Fenerbahce – Anadolu Efes 01.04.2016, Euroleague

Fenerbahce – Anadolu Efes / Euroleague – Das türkische Derby im Rahmen der 13. Runde der Top-16-Phase der Euroleague könnte nur ein Prestigeduell sein, wenn Panathinaikos zuhause Cedevita schlägt und Zvezda einen Sieg gegen Darussafaka verbucht. Fener sicherte sich nämlich mit der Ergebnisbilanz 10-2 schon früher den führenden Tabellenplatz in der Gruppe E, während der Einzug ins Viertelfinale für das fünftplatzierte Efes (6-6) fast unmöglich ist. Beginn: 01.04.2016 – 19:30 MEZ

Fenerbahce

Fenerbahce wurde in der letzten Runde, trotz der Rückkehr des erfahrenen Antic, im Auswärtsmatch bei der abgeschriebenen Cedevita 59:89 deklassiert, was ja auf jeden Fall eine erstklassige Überraschung war. Dieses Match sollten sie jedenfalls ganz bald vergessen, denn sie erzielten gerade mal 59 Punkte, 8 Assists, 19 Rebounds und nur einen Block… Obwohl sie in ihren Reihen den ersten Block der Euroleague, Udoh (2,3), haben und durchschnittlich 4,2 Blocks pro Match erzielen. Dies kann allerdings ihre Pläne, von der führenden Tabellenposition ins Viertelfinale einzuziehen, nicht mehr beeinträchtigen, aber eine neue Niederlage in der Euroleague, vor allem vom größten Erzrivalen in der türkischen Meisterschaft würde das Selbstbewusstsein der Schützlinge des serbischen Trainers jedenfalls schwächen.

Fener ist in einer Serie von 18 Heimduellen in der EL, was fantastisch ist, aber in der türkischen Meisterschaft verbuchten sie in den letzten vier Matches zwei Niederlagen und haben mit der Ergebnisbilanz 17-6 Rückstand auf den Tabellenführer Efes (18-4), das ein Match weniger gespielt hat. Obwohl Antic noch immer keine ideale Spielform vorweist, ist er zur rechten Zeit zurückgekommen, denn ihr ersten Spieler, der tschechische Centerspieler Vesely (12, 1 Punkte, 7 Rebounds und 1,7 Assists) hat sich eine Verletzung der Achillesferse zugezogen und wird demnach eine längere Zeit lang ausfallen müssen. Auch Quarterback Sloukas ist schon seit einiger Zeit verletzt, was gar keine angenehme Tatsache vor der Viertelfinalserie und dem bevorstehenden Playoff der türkischen Liga ist.

Voraussichtliche Aufstellung Fenerbahce: Dixon, Bogdanovic, Datome, Kalinic, Udoh

Anadolu Efes

Die Tabellenführer der türkischen Liga befinden sich in einer Serie von drei Siegen in der Euroleague und zwar nach der unerwarteten Negativserie von vier Niederlagen in der Euroleague in Folge, die sie gerade mit dem „Heimsieg“ von Fener eröffnet haben. Offensichtlich sind sie aber zu spät in Fahrt gekommen, denn sie hängen nicht mehr nur von ihren Ergebnissen ab. Wie wir ja schon betont haben, brauchen sie neben dem Sieg im Derby in Istanbul, auch eine Heimniederlage in der aktuellen Runde von Panathinaikos gegen Cedevita, damit sie in der letzten Runde zuhause versuchen können, Pao mit mehr als fünf Punkten Unterschied zu schlagen. Oder eine Heimniederlage von Zvezda gegen Darussafaka und in der letzten Runde bei Cedevita.

Ein solches Szenarium ist nicht unmöglich, aber objektiv ist es sehr schwer zu erwarten, dass das griechische und serbische Team die Gelegenheit verpassen werden, vor ihren Fans das Weiterkommen zu schaffen. Efes ist in einer Serie von sechs Siegen in Folge in der türkischen Meisterschaft, in der sie in den 12 letzten Matches 11 Siege verbucht haben, so dass sie offensichtlich Tabellenführer am Ende des regulären Saisonteils sein werden. Die heutigen Gäste verbuchten einen 93:84-Heimsieg gegen Fener in der türkischen Meisterschaft, so dass die bisherige Ergebnisbilanz in ihren gemeinsamen Duellen in der aktuellen Saison 1-1 ist. Diebler fehlte in den letzten drei Matches, wobei sich der erste Centerspieler Krstic dem Team bald anschließen sollte. In der aktuellen Saison spielte er nicht und seine Rückkehr ist für die EL zu spät

Voraussichtliche Aufstellung Efes: Huertel, Grenger, Osman, Saric, Dunston

Fenerbahce – Anadolu Efes TIPP

Obwohl Fener in der Euroleague die Ergebnisbilanz 18-4 hat und Efes 12-10, ist Efes in fast allen statistischen Kategorien besser. Efes erzielt nämlich durchschnittlich 82,1 Punkte pro Match (Fener 77,6), 36,5 Rebounds (34,1), 19,2 Assists (16,2), 5,4 Steals (5,3) und ihr Leistungsindikator beträgt 92,8 und der von Fener 88,2. All dies zählt allerdings nicht, denn sie verbuchen keine Siege. Efes könnte in diesem Match einen Sieg verbuchen, aber es ist am besten auf ein Handicap auf die heutigen Gäste zu tippen.

Tipp: Efes +4

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,90 bei bet365 (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€