Gran Canaria – Valencia 09.10.2016, Endesa Liga

Gran Canaria – Valencia / Endesa Liga – Canaria hat nach zwei Runden überraschenderweise keinen Sieg auf dem Konto, während Valencia die Ergebnisbilanz 1-1 hat, so dass das Derby der 3. Runde für den Gastgeber auch die Gelegenheit sein wird, sich für den schlechten Start zu entschuldigen. Valencia verbuchte im letzten Jahr Siege in beiden gemeinsamen Meisterschaftsduellen dieser zwei Teams. Beginn: 09.10.2016 – 19:00 MEZ

Gran Canaria

Canaria holte bei der Eröffnung der neuen Saison überraschend den Titel beim Turnier des spanischen Superpokals, denn sie haben zwei Euroligisten bezwungen und zwar Baskonia im Halbfinale 84:80 und Barcelona sogar 79:59. Somit holten sie auch ihre erste Trophäe in der Geschichte und somit wurde auch der Kanadier Kuric wieder ins Leben gerufen, der die fast ganze letzte Saison wegen einer schweren Krankheit und Operation verpasst hat. Kuric war sogar der MVP des Superpokals. Da sie die Trophäe geholt haben, ist es noch seltsamer, dass sie noch keinen Sieg in der Nationalmeisterschaft verbucht haben, denn sie spielten ja nicht gerade gegen spanische Spitzenteams.

Zuerst sorgte Tenerife bei ihnen zuhause mit dem 92:81-Sieg für einen Schock, obwohl sie gegen diese Mannschaft vor etwas mehr als einem Monat in der Vorbereitungsphase einen 77:63-Sieg geholt haben. Gepatzt haben sie auch in der letzten Runde auswärts bei River Andorra, denn sie kassierten eine 89:97-Niederlage. Offensichtlich hat der neue Trainer Casimiro das Team noch nicht ganz mit McCalebb, Hendrix, O’ Neal, Planinic und Gluditis eingespielt, obwohl man das nach dem Titel im Superpokal nicht denken konnte. Es ist schwer, den besten Centerspieler des Eurocups, den Slowenen Omic, Playmaker Pangos, Seeley und den Flügelspieler Newley zu ersetzen, die ja im Sommer das Team verlassen haben. Es verließ sie auch der legendäre Veteran Savane.

Voraussichtliche Aufstellung Gran Canaria: McCalebb, Salin, Kuric, Baez, Hendrix

Valencia

Valencia verbuchte in der ersten Runde problemlos einen 80:68-Sieg gegen Zaragoza, wonach sie einigermaßen überraschend sogar eine 75:94-Heimniederlage von Real einstecken mussten. Sie wurden völlig deklassiert und ihre Gegner erzielten sogar 11 von 22 Dreierwürfen, woraus man schließen kann, dass die Abwehr von Valencia nicht auf der Höhe war. Deswegen wurde auch Trainer Martinez kritisiert, weil Sato zu lange auf der Ersatzbank geblieben ist, denn in nur 12 Minuten erzielte er sogar 12 Punkte. Gleich so viele Punkte erzielten auch Sikma und Thomas, die etwas länger gespielt haben.

Im Sommer ist ja ihr bester Spieler, Center- und Flügelspieler Lucic gegangen und diesen Verlust hat Trainer Martinez offensichtlich nicht richtig ersetzt. Die Vertretung von Hamilton, Brayant, der aus Bayern geholt wurde, konnte sich nicht aufdrängen und dessen Vertrag wurde schon vor zwei Tagen gekündigt. Es gibt keine Ankündigungen dafür, dass ein neuer Centerspieler engagiert werden sollte, was aber wahrscheinlich passieren wird. Bis jetzt haben auch Jankovic, Morro und Oriol keine Bestleistung erbracht. Martinez wird seine Schützlinge bald so richtig in Fahrt bringen müssen, denn am Mittwoch steht ihnen das Heimduell des Eurocups gegen das deutsche Ulm bevor.

Voraussichtliche Aufstellung Valencia: Vives, Van Rossom, San Emeterio, Thomas, Dubljevic

Gran Canaria – Valencia TIPP

Valencia verbuchte im letzten Jahr in beiden Meisterschaftsduellen Siege gegen Gran Canaria, wonach sie allerdings im Viertelfinale des Königspokalwettbewerbs bezwungen wurden. Valencia holte in den letzten fünf Matches vier Auswärtssiege gegen Gran Canaria, so dass wir diesmal auf ein Handicap auf die Gäste tippen.

Tipp: Valencia +4,5

Einsatzhöhe: 8/10

Quote: 1,77 bei Unibet (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€