Indiana Pacers – Denver Nuggets 11.02.2014

Indiana Pacers – Denver Nuggets – Die Mannschaft, die die beste Abwehr in der Liga hat, wird die Nuggets zuhause empfangen. Die Nuggets haben den zehnbesten Angriff in der Liga, während sie im Angriff auf Platz 27 sind. Also, wir haben zwei unterschiedliche Teams hier, die unterschiedliche Prinzipe haben, aber den Platz fünf und sechs im Bereich der Rebounds belegen. Beginn: 11.02.2014 – 01:00 MEZ

Indiana Pacers

Dies ist das zweite Duell dieser Teams in dieser Saison und das erste fand in Indianapolis statt. In Colorado hat Denver einen 109:96-Sieg geholt und somit seine negative Serie von drei Niederlagen in Folge beendet. Indiana war auch im ersten Match Favorit, aber das tolle Spiel des vielseitigen Stephenson (23 Punkte, 10 Rebounds, 7 Assists) brachte ihnen dennoch kein gutes Ergebnis. Das sehr schlechte Defensivspiel der Pacers war entscheidend, weil sie bereits nach den ersten 24 Minuten mit19 Punkten im Rückstand lagen. Das war ihre fünfte Niederlage in Folge gegen die Nuggets in Denver. Es ist offensichtlich, dass bei ihnen etwas nicht stimmt, wenn sie gegen die Nuggets spielen bzw. liegt ihnen die Taktik der Nuggets nicht.  Die Pacers kämpfen nun um den Titel und deshalb sollten sie aus ihren Niederlagen etwas lernen.

Es ist interessant, dass sie das erste Match verloren haben, obwohl der Gegner sogar 16 Freiwürfe verfehlt hat. Die Pacers haben bei diesem Match ein tolles Rebound-Spiel gezeigt. Wegen Rückenschmerzen wird diesmal Stephenson wahrscheinlich fehlen, aber dafür wird Granger in der Starting Five sein. Es wird erwartet, dass die Starting Five die meiste Zeit auf dem Parkett verbringen wird. Dem Team soll sich Centerspieler Bynum anschließen.

Voraussichtliche Aufstellung Pacers: Hill, George, Granger, West, Hibbert

Denver Nuggets

Denver Nuggets wissen wie sie gegen Indiana spielen sollen. Das beweisen sie auf dem eigenen Parkett sehr gut, weil sie offenbar eine Spieltaktik anwenden, die den Pacers überhaupt nicht liegt. Denver bevorzugt seit Jahren ein schnelles Spiel mit vielen Distanzwürfen und gerade das liegt den Pacers nicht. Die Pacers mögen lange Angriffe und viel mehr Aufmerksamkeit widmen sie der Abwehr als dem Angriff. Deshalb passt ihnen das schnelle Tempo von Denver nicht, der in nur 24 Minuten geschafft hat, die stärkste Abwehr der Liga zu brechen. Die Nuggets erzielen im Schnitt 5-6 Punkte mehr als die Pacers und wahrscheinlich werden sie sich auch in diesem Duell viel mehr auf den Angriff konzentrieren.

Die Nuggets sind immer noch ohne den verletzten Nate Robinson, sowie ohne den gesperrten Andre Miller und deshalb sind sie ziemlich geschwächt. Da sind nur Lawson und Foye sowie Fournier, der als Ersatz agiert. Es ist interessant, dass im Team noch nur zwei Centerspieler sind und zwar Mozgov und Hickson, während alle andere Spieler von den Flügelpositionen aus agieren. Deshalb verfügen die Nuggets über mehr Breite was die Würfe angeht, aber dafür sind sie bei der Spielorganisation geschwächt, zumal Spielmacher Lawson der beste Schütze des Teams ist und wenn er gestoppt wird, fangen die Probleme bei den Nuggets an.

Voraussichtliche Aufstellung Denver: Lawson, Foye, Chandler, Faried, Hickson

Indiana Pacers – Denver Nuggets TIPP

Auch dieses Mal erwarten wir einen soliden Widerstand der Nuggets, vor allem wenn die Gastgeber ohne Stephenson spielen sollten, aber zum Sieg werden sie etwas schwieriger kommen.

Tipp: Denver +9

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,91 bei bwin (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)