Indiana Pacers – Chicago Bulls, 05.02.13 – NBA

Indiana spielt in dieser Saison sehr gut zuhause. In diesem Segment sind sie eines der besten Teams der Liga, weil sie im bisherigen Teil der Saison nur drei Mal bezwungen wurden. Sehr viele Favoriten wurden im Bankers Life Fieldhouse in Indianapolis bezwungen, darunter Miami, der als letzter von den Pacers geschlagen wurde. Die Bulls sind auch ohne Rose sehr gut und befinden sich an der Tabellenspitze der Eastern Conference. Beginn: 05.02.2013 – 01:00

Indiana Pacers spielen zuhause fast fehlerlos. Sie sind kaum zu schlagen und spielen sehr sicher auf dem eigenen Parkett. Vor dem Match gegen die Bulls haben sie Miami und Detroit bezwungen und in den beiden Matches hatten sie das Spiel die ganze Zeit unter Kontrolle. Nach den Bulls empfangen sie die Hawks, sodass die mit dem eventuellen zweiten Sieg auf den dritten Tabellenplatz der Eastern Conference hochklettern könnten. Diese Serie der Heimspiele kommt nach einer langen Auswärtsserie. Sie haben nämlich 7 von 8 Spielen in der Ferne absolviert. Auf die Bulls trafen sie bereits in dieser Saison und sie holten in Chicago einen Sieg mit vier Punkten Vorsprung. Ende Dezember sollte das zweite Duell stattfinden, aber das Match wurde wegen Unwetter in Indianapolis verschoben. Bis zum Ende der Saison werden sie nach diesem Match noch zwei Mal aufeinandertreffen. Im Segment der Rebounds sind die Pacers immer noch das beste Team in der Liga, während sie im Abwehrbereich das zweitbeste Team der Liga sind. Wenn Granger, der wegen Verletzung seit dem Beginn der Saison ausfällt, ins Team zurückkehrt, werden die Pacers noch gefährlicher werden und offenbar soll er bis Mitte Februar wieder dabei sein.

Voraussichtliche Aufstellung Pacers: Hill, Stephenson, George, West, Hibbert

Die Bulls haben Probleme mit dem Spiel der Pacers und dies ist nicht der Fall nur in dieser Saison, sondern schon länger. Die Nachbarn treffen sehr oft aufeinander und kennen sich sehr gut untereinander, sodass ihre Duelle immer sehr hart und ungewiss bis zur letzten Sekunde sind. Im ersten Duell dieser Teams gab es nämlich eine kleine Anzahl der Punkte und sehr viele starke Duelle wurden ausgetragen, vor allem unter dem Korb. Die Bulls kassierten damals eine 76:80-Niederlage, George hat sie nämlich zerstört, weil dieser Spieler 34 Punkte und 9 Rebounds verbuchte. West und Hibbert haben jeweils 20 Punkte erzielt, während Noah und Boozer einen harten Kampf unter dem Korb geführt haben. Die Bulls wurden von Nate Robinson mit 19 Punkten angeführt, während der Rest der Reservebank scheiterte. Der Hauptgrund für die Niederlage lag in 19 verlorenen Bällen, während beide Teams sehr viele Würfe verfehlt haben. Diesmal erwarten wir ein ähnliches Spiel. Dies sind nämlich keine Teams, die so leicht über 200 Punkte insgesamt erzielen. Sie müssen sehr inspiriert sein und mit einer schwachen Abwehr spielen um so etwas zu erreichen, aber wenn man bedenkt, dass die Pacers das zweitdefensivste Team sind, während die Bulls das drittdefensivste Team der Liga sind, dann ist ein punkteineffizientes Spiel zu erwarten. Die Bulls springen sehr gut und können sich dem Gastgeber gut widersetzen.

Voraussichtliche Aufstellung Bulls: Robinson (Hinrich), Hamilton, Deng, Noah (Gibson), Boozer (Mohammed)

Bulls haben Probleme mit den Verletzungen, weil neben Rose auch Hinrich, Boozer und Noah ausfallen und es ist fraglich ob alle oder zumindest einige von diesen Spielern bereit für dieses Spiel sein werden. Unabhängig davon, ob sie spielen werden oder nicht, sind wir der Meinung, dass die Pacers Favoriten in diesem Match sind, weil sie in dieser Saison zuhause mindestens zu 30% besser spielen als in der Ferne.

Tipp: Sieg Indiana

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,70 bei bwin (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!