Houston Rockets – Minnesota Wolves 21.03.2014

Houston Rockets – Minnesota Wolves – Hier werden wir erfahren, ob das dritte gemeinsame Duell den Wolves Glück bringen wird oder ob Houston seine Siegesserie fortsetzen wird. Houston hat nämlich in den bisherigen zwei gemeinsamen Duellen gewonnen. Zuerst war es in Houston 112:101 und danach haben die Rockets auch auswärts 107:89 gewonnen. Die Rockets sind zurzeit Tabellenvierter im Westen, während die Wolves von der achten Tabellenposition weit entfernt sind, aber immer noch minimale Chancen auf die Playoffs haben. Beginn: 21.03.2014 – 01:00 MEZ

Houston Rockets

Die Rockets haben 45 Siege und 22 Niederlagen auf dem Konto und sie sind Tabellenvierter im Westen. Die Rockets weisen eine unbeständige Spielform vor, obwohl sie sechs von den letzten zehn Spielen gewonnen haben. Als letztes haben sie einen 124:86-Sieg gegen Utah Jazz geholt. Jetzt werden sie gegen ein Team antreten, das eine ähnliche Spielherangehensweise wie sie selbst hat. Beide Gegner basieren nämlich ihr Spiel hauptsächlich auf den Angriffen und den Rebounds, da sie in diesem Bereich fantastisch sind. Houston ist die dritt- und die Wolves die viertbeste Offensivmannschaft der Liga, während sie sich auf dem sechsten bzw. siebten Platz der Liga befinden wenn es um die Rebounds geht. Das ist auch kein Wunder da sie in ihren Reihen gute Schützen und Rebounder haben.

Wenn bei den Wolves Pekovic nicht mitspielt, wird die Arbeit für die Rockets viel leichter sein, denn Love kann es wohl kaum gegen Howard aufnehmen. Howard ist zwar verletzt aber es ist nicht ausgeschlossen, dass er mitspielen wird, denn die Wolves haben keine gute Alternative auf der Centerposition. Anderseits hat Houston eine gute Innenreihe, die sehr gut mit der Außenreihe agiert, die von James Harden angeführt wird. Alles in allem ist Houston vollzählig und peilt das große Finale an.

Voraussichtliche Aufstellung Houston:  Harden, Beverly, Jones, Parsons, Howard (Ašik)

Minnesota Wolves

Die Wolves haben kein Glück mit dem Spielerkader, besonders wenn es um Pekovic geht. Er hat sich nämlich wieder verletzt und es ist unbekannt wann er zurück sein sollte. Das kann in diesem Spiel gegen die Rockets passieren, aber es kann auch sein, dass er den ganzen Rest der Saison verpasst. Ohne ihn haben die Wolves keinen klassischen Centerspieler, also wird Love wieder alles austragen müssen. Die Wolves haben immer noch Hoffnung die Playoffs erreichen zu können, obwohl ihre Chancen sehr gering sind. Sie haben sechs Siege Rückstand auf die ersten acht Teams und bis zum Ende des regulären Saisonteils werden sie noch insgesamt 17 Spiele ablegen. Zurzeit haben sie eine 33:23-Ergebnisbilanz, während sie auswärts 14 Siege geholt und 19 Niederlagen kassiert haben. In dieser Saison haben sie Houston noch nicht bezwingen können und zwar konnten sie das Zusammenspiel der Rockets nicht brechen.

Auch jetzt wird es ziemlich schwer sein, besonders ohne Pekovic, aber wenn Howard nicht mitspielt, dann hätten die Wolves eine Chance. Die Wolves haben neben Love auch Martin und Rubio. Martin ist für das Punkteerzielen und Rubio für die Organisation des Angriffs zuständig. Aber sie haben keinen Spieler der Harden stoppen kann und das könnte auch ihr größtes Problem werden.

Voraussichtliche Aufstellung Wolves: Rubio, Brewer, Martin, Love, Dieng

Houston Rockets – Minnesota Wolves TIPP

Die Gäste haben keinen klassischen Centerspieler und sind somit im Nachteil, während die Gastgeber mit einem Sieg die vierte Position im Westen nur noch zusätzlich sicher würden. Die Teams spielen sehr punkteeffizient, aber wir sind der Meinung, dass es wieder ein nicht besonders punktereiches Spiel sein wird, besonders da ohne Pekovic die Wolves auch seine 15-20 Punkte verlieren. So ähnlich ist es auch bei Houston wenn Howard nicht mitspielt.

Tipp: unter 216 Punkte

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,91 bei bwin (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)