Fenerbahce – Anadolu Efes 13.06.2016, BSL

Fenerbahce – Anadolu Efes / BSL – Fener wurde auch im zweiten von insgesamt drei gespielten Auswärtsmatches gegen Anadolu Efes geschlagen, hat allerdings dank dem Sieg im ersten Match noch immer zwei Chancen, den Meistertitel zurückzuholen. Fener liegt in der Serie auf vier Siege in Führung (3-2) und hat jetzt die Gelegenheit, vor seinen Fans den Titel zu holen. Beginn: 13.06.2016 – 19:00 MEZ

Fenerbahce

Fener teilt nur noch ein Sieg vom türkischen Meistertitel und dies wäre ihr zweiter Titel in der türkischen Meisterschaft, da sie ja auch den türkischen Pokaltitel geholt haben. Wie sie allerdings das letzte Match eröffnet haben, in dem sie nach dem ersten Viertel sogar 20:6 in Führung lagen, schien es, dass sie den Titel schon in der Arena Abdi Ipekci holen werden. Obwohl sie Mitte des zweiten Viertels sogar 17 Punkte Vorsprung hatten (32:15), wobei sie allerdings nicht mal einen Dreier erzielt haben (0-5), erlaubten sie den Gastgebern ins Spiel zurückzukehren. Somit war es im letzten Viertel unentschieden und Fener musste letztendlich eine Niederlage einstecken. In diesem Match hatten sie wirklich bescheidene Dreierwürfe (6-20).

Obwohl sie sechs Schüsse mehr als die Gastgeber hatten, verbuchten sie einen Sieg mit acht Punkten Unterschied. Der effizienteste in dieser Niederlage war Datome mit 19 Punkten, der mit dem Durchschnitt von 14,75 Punkten ihr effizienteste Spieler der Finalserie ist. Der Beste war diesmal allerdings Centerspieler Vesely mit 12 Punkten, sogar 15 Rebounds und drei Assists. Sloukas und Mahmutoglou haben ganz nachgelassen und erzielten jeweils nur zwei Punkte, was man auch für Centerspieler Udoh sagen kann, der acht Punkte und sechs Rebounds erzielt hat. Udoh erzielte alle seine Punkte im ersten Viertel und als er nachgelassen hat, ging es auch bei Fener bergab.

Voraussichtliche Aufstellung Fenerbahce: Dixon, Sloukas, Datome, Vesely, Udoh

Anadolu Efes

Die Energie, die sie hatten, bzw. die sie im ersten Viertel vor ihren Fans nicht hatten, deutet darauf hin, dass Efes nicht viele Aussichten hat, in der Ülker Arena nicht geschlagen zu werden und somit die Finalserie zu verlängern. Vor allem, weil sie im letzten Match bei Fener sogar eine 79:101-Auswärtsniederlage einstecken mussten. Die Art, wie der Franzose Heurtel und seine Mitspieler in der zweiten Halbzeit Fener zermürbt haben, spricht allerdings dafür, dass es dennoch Hoffnung für das entscheidende Match geben wird, in dem letztendlich der Meister bekannt sein wird. Obwohl ihre Gegner die Oberhand im Bereich der Rebounds (24-36) und Assists (14:16) die Oberhand hatten, hatten sie auch mehr Ballverluste (11-15). Den Sieg haben sie Heurtel und Granger zu verdanken, die noch einmal bestätigt haben, dass sie auf den Quarterbackpositionen stärker als Fener sind.

Deswegen wäre es sehr interessant zu sehen, wie ihr Team mit dem erfahrenen Centerspieler Krstic funktionieren würde, der verletzungsbedingt in der ganzen Saison ausfallen musste und dessen Vertrag gekündigt wurde. Heurtel erzielte 24 Punkte, sechs Assists und fünf Rebounds, während Granger mit gleich vielen Rebounds und Assists 17 Punkte erzielt hat. Tyus ist diesmal anstelle von Brown aufgelaufen, erbrachte allerdings auch keine erwähnenswerte Leistung, denn er erzielte nur drei Punkte, so dass Trainer Caki wahrscheinlich wieder Brown auflaufen lassen wird. Anderenfalls könnte dies sein letztes Match auf der Trainerbank von Efes sein, denn für die nächste Saison wurde schon die Rückkehr des Kroaten Perasovic vereinbart.

Voraussichtliche Aufstellung Efes: Heurtel, Diebler, Osman, Saric, Dunston

Fenerbahce – Anadolu Efes TIPP

Obwohl sie auch im Fall einer Niederlage noch eine Chance für den Titel haben werden, sind wir der Meinung, dass Fener diesmal unter größerem Druck stehen wird, denn dieses Team will sicherlich die Finalserie vor seinen Fans beenden. Demnach dürfte Efes, unserer Meinung nach, in diesem Match keine Niederlage mit einer größeren Differenz kassieren.

Tipp: Efes +11

Einsatzhöhe: 7/10

Quote: 1,90 bei NetBet (alles bis 1,82 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
netbet100€