Siena hat auch im dritten Finalmatch in Folge gegen Armani  triumphiert und somit ist Siena nur noch einen Schritt vom neuen Lega Basket-Titel entfernt. Die Gelegenheit dazu werden sie im vierten Match, das in der Armani-Arena am Freitag gespielt wird, haben. Die Mailänder hatten am Ende des dritten Spiels die Chance, zum Triumph zu kommen, aber sie wurden doch noch mit 79:82 bezwungen und so werden sie in jedem folgenden Spiel ums Überleben spielen müssen. Beginn: 15.06.2012 – 20:30

Armani ging ins dritte Spiel nicht besonders gut. Die Mailänder haben Siena zugelassen, das eigene Spieltempo aufzuzwingen und so waren sie dazu gezwungen, den Vorsprung der Mailänder aufzuholen. Gerade das führt zu der Erschöpfung der Spieler und so verlieren sie die Sicherheit in den entscheidenden Momenten. Jetzt müssen sie jedes nächste Spiel gewinnen, da dieses Finale sonst für sie beendet ist und sie ohne Titel bleiben werden. Im nächsten Spiel müssen sie sich viel besser konzentrieren und viel mehr Vertrauen in sich haben. Sie haben geschafft, McCalebb aufzuhalten und so erzielte dieser Spieler nur 7 Punkte. Allerdings hat er noch 7 Rebounds und 5 Assists verbucht, aber es ist wichtig, dass er im Angriff aufgehalten wurde. Es eröffnete sich jedoch die Chance für die anderen Siena-Spieler und so schaffte Armani kaum, auch diese Spieler zu stoppen. In der zweiten Halbzeit haben sie allerdings gut gespielt, sie haben den Vorsprung von Siena aufgeholt und sogar gingen sie im Spielfinish in Führung. Allerdings hat die erfahrene Mannschaft von Siena eine weitere Spielwende geschafft und somit den Sieg verbucht. Malik Hairston erzielte 25 Punkte und 3 Rebounds (Zweierwurf 8/8, Freiwürfe 9/9). Cook hatte 12 Punkte und 5 Assists, während Gentile 13 Punkte verbucht hat. Es fehlten die Punkte von Bourousis, der sich in keiner guten Form befindet, sowie von Fotsis, weil diese beiden Spieler jeweils 3 Punkte verbuchten. Armani muss den Dreierwurf verbessern (im dritten Match nur 5/22).

Voraussichtliche Aufstellung Armani: Cook, Mancinelli, Hairston, Bourousis, Fotsis

Siena verbuchten den dritten Sieg und so ist diese Mannschaft nur noch einen Schritt vom neuen Titel entfernt. Es ist schwer zu erwarten, dass Armani zu einer großen historischen Wende kommt, aber im Basketball ist alles möglich. Allerdings ist Siena eine viel hochwertigere Mannschaft und wir sind der Meinung, dass sie sich in den nächsten zwei Duellen (vielleicht auch nach diesem Match) den Titel holen werden. Unabhängig davon, dass sie auch dieses Match auswärts spielen werden, glauben wir, dass sie ihr Maximum leisten werden, um zum Sieg zu kommen. Das dritte Match haben sie gut eröffnet und sich dabei einen Vorsprung verschafft.  Im dritten Viertel entspannten sie sich ein wenig und dies haben die Gastgeber gleich ausgenutzt. Doch vor allem durch Erfahrung haben sie noch geschafft, zum sozusagen entscheidenden Sieg in der Serie zu kommen. Obwohl McCalebb aufgehalten wurde, wurde Lavrinovic verspielt. Mit 17 Punkten war er der effizienteste Spieler. Kaukenas hat 15 Punkte verbucht und auf diese Weise ersetzte er gut McCalebb im Angriff. Anderson hat 11 Punkte und 6 Rebounds verbucht. Siena-Fans freuen sich vor allem über einen sehr guten Auftritt von Stonerook, der 13 Punkte (3 Dreierwürfe) verbucht hat. Thornton war wieder schwach, weil er nur 6 Punkte verbuchte. Die Frage ist, was Siena im nächsten Spiel anstellen könnte, wenn McCalebb und Thornton auf der Höhe sein sollten. Also, Siena kann es noch viel besser.

Voraussichtliche Aufstellung Siena: McCalebb, Aradori, Thornton, Stonerook, Andresen

Siena ist sehr nah am Titel dran und wir sind der Meinung, dass sie das nächste Match nicht absichtlich verlieren werden, um den eventuellen Titel vor eigenen Fans zu feiern. Daher sind wir der Meinung, dass sie maximal engagiert spielen werden und dass sie zum Sieg relativ einfacher als im dritten Match kommen werden.

Tipp: Sieg Siena

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,70 bei unibet (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!