Frankreich – Serbien 15.09.2013

Frankreich – Serbien – Dieses Duell ist das letzte in der zweiten Wettbewerbsphase der Gruppe E und wird die endliche Tabellenlage entscheiden. Generell gesehen braucht Serbien den Sieg viel mehr, denn mit einem Sieg wäre die Mannschaft sicher Tabellenerster. Wenn Frankreich gewinnt und auch Litauen gewinnen würde, wäre Frankreich Tabellenzweiter, während im Falle einer Niederlage von Litauen Frankreich Tabellenerster wäre. Beginn: 15.09.2013 – 21:00 MEZ

Frankreich

Auf jeden Fall ist es auch für die Franzosen ein wichtiges Spiel. Es ist unangenehm für sie dass sie gegen Litauen verloren haben und im Falle dass sie gleichviele Punkte haben, wären sie hinter den Litauern platziert. Ein gutes Spiel und der Sieg mit 11 Punkten Vorsprung gegen Lettland gibt ihnen Hoffnung im Duell gegen Serbien gewinnen zu können. Damit würden sie einen relativ leichteren Gegner im Viertelfinale bekommen (wenn es in der Gruppe F irgendjemanden leichteren gibt). Die Franzosen haben sich nach der Niederlage gegen Litauen schnell erholt. Sie sind in diesem Spiel wirklich schlecht gewesen, besonders von der Zweipunktelinie aus. Das Spiel gegen Lettland haben sie dann etwas ruhiger gespielt, was sich gleich auf das Ergebnis ausgewirkt hat. Sie sind die einzige Mannschat bei dieser Meisterschaft, die in einem Spiel über 100 Punkte erzielt hat. Ihr Schnitt ist zurzeit 81 Punkte pro Spiel oder 6,4 Punkte mehr als die Serben. Ihre Wurfquote von der Zweipunktelinie aus ist toll (58 Prozent), während sie auch von den anderen Positionen aus besser als die Serben sind. In den letzten zehn Jahren haben die Franzosen in den gemeinsamen Duellen gegen Serbien eine positive Ergebnisbilanz und gewinnen hauptsächlich (bei der letzten EM gewannen sie 97:96). Serbien hat keine Antwort auf ihr schnelles Spiel, während sie früher auch unter dem Korb sehr stark gewesen sind. Parker und Batum sind ihre Hauptfiguren, die im Vergleich zu Serbien da im Vorteil sein könnten.

Voraussichtliche Aufstellung Frankreich: Parker, Batum, Gelabale, Diaw, Ajinca

Serbien

Serbien hat die letzten zwei Spiele sehr schlecht gespielt. Das erste Spiel gegen Belgien hat die Mannschaft gewonnen, aber gegen die Ukraine konnte sie nichts anstellen. Die Serben wurden in diesem Spiel überraschenderweise aber mit Recht bezwungen und man konnte wiedermal bestimmte Mankos in der Mannschaft entdecken. Serbien hat einfach keine Antwort auf das Pick and roll der Gegner und darüber hinaus passen ihnen nicht die Teams, die unter dem Korb zwei große Spieler haben (z.B. Mazedonien Antic-Gecevski, Montenegro Dubljevic-Vucevic) und die Centerspieler der Ukraine haben die schlechten Partien von Katic und Gagic ausgenutzt. Krstic ist immer noch unter dem Korb und Katic lässt definitiv nach. Ähnlich ist es auch mit Nedovic, der die Meisterschaft toll angefangen hat, aber jetzt einfach nachgelassen hat. Bogdanovic geht bergauf, verbessert den Wurf, während Bjelica die Punkte erzielt, immer noch aber etwas nervös agiert. Trainer Ivkovic hat ausgesagt, dass die Mannschaft viele Probleme hat (er hat auch auf die Einmischung der Manager und der Medien hingedeutet), aber er glaubt an seine Spieler und ist in dieser Hinsicht optimistisch. Serbien muss die Freiwürfe verbessern, besonders die Guards, da sie beispielsweise gegen die Ukraine 12 Freiwürfe versiebt haben. Das Spiel der Franzosen hat den Serben noch nie gepasst, besonders da es auf Schnelligkeit, Rebounds und der Kraft unter dem Korb basiert. Frankreich ist jetzt da nicht mehr so stark, also könnte das die Möglichkeit für Serbien werden.

Voraussichtliche Aufstellung Serbien: Nedović, Bogdanović, Kalinić, Bjelica, Krstić

Frankreich – Serbien TIPP

Mit einem Sieg wäre Serbien sicher auf Platz eins, während eine Niederlage höchstwahrscheinlich den dritten Tabellenplatz bedeuten würde, egal wie die übrigen Ergebnisse ausfallen. Die Franzosen werden am Ende entweder Erster oder Zweiter sein und vielleicht wird da ein wenig kalkuliert. Auf jeden Fall erwarten wir, dass Serbien versucht das Spiel von Frankreich ein wenig zu verlangsamen, da sie nur so diesem Gegner parieren können.

Tipp: unter 147,5 Punkte

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,90 bei bet365 (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!