Indiana Pacers – Chicago Bulls 22.03.2014

Indiana Pacers – Chicago Bulls – Hier haben wir ein Duell zwischen zwei Mannschaften die in dieser Saison im Schnitt die wenigsten Gegenpunkte kassieren. Aber anderseits ist ihr Angriff nicht besonders punkteeffizient. Die Bulls sind das schlechteste Team der Liga was das angeht, während die Pacers auf dem 21. Platz der Liga sind. Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass dieses Duell nicht besonders punktereich sein sollte. Beginn: 22.03.2014 – 00:00 MEZ

Indiana Pacers

Für die Pacers und die Bulls wird dies hier ihr drittes gemeinsames Duell in dieser Saison sein. Bis jetzt haben beide Teams jeweils einen Sieg geholt und eine Niederlage kassiert, während beide auch zuhause gewonnen haben. Aber diese Spiele sollte man nicht besonders berücksichtigen, da sie gleich nach dem Saisonauftakt gespielt wurden. Die Bulls konnte aber als erstes Team in dieser Saison die Pacers bezwingen. Die Pacers hatten bis zu  dieser Niederlage gegen die Bulls neun Siege in Folge geholt, aber gegen Rose und die anderen konnten sie nichts anstellen. Jetzt ist Rose nicht dabei, aber das heißt nicht, dass es die Pacers leichter haben werden. Seitdem die Pacers die Playoff-Teilnahme geholt haben, spielen sie auch viel schlechter. Sie haben sich zu sehr entspannt und das hat dann mit nur fünf Siegen in den letzten zehn Spielen resultiert (der zweitplatzierte Miami weist zum Glück eine noch schlechtere Spielform vor).

Die Spielerform der Pacers geht definitiv bergab und das müssen sie schnellstens ändern. Viele sind der Meinung, dass ein Grund dafür auch die schlechten Partien von George und Hibbert sind, genau wie die Tatsache, dass sie Granger haben gehen lassen. Er hätte zusammen mit Centerspieler Bynum ein richtiger Joker auf der Ersatzbank der Pacers sein können. Die Pacers haben zuhause eine 31:4-Ergebnisbilanz, während die Bulls auswärts 17 Siege geholt und 17 Niederlagen kassiert haben.

Voraussichtliche Aufstellung Pacers:  Hill, Stephenson, George, Wset, Hibbert

Chicago Bulls

Viele waren der Meinung, dass die Bulls ohne Rose und Deng einen großen Kampf um die Playoff-Teilnahme führen werden, aber sie haben mit tollen Partien die vierte Tabellenposition im Osten geholt und haben auch gute Aussichten noch weiter zu kommen. Die Bulls haben zurzeit 38 Siege und 30 Niederlagen auf dem Konto und in letzter Zeit holen sie viel mehr Siege als sie Niederlagen kassieren. Das ist kurz vor diesem Duell gegen die Pacers gut und ermutigend, besonders wenn man berücksichtigt, dass die Pacers etwas nachgelassen haben. Aber die Pacers spielen zuhause hervorragend und wie wir bereits gesagt haben, haben in den ersten zwei gemeinsamen Duellen dieser Saison, die jeweiligen Gastgeber gewonnen. Die Bulls haben ihre Starting Five gut eingespielt und durch Augustin auch die Ersatzbank verstärkt, was sich am Ende auch ausgezahlt hat.

Ein Problem kann die Tatsache sein, dass sie keine Alternative für Boozer und Noah haben, obwohl Gibson auf der Position vier sehr gut ist. Das werden sie im Kampf gegen West, Hibbert, Bynum und Scola auch brauchen. Wenn man die vorherigen Spiele in Betracht zieht, wurden diese aber nicht in der Verteidigungszone entschieden, da sehr wenige Punkte da erzielt wurden. Die Bulls müssen also die Außenspieler, besonders George stoppen. Beide Teams haben außer der Defensive auch tolle Rebounder.

Voraussichtliche Aufstellung Bulls: Hinrich, Butler, Dunleavy, Boozer, Noah

Indiana Pacers – Chicago Bulls TIPP

Die Teams haben sich auf die Abwehr konzentriert und kassieren somit auch die wenigsten Gegenpunkte in der ganzen Liga. Das wird sich sicher auch jetzt auf ihr Spiel auswirken und sie werden zusammen wahrscheinlich nicht über 200 Punkte erzielen.

Tipp: unter 181 Punkte

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,91 bei bwin (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)