Die dritte Runde des Basketballturniers bei den Olympischen Spielen hat ein paar interessante Duelle zu bieten. Das erste interessante Duell ist das Spiel zwischen Frankreich und Litauen. Beide Teams haben im bisherigen Turnierverlauf jeweils einen Sieg geholt und eine Niederlage kassiert. Dieses Duell ist enorm wichtig für den Kampf auf das Weiterkommen. Beginn: 02.08.2012 – 10:00

Frankreich ist nach der schweren 71:98-Niederlage gegen die USA wieder auf die Beine gekommen und hat überraschenderweise Argentinien in der zweiten Runde 71:64 bezwungen. Wenn die Franzosen das Argentinien-Spiel verloren hätten, wären sie jetzt in einer sehr schweren Situation. Aber jetzt sieht alles etwas anders aus und sie treten das nächste Spiel etwas entspannter an. Das bedeutet natürlich nicht, dass sie schon im Voraus aufgeben werden. Nein, sie möchten sogar Litauen bezwingen. Um einen Sieg zu holen, müssen die Franzosen sehr engagiert in der Abwehr spielen, sie müssen versuchen den Außenwurf der Gegner zu stoppen. Sicher ist, dass sie bei den Rebounds besser als Litauen sind, dazu haben sie auch Parker, der sogar wenn er schlecht spielt, am Ende die Entscheidung bringen kann. Auch wenn sie nicht die klassischen Centerspieler haben bzw. Spieler über 208 cm sind sie unter dem Korb sehr gut, während ihr Fernwurf ebenfalls sehr gefährlich ist. De Colo könnte zusammen mit Batum der entscheidende Spieler sein, während Turiaf und Seraphin den jungen Valaciunas aufhalten müssen.

Voraussichtliche Aufstellung Frankreich: Parker, Batum, Gelabale, Diaw, Turiaf

Litauen hat in den ersten zwei Runden einen Sieg geholt und eine Niederlage kassiert, wobei man den 72:53-Sieg gegen Nigeria auch erwartet hat. In der ersten Runde wurden die Litauer von Argentinien klar bezwungen und wenn man bedenkt, dass Argentinien von Frankreich bezwungen wurde, könnte man meinen, dass die Litauer keine Chance haben. Aber die erfahrenen Spieler aus Litauen spielen immer noch sehr gut und werden diese Chance ausnutzen um zu bewiesen, dass das Spiel gegen Argentinien nur ein Ausrutscher war. Vielleicht ist das Problem, dass sich das Team zu viel auf den Dreierwurf verlässt, der zwar seit Jahren ihre stärkste Waffe ist. Ihr Spielkader ist wirklich gut und vor allem erfahren, was gegen Frankreich wichtig ist. Im Unterschied zu Frankreich, das versuchen wird Litauen zu verlangsamen, muss Litauen so viele Spieler wie möglich einspielen und auf der anderen Seite versuchen Batum, Pietrus und Diawa zu stoppen, denn auch Parker kann nicht alles alleine schaffen.

Voraussichtliche Aufstellung Litauen: Kaukenas, Kalnietis, Maciulis, Klieza, Valančiunas

Hier hängt der Spielausgang vielleicht von der Laune von Kleiz abhängen, der ähnlich wie Parker das Spiel wenden kann. Viele glauben an einen sicheren Sieg der Franzosen, aber wie wir schon gesagt haben, darf man Litauen nie abschreiben.

Tipp: Litauen +7

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,83 bei Bet365 (alles bis 1,73 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!