Fenerbahce Ulker – Unicaja Malaga 13.03.2014

Fenerbahce Ulker – Unicaja Malaga – Für das türkische Team ist fast jedes weitere Spiel entscheidend. So wird es auch dieses Mal sein, denn eine eventuelle Niederlage gegen Malaga wäre für sie ein echter Rückschritt und würde vom Einzug in die nächste noch weiter entfernen. Unicaja kommt in die Türkei mit einem Vorsprung von 14 Punkten aus dem ersten Duell und eine Niederlage mit einem kleineren Rückstand könnten die Spanier noch vertragen, aber ein Sieg wäre viel besser. Beginn: 13.03.2014 – 19:00 MEZ

Fenerbahce Ulker

Fenerbahce hat in der letzten Runde eine schwere Niederlage in Spanien gegen Barcelona kassiert und zwar mit 20 Punkten Rückstand. Somit hat Fenerbahce eine 4:5-Ergebnisbilanz und zwar hat Barcelona ein Serie von drei Siegen in Folge beendet. Objektiv gesehen, können die Türken in diesem Duell gegen Unicaja gewinnen und zwar auch mit den nötigen 15 oder mehr Punkten Vorsprung. Sie haben in der Zwischenzeit auch ein Spiel im Rahmen der Nationalliga abgelegt, wo sie den Turk Telecom bezwungen haben. Auf diese Weise sind sie immer noch auf der zweiten Tabellenposition. Jetzt steht ein wichtiges Duell vor ihnen und wie bereits gesagt, wäre jede weitere Niederlage ein Rückfall. Im ersten Duell gegen Unicaja hat sie Zoran Dragic auseinandergenommen. Er hat sogar die Spieler von Fenerbahce teilweise ausgelacht. Bei den Türken haben Bogdanovic (4 Punkte), Preldzic (5 Punkte) und Bjelica (0 Punkte) versagt.

Wenn man die Statistik berücksichtigt, ist Fenerbahce ein sehr punkteeffizientes Team, das eine viel bessere Wurfquote als Unicaja hat, aber das hat man in ihrem ersten gemeinsamen Duell nicht beobachten können. Trainer Obradovic weiß wie er in solchen Spiele vorzugehen muss und wird sicher alles tun um zu gewinnen. Es ist wichtig, dass Bogdanovic und Bjelica in Fahrt kommen und mit der Hilfe von Kleiz und McCalebb ihr Spieltempo aufdrängen. Sipahi und Vildmar werden nicht dabei sein, aber dafür ist der Neuzugang Jackson im Team.

Voraussichtliche Aufstellung Fenerbahce:  McCalebb, Bogdanović, Preldzic, Bjelica, Zoric

Unicaja Malaga

Es ist den heutigen Gästen klar, dass dieses Duell nicht annähernd so ablaufen wird wie das erste Duell gegen Fenerbahce. Es ist auch wichtig wie sie selber vorgehen werden. Es passiert nämlich immer wieder, dass Mannschaften die einen großen Vorsprung aus dem Hinspiel haben, diesen bereits am Anfang des Rückspiels zum größten Teil verlieren. Darüber hinaus werden die Spanier auch die einheimischen Fans als Gegner haben. Sie konnten im ersten Duell Bogdanovic stoppen und das war für den Sieg entscheidend, denn ohne die 15-20 Punkte von Bogdanovic kann Fenerbahce schwer gewinnen. Unicaja wird jetzt den ehemaligen Spieler Zoric auf der gegnerischen Seite haben. Er wird zusammen mit Sekulic, Savas und Kleiz gegen Caner-Medley, Vazquez und Stimac antreten.

Die Spanier müssen versuchen das Spieltempo von Fenerbahce zu verlangsamen, denn wenn die Türken in Fahrt kommen, gibt es keine Hilfe mehr für Unicaja. Dragic war der MVP-Spieler der 9. Runde und muss das jetzt auch rechtfertigen. Er wird Onan auf der anderen Seite haben, der immer lieber die Abwehr als den Angriff bevorzugt. Im ersten Duell war auf der anderen Seite Jackson nicht dabei, während dieser Spieler jetzt dabei ist. Die Spanier haben als letztes einen Heimsieg gegen Efes geholt und eine Runde davor haben sie auswärts gegen Laboral gewonnen, während sie am Wochenende in der Endesa Liga einen klaren 81:55-Sieg gegen Gipuzko Basket geholt haben.

Voraussichtliche Aufstellung Unicaja: Calloway, Dragić, Kuzminskas, Caner-Medley, Vazquez

Fenerbahce Ulker – Unicaja Malaga TIPP

Fenerbahce muss gewinnen und zwar am besten mit 14 oder mehr Punkten Vorsprung. Somit erwarten wir, dass die Gastgeber gleich sehr aggressiv starten und sich bei Unicaja für die Hinrundenniederlage revanchieren werden.

Tipp: Fenerbahce -6,5

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,85 bei mybet (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)