Houston Rockets – Miami Heat 03.02.2016, NBA

Houston Rockets – Miami Heat/ NBA – Houston muss so bald wie möglich die Niederlagenserie stoppen, aber sie empfangen in diesem Match ein Team, das in den letzten vier Matches keine Niederlagen einstecken musste. An ihr erstes gemeinsames Match werden sich beide Teams erinnern, da es Miami nach einem Rückstand von 21 Punkten schaffte, ins Spiel zurückzukehren und am Ende einen Sieg mit sogar 20 Punkten Vorsprung zu verbuchen. (109:89). Beginn: 03.02.2016 – 02:00 MEZ

Houston Rockets

Am Saisonauftakt spielte Houston auswärts bei Miami und in einem Moment lag das Team mit 21 Punkten Unterschied in Führung und stoppte auf einmal. Die Tatsache, dass sie in der zweiten Halbzeit 26 Punkte erzielt und sogar 65 Gegenpunkte kassiert haben, klingt einfach unglaublich und dies war zugleich ihre dritte Niederlage beim Saisonauftakt. Auch in diesem Match sind sie in einer schlechten Spielform, denn in den letzten drei Matches mussten sie Niederlagen einstecken, aber man muss bedenken, dass sie von den Warriors und Oklahoma geschlagen wurde, die ja objektiv stärker sind. Ihre letzte Niederlage kassierten sie von den Wizards (122:123). Diese Niederlage mussten sie zuhause einstecken, wo sie bis zu diesem Match 15 Siege und 12 Niederlagen verbuchten (ihre gesamte Ergebnisbilanz beträgt 25 Siege und 25 Niederlagen).

Einer der Gründe für die vielen Niederlagen und wenige Siege ist die sehr schlechte Abwehr der Rockets, die ihren Gegnern in der aktuellen Saison sogar 106,6 Punkte erlaubt und in diesem Bereich sind die Rockets das vorletzte Team der ganzen Liga! Tatsache ist, dass sie den vierten Angriff der Liga haben (105,1), aber die vielen Patzer in der Abwehr sind der Grund, warum sie so viele Niederlagen auf dem Konto haben. Kürzlich holten sie Josh Smith von den Clippers (spielte in der letzten Saison für die Rockets), während sie in die NBA D-League Motiejunas und McDaniels geschickt haben, um nach Verletzungen wieder in die richtige Spielform zurückzufinden. Harden und Howard genügen offensichtlich nicht, dass Houston bessere Partien abliefert und es ist ja bekannt, dass die beiden kein gutes defensives Spiel haben, so dass es interessant wird zu sehen, ob es einige Trades in den nächsten 15 Tagen geben wird.

Voraussichtliche Aufstellung Houston: Harden, Beverly, Brewer, Ariza, Howard

Miami Heat

Miami spielt in den letzten Tagen einfach hervorragend und sie schafften es, vier Siege in Folge zu verbuchen und haben demnach die Ergebnisbilanz von 27 Siegen und 21 Niederlagen. Diese Siegesserie (gegen die Bulls, Nets, Bucks und Hawks) kommt nach einer Negativserie von vier Niederlagen in Folge. Dass das Team wirklich einen Fortschritt gemacht hat, zeigt am besten die Tatsache, dass sie in der Negativserie im Durchschnitt erst 80,3 Punkte pro Match erzielt haben, während sie jetzt 100,8 Punkte erzielen. Die Wurfquote ist von 41,7 auf 49,5 Prozent gestiegen. Dieser Gastauftritt bei den Rockets wird für die heutigen Gäste eine große Herausforderung sein, abgesehen von der schlechten Serie der Gastgeber und dem Sieg von Heat im ersten Match, denn Rockets sind mit Harden in diesem Match dennoch in leichter Favoritenrolle.

Die Rockets und Miami sind zwei völlig verschiedene Teams, denn Miami ist das zweite Team in der Liga im Bereich der kassierten Punkte (gerade mal 95,6) und erst das 27. Team wenn vom Angriff die Rede ist (erzielen insgesamt 95,9 Punkte pro Match). Das erste Match gegen Houston zeigte, dass die heutigen Gäste einfach nie aufgeben, sogar wenn ihr Gegner mit einem großen Punkteunterschied in Führung liegt. Auf -21 zurückzukehren und einen Sieg mit +20 zu verbuchen ist wirklich eine hervorragende Leistung. In dem Match gegen die Rockets werden wahrscheinlich einige Spieler verletzungsbedingt fehlen, wie Centerspieler Whiteside, Andersen und Johnson.

Voraussichtliche Aufstellung Miami: Wade, Dragic, Deng, Bosh, Stoudemire

Houston Rockets – Miami Heat TIPP

Für Houston ist der Sieg ein Muss und wenn sie die Krise nicht noch mehr vertiefen wollen, müssen sie einfach gewinnen. Die Centerlinie muss eine hervorragende Leistung auf beiden Seiten des Parketts erbringen und das Ausfallen mehrerer großen Spieler bei Miami ausnutzen. Somit könnten sie vielleicht ein gutes Ergebnis verbuchen.

Tipp: Houston -5 Punkte

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,96 bei Betsson (alles bis 1,87 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betsson bonus
80€