Houston Rockets – Miami Heat 05.03.2014

Houston Rockets – Miami Heat – Houston wird auf dem eigenen Parkett bzw. im Toyota Center Miami Heat empfangen, den aktuellen NBA Champion. Die Rockest spielen in dieser Saison ziemlich gut und derzeit belegen sie den fünften Platz in der Western Conference, während Miami in der Eastern Conference immer noch hinter Indiana ist. Dies ist das erste Duell der beiden Teams in dieser Saison, während das zweite Duell bereits am 16. März stattfinden wird und zwar mit Miami in der Rolle des Gastgebers. Beginn: 05.03.2014 – 02:00 MEZ

Houston Rockets

Die Rockets haben bisher 40 Siege und 19 Niederlagen verbucht. Derzeit besetzen sie den fünften Tabellenplatz in der Western Conference und wenn sie mit den guten Partien weitermachen (acht Siege in zehn Matches)  dann wäre auch der Durchbruch auf den dritten Platz der Western Conference möglich. Sie spielen zuhause gut und sicher. Die Bilanz von 23 Siegen in 30 Heimspielen bestätigt das sehr gut. In der Western Conference haben nur Oklahoma und die Clippers bessere Bilanz auf dem eigenen Parkett. Die Rockets haben ein sehr gutes Team zur Verfügung in dieser Saison, sie spielen gut und die bisherige Leistung ist durchaus realistisch. Es gibt noch viel Freiraum für Fortschritte, denn dies ist die erste Saison, in der Harden und Howard sowie Lin zusammen spielen und so ist es möglich, dass Houston weitere Fortschritte macht.

In diesem Match werden wir wahrscheinlich ein punkteeffizientes Spiel zu sehen bekommen, da beide Mannschaften viele Punkte erzielen. Beide Teams spielen also sehr gut im Angriff und so ist es durchaus möglich, dass in diesem Match über 200 Punkte erzielt werden.  Was die Abwehr angeht, spielt Miami viel besser in diesem Bereich. Die Rockets haben viele Probleme im defensiven Mannschaftbereich, aber bisher hat sich das nicht allzu negativ auf die Ergebnisse ausgewirkt. Die Rockets sollen im Duell gegen Miami mit Rebounds punkten, da sie in diesem Bereich sehr gut spielen im Gegensatz zu Miami, der das schlechteste Team der Liga in diesem Bereich ist. Das Team ist vollständig, wobei Garcia seit länger verletzungsbedingt fehlt, während der wiedergenesene Parsons wieder im Team erwartet wird.

Voraussichtliche Aufstellung Houston: Harden, Beverly, Parsons, Jones, Howard

Miami Heat

Die Miami Heat befinden sich ebenfalls in einer sehr guten Form, aber es gelingt ihnen irgendwie nicht, Indiana zu überholen und den Thron in der Eastern Conference zu besteigen. Derzeit befinden sie sich auf dem zweiten Tabellenplatz und haben 19 Siege und 10 Niederlagen auf dem Konto. In Duellen gegen die Teams aus der Western Conference haben sie 17 Siege und nur 4 Niederlagen verzeichnet. Deshalb treten sie dieses Duell gegen Houston sehr selbstbewusst an. Wir haben bereits gesagt, dass Miami viel besser in der Abwehr spielt als Houston, aber wir bezweifeln, dass die Abwehr entscheidend in diesem Match sein wird. Beide Teams besitzen tolle Spieler im Angriff und daher werden sie sich vor allem auf Angriff konzentrieren. Aber in jedem Fall ist auch die Verteidigung sehr wichtig, vor allem gegen Harden, um eventuell den Angriff des Gastgebers einigermaßen zu verlangsamen.

James wird wahrscheinlich die ganze Zeit bewacht, während der Auftritt von Wade sehr wichtig ist, der die gesamte Saison von Verletzungen geplagt wird und somit sein Maximum nicht geben kann. Gegen ihn wird wahrscheinlich Beverly verteidigen und deshalb wird er sich nur auf die Abwehr und die Steals konzentrieren. Miami muss Howard stoppen, weshalb Bosh Unterstützung brauchen wird, vielleicht vom wiedergenesenen Oden. Hier werden wir einige interessante Duelle haben, das ist sicher und die Ersatzspieler könnten auch ein wichtiger Faktor in diesem Match sein, vor allem die Ersatzspieler von Miami.

Voraussichtliche Aufstellung Miami: Wade, Chalmers, Battier, James, Bosh

Houston Rockets – Miami Heat TIPP

Wir haben schon gesagt, dass wir hier ein punkteeffizientes Match erwarten. Für Miami Heat  ist das eine gute Gelegenheit, um zu testen wie sie mit den Mannschaften mit einem dominanten Center-Spieler zurechtkommen, was für sie sehr wichtig ist wegen dem bevorstehenden Duell gegen Indiana.

Tipp: über 208 Punkte

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,91 bei bwin (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)