Fenerbahce – Anadolu Efes 07.06.2016, BSL

Fenerbahce – Anadolu Efes / BSL – Efes demonstrierte im zweiten Match auf eigenem Parkett, und zwar nach der knappen 85:87-Heimniederlage aus dem ersten Match der Finalserie, all seine Kraft und nahm dabei seinen Stadtrivalen Fenerbahce regelrecht auseinander (91:70). Die Serie wird jetzt in Feners Ülker Arena fortgesetzt, wo die nächsten zwei Matches stattfinden werden. Beginn: 07.06.2016 – 19:00 MEZ

Fenerbahce

Fener hat das erste Auswärtsspiel gewonnen und auf diese Weise sicherte er sich das Heimrecht, was nicht unbedeutend ist, aber die Niederlage im zweiten Match der Finalserie wird kaum ohne Folgen und negative Auswirkungen auf das Selbstbewusstsein der Mannschaft bleiben. In dieser Saison haben sie nur noch zwei Mal in der Euroleague mit mehr als 20 Punkten unterschied verloren; in der ersten Gruppenphase wurden sie nämlich mit dem identischen Ergebnis vom französischen Vertreter Strasbourg bezwungen, der später nicht mal in die Top 16-Phase geschafft hat. Die zweite Niederlage kassierten sie gegen Cedevita Zagreb (59:89), aber sie hatten damals die Playoffs schon sicher. Wir können uns nur vorstellen, wie wütend Trainer Obradovic war, der nach dem Spiel gesagt hat, dass seine Spieler die Bedeutung der Fouls vergessen haben, denn insgesamt hatten sie nur 15 Fouls gemacht.

Vor allem wenig gefoult haben sie in der zweiten Spielhälfte, als die Gastgeber großen Punkteunterschied machten, und Obradovic besteht auf großem Kampf und großer Konzentration. Fener war erwartungsgemäß besser unter dem Korb. Udoh und Antic erzielten jeweils 14 Punkte, während Vesely 11 Punkte dazu holte. Darüber hinaus erzielte Udoh sogar 12 Rebounds, Vesely 7. Allerdings scheiterten ihre Guards. Dixon erzielte 10 Punkte, aber sein Wurf aus dem Spiel war sehr schlecht (3-10), während Sloukas nur zwei Punkte erzielte. Bogdanovic und Mamhutoglu erzielten je 6 Punkte. Die gute Nachricht für die Fenerbahce-Fans ist, dass Vesely seinen  Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert hat. Hickman spielte auch im zweiten Match nicht.

Voraussichtliche Aufstellung Fenerbahce: Dixon, Bogdanovic, Datome, Vesely, Udoh

Anadolu Efes

Im Gegensatz zum ersten Match, als sie nach der ersten Spielhälfte Vorsprung von fünf Punkten hatten und erst im Spielfinish verloren haben, hatte Efes im zweiten Match ein viel besseres Finish. Nach einem etwas schlechteren Start und des Rückstands im ersten Viertel (23:29) war Efes auch im zweiten Match in der Halbzeit im Vorsprung (47:46). Erst im weiteren Verlauf des Matches nahmen sie die Gäste regelrecht auseinander und zwar mit einer Serie von 11-1 in 3,5 Minuten des dritten Viertels. Efes verbuchte mehr Assists (16-12), weniger Ballverluste (7-14) sowie mehr Blocks (3-0)

Efes hatte im zweiten Match einen sehr guten Wurf von der Zweipunktelinie – 67,5% (20-40), während Fener eher bescheiden in diesem Bereich war – 41,4% (17-41). Guards Heurtel und Grenger brillierten. Sie erzielten jeweils 17 Punkte, während Heurtel noch sechs Assists und 4 Rebounds verbuchte. Auch Osman war auf der Höhe (16 Punkte), während Saric 6 Punkte und 8 Rebounds erzielte. Im Gegensatz zum ersten Match hat Tyous im zweiten Match viel besser gespielt (7 Punkte, 7 Rebounds). All dies führte dazu, dass sie nach drei Niederlagen in Folge gegen Fener (2 in Euroleague, 1 in der BSL) endlich einen Sieg verbuchen, sodass sie wieder im Rennen um den Titel sind.

Voraussichtliche Aufstellung Efes: Grenger, Heurtel, Osman, Brown, Dunston

Fenerbahce – Anadolu Efes TIPP

Fener hat in dieser Saison drei Siege und zwei Niederlagen gegen Efes verbucht, aber es ist interessant, dass er beide Heimtriumphe mit je vier Punkten unterschied verbuchte (73:69 – Euroleague; 90:86 – BSL). Daher schlagen wir vor, auf Handicap der Gäste zu tippen.

Tipp: Efes +7,5

Einsatzhöhe: 7/10

Quote: 1,90 bei Betsson (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betsson bonus
80€

Darüber hinaus erwarten wir ein punkte effizientes Match, da auch in den ersten zwei Finalmatches über 160 Punkte erzielt wurden und ein ähnliches Szenario erwarten wir auch dieses Mal.

Tipp: über 157,5 Punkte

Einsatzhöhe: 7/10

Quote: 1,90 bei Betsson (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betsson bonus
80€