Golden State Warriors – San Antonio Spurs, 16.04.13 – NBA

Die Spurs kämpfen mit Oklahoma um den ersten Platz und wahrscheinlich bleibt es bis zum Ende des regulären Teils der Saison ungewiss, wer den ersten Platz der Western Conference einnehmen wird und sich den Teilvorteil vielleicht sogar bis zum großen Finale sichern wird. Die Spurs und Oklahoma sind nämlich die einzigen Teams, die um den ersten Platz kämpfen, da alle andere Verfolger im großen Rückstand sind. Die Warriors haben sich die Teilnahme an den Playoffs bereits gesichert und nun kämpfen sie nur um eine bessere Platzierung. Beginn: 16.04.2013 – 04:30

Die Warriors befinden sich in einer Miniserie von zwei Niederlagen in Folge. Bisher haben sie 45 Siege und 35 Niederlagen verbucht und dies ist völlig ausreichend, um unter den ersten acht Teams der Western Conference zu sein. Es ist ein großer Erfolg für dieses junges und vielversprechendes Team, das von Stephan Curry angeführt wird, weshalb viele Experte, die die Führung der Warriors wegen dem Trade von Ellis kritisiert haben, nun zugegeben haben, dass sie damit falsch lagen. Gerade Curry war vor diesem Match gegen die Lakers nicht aufzuhalten. Aber nicht mal seine 47 Punkte (9 Dreierwürfe) konnten dem Team helfen, um gegen die Lakers zu feiern. Die Warriors hatten in dieser Saison viele Probleme mit den Verletzungen der Spieler, aber all dies haben sie überwunden und geschafft, ins Oberhaus der Western Conference zu gelangen. In dieser Saison sind sie im Bereich der Rebounds sehr gut und zwar sind sie das drittbeste Team der Liga, während sie sowohl defensiv als auch offensiv über 100 Punkte pro Match erzielen. Dies ist übrigens das typische Spiel der Warriors in den letzten Jahren, denn sie sind ein Team, dass ein schnelles und offenes Spiel mit vielen Punkten bevorzugt, wobei die defensiven Aufgaben vernachlässigt werden. Im Duell gegen die Spurs erwarten wir deshalb ein offenes und punkteeffizientes Spiel.

Voraussichtliche Aufstellung Warriors: Curry, Thompson, Barnes, Lee, Ezeli

Für die Spurs ist jedes Match im Kampf um den ersten Platz der Western Conference entscheidend. Der  erste Platz bringt den Heimvorteil und zwar bis zum großen NBA-Finale, wo Miami aufgrund der besseren Leistung im regulären Teil der Saison den Heimvorteil haben wird (natürlich vorausgesetzt, dass Miami den Einzug ins Finale schafft). Es ist sehr wichtig für die Spurs, dass Tony Parker ins Team zurückgekehrt ist, weil die Spurs ohne diesen Franzosen nicht das gleiche Team sind. In dieser Saison sind die Warriors und die Spurs drei Mal aufeinandergetroffen und jedes Mal feierten die Gastgeber. Das erste Mal waren das die Spurs (95:88), danach holten die Warriors in der Verlängerung einen 107:101-Sieg, während am 20. März die Spurs wieder besser gewesen sind (104:93). Die Spurs spielen gegen die Warriors sehr sicher, aber nur auf dem eigenen Parkett, wo sie sehr länger als 16 Jahren nicht verloren haben. Diesmal spielen sie aber auswärts und wenn sich das zweite Match wiederholt, können wir ein sehr ungewisses Match erwarten. Die Spurs sollten die Abwesenheit des gegnerischen Spielers Bogut ausnutzen, obwohl ihnen der brillante Lee ebenfalls viele Probleme bereiten könnte. Vor ein paar Tagen hat der Spielzug der führenden Leute bei den Spurs überrascht, weil sie den erfahrenen Jackson entlassen haben. Außerdem ist Ginobili verletzungsbedingt nicht dabei. Allerdings sind die Spurs die mehrfachen NBA-Champions und sie müssen ins richtige Spiel finden, wenn sie weiterhin im Rennen um den ersten Platz bleiben wollen.

Voraussichtliche Aufstellung Spurs: Parker, Green, Leonard, Duncan, Splitter

Das erste Match dieser Teams in Oakland war äußerst effizient. Beide Teams können eine solche Partie weiderholen und deshalb erwarten wir ein offenes Match, weil der Sieg für die beiden Teams sehr wichtig ist.  

Tipp: über 202 Punkte

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,91 bei bwin (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!