelphia 76ers

Die 76ers müssen eine Lösung für die Rebounds der Pistons finden. Interessanterweise sind die Pistons was die Rebounds angeht das neunte Team der Liga, aber gegen die 76ers sind sie definitiv besser. Die 76ers müssten deswegen kompakter unter dem Korb spielen, obwohl sie es gegen das Trio Smith-Monroe-Drummond nicht leicht haben. Die 76ers sind sehr weit von den Playoff-Positionen entfernt, aber wenn sie in der Rückrunde besser werden dann ist der Kampf um die ersten acht Positionen im Osten auch nicht ganz ausgeschlossen. Sie spielen fast gleich gut zuhause und auswärts, aber im Vergleich zu den Pistons haben sie eine viel schlechtere Abwehr.

Was die kassierten Gegenpunkte angeht sind die 76ers das schlechteste Team der Liga und zwar kassieren sie im Schnitt fast 100 Gegenpunkte! Das ist wirklich viel und deswegen wundert es überhaupt nicht, dass sie in dieser Saison über 30 Niederlagen kassiert haben. Der Junge Carter-Williams spielt immer noch sehr gut. Er bekommt auch immer wieder Hilfe von Young, Turner und Hawes, aber den Roster der 76ers betrachtend, fragt man sich wer die großen Spieler der Pistons aufhalten kann. Sie haben keine großen Spieler und auch ihre Ersatzbank ist qualitätstechnisch sehr unterbesetzt.

Voraussichtliche Aufstellung 76ers: Carter-Williams, Anderson, Turner, Young, Hawes

Detroit Pistons – Philadelphia 76ers  TIPP

Obwohl die ersten zwei Duelle dieser Gegner sehr punkteeffizient gewesen sind, erwarten wir dieses Mal ein etwas langsameres Spiel und zwar vor allem wenn den 76ers klar wird, dass sie gegen die Pistons nicht vorpreschen sondern geduldig sein sollten.

Tipp: unter 214,5 Punkte

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,91 bei bwin (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)