Indiana Pacers – Golden State Warriors, 27.02.13 – NBA

In diesem Match treffen zwei völlig unterschiedliche Teams aufeinander, die auch eine völlig unterschiedliche Spielweise haben. Die einheimischen Patzers sind ein großartiges defensives Team, ein sehr guter Gastgeber und das zweitbeste  Team in der Western Conference, während die Warriors in jedem Match versuchen, auf mehr Punkte zu spielen. In dieser Saison trafen diese beiden Teams einmal aufeinander und damals holten die Warriors einen 103:92-Sieg. Beginn: 27.02.2013 – 01.00

Die Situation ist jetzt ein wenig anders, denn das erste Match wurde Anfang Dezember gespielt. Die Pacers befinden sich momentan in einer sehr guten Form und sie liefern sehr gute Partien im neuen Jahr ab. Sie sind auf den sehr guten zweiten Tabellenplatz in der Eastern Conference hochgeklettert. Sie sind die fünftbeste Heimmannschaft in der Liga, denn in den 28 Heimspielen haben sie 23 Siege verbucht, während die Warriors auswärts 14 Siege und 16 Niederlagen kassierten haben. Indiana ist das defensivste Team der Liga, weshalb sie am wenigsten Gegenpunkte kassieren. Darüber hinaus erzielen sie pro Match sogar 36 Rebounds im Durchschnitt und auch in diesem Segment sind sie das beste Team der Liga. Momentan befinden sie sich in einer Serie von vier Siegen in Folge. Den letzten Sieg holten sie im Match gegen Detroit (90:72), aber wichtiger ist es, dass Danny Granger, der beste Spieler der Pacers in den vergangenen Saisons, ins Team zurückgekehrt ist. In diesem Match hat er keinen großen Beitrag geleistet, aber mit der Zeit wird er sicherlich besser. In seiner Abwesenheit hat sich der junge George als Teamführer bewiesen. Das erste Match haben sie aufgrund des schlechten Spiels im Bereich der Rebounds verloren, obwohl die Rebounds eigentlich ihre stärkste Waffe sind, sowie wegen der katastrophalen Leistung von George, der in diesem Match punktelos blieb.

Voraussichtliche Aufstellung Pacers: Hill, Stephenson, George, West, Hibbert

Die Warriors haben wieder kein Glück mit der Gesundheit vom Centerspieler Bogut, der wieder ausfällt, weshalb sie viele Probleme gegen die Teams mit der starken Innenlinie haben und das war auch der Fall im letzten Match der Warriors, wobei sie gegen Indiana ebenfalls nicht leicht haben werden, weil West und Hibbert zwei sehr hochwertige Spieler unter dem Korb sind. Lee wird die größte Last tragen müssen, während die Außenspieler versuchen müssen, das Match mit den Distanzwürfen zu eigenen Gunsten zu entscheiden. Die Warriors sind eines der wenigen Teams, die Indiana in dieser Saison überspielt haben und gerade darin lag der Schlüssel zu ihrem Erfolge im ersten Match.  Darüber hinaus haben sie sehr viele Assists verteilt. Fünf Spieler haben 13 oder mehr Punkte erzielt (Thompson 22 Punkte). Der junge Curry wird die größte Gefahr ausstrahlen und in der Kombination mit Thompson sieht er wirklich sehr mächtig aus. Da ist noch der junge Barnes und der Joker Jack, die das Spiel der Warriors deutlich beschleunigen und ihm  dadurch eine neue Dimension verleihen.  Das Problem könnte ihnen die Center-Position bereiten, weil Biedrins unter seinen Möglichkeiten spielt, während Ezeli kein zuverlässiger Spieler ist. Deshalb forcieren sie oft das Spiel mit dem Flügelcenter Landy auf der Position fünf, aber dennoch ist die Abwesenheit eines klassischen Spielers spürbar. Unabhängig davon sind sie das drittbeste Rebounder-Team in der Liga, was sehr viele vielleicht überrascht, aber man sollte bedenken, dass sie in ihren Reihen einen der besten Rebounder der Liga haben, nämlich David Lee.

Voraussichtliche Aufstellung Warriors: Curry, Thompson, Harnes, Lee, Biedrins

Die Pacers sind in der Lage, auf dem eigenen Parkett auch die beste Teams der Liga zu bezwingen bzw. die stärkere als die Warriors. Es ist nur wichtig, dass sie das Spiel verlangsamen und das eigene Spieltempo aufzwingen, weil in diesem Fall der Gegner keine Chance mehr hat.

Tipp: Indiana -5,5

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,91 bei bwin (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!