Indiana Pacers – Detroit Pistons 17.01.2015, NBA

Indiana Pacers – Detroit Pistons / NBA – Die Pacers haben eine Serie von zwei Niederlagen in Folge und empfangen jetzt Detroit. Diese Teams sind in der aktuellen Saison bereits einmal aufeinandergetroffen und zwar am Ende des letztens Jahres, als die Pistons 119:109 gewonnen haben. Beginn: 17.01.2015 – 01:00 MEZ

Indiana Pacers

Die Pacers haben die letzten zwei Spiele verloren und haben sich dadurch von der achten Tabellenposition im Osten entfernt. Jetzt haben sie 15. Siege und 25 Niederlagen auf dem Konto. Wenn sie wieder beim Kampf um die Playoff-Position mitmachen möchten, müssen sie viel besser spielen als in den letzten zehn Auftritten, wo sie die Hälfe gewonnen haben. Sie haben zuhause 8 Siege geholt und 10 Niederlagen kassiert, während es gegen die Teams aus dem Osten 9:11 steht. Eines dieser elf Niederlagen ist gegen Detroit, der mit zehn Punkten Vorsprung gewonnen hat und zwar vor allem mit einem tollen Zusammenspiel, in dem sogar sieben Spieler zweistellige Punktezahlen hatten. Darüber hinaus haben Hibbert und West den Centerreihen der Pistons erlaubt die Domination in der Verteidigungszone zu holen, von wo aus sie ganze 56 Gegenpunkte kassiert und selber nur 42 Punkte erzielt haben.

Die Pacers müssen auch ihre Abwehr verbessern und versuchen die Gegner zu mehr Verstößen zu verleiten. Im ersten gemeinsamen Duell hatten die Pistons nur 9 und Pacers 18 Ballverluste. Hibbert und West müssen zusammen mit Scola eine Lösung für Monroe und Drummond finden. G. Hill hat immer noch Probleme mit seiner Verletzung und seit Sommer ist der beste Spieler George nicht dabei. Aber die Pistons sind trotzdem eine der besten defensiven Mannschaften der Liga, mit sehr guten Reboundern und keinem besonders punkteeffizienten Angriff.

Voraussichtliche Aufstellung Pacers: Watson, Miles, S. Hill, West, Hibbert

Detroit Pistons

Die Pistons haben ihr Ziel angepeilt und lassen nicht nach. Das ist die Playoff-Platzierung. Das sah vor etwa einem Monat fast unmöglich aus, aber sie sind jetzt der achten Position nah genug, um darauf auch hoffen zu dürfen. Jennings spielt den besten Basketball in seiner Karriere, Monroe erinnert alle wieder daran warum er ein All-Star-Spieler war, während Drummond beweist, warum er einer der zukunftsreichsten Centerspieler der NBA-Liga ist. Er muss nur noch seinen Freiwurf verbessern, da dieser bei 42% liegt, während er eine 50-prozentige Wurfquote aus dem Spiel hat. Seit Josh Smith weg ist, sind die Pistons einfach in Fahrt gekommen und keiner kann sich das so richtig erklären.

Sie haben 9 von den letzten 11 Spielen gewonnen. Davor hatten sie eine Serie von vier Niederlagen in Folge und die 5:23-Ergebnisbilanz war wirklich nicht vielversprechend. Sie haben in den letzten Duellen ein paar von den besten Mannschaften bezwungen und zwar Cleveland, Dallas und die Spurs. Die positive Serie fing auch mit einem Sieg gegen Indiana an. Auf der Ersatzbank  haben sie ältere Spieler, die viel Erfahrung haben und ihre Aufgaben kennen (Butler, Meeks, Jerebko, Anthony).

Voraussichtliche Aufstellung Detroit:  Jennings, Caldwell-Pope, Singler, Monroe, Drummond

Indiana Pacers – Detroit Pistons TIPP

Das erste gemeinsame Duell war sehr punkteeffizient, aber da die Pacers jetzt zuhause spielen und sie eine der besten Defensivmannschaften der Liga sind, erwarten wir eher ein kompaktes Spiel. Den Pacers ist ja auch klar geworden, dass ein offensives Spiel gegen die Pistons für sie nichts Gutes bedeuten kann.

Tipp: unter 196,5 Punkte

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,85 bei Interwetten (alles bis 1,78 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
Interwetten Bonus
110€