Indiana Pacers – Oklahoma City Thunder, 06.04.13 – NBA

Im basketballreichsten Bundesland treffen kurz vor dem Ende der regulären Saison die Pacers und die Thunders aufeinander. Die beiden Vereine haben bisher nur ein gemeinsames Spiel in der aktuellen Saison gegeneinander gespielt und zwar in Oklahoma, als die heutigen Gäste einen 104:93-Heimsieg gefeiert haben. Beginn: 06.04.2013 – 02:00

Die Pacers sind immer noch im Kampf um den zweiten Platz im Osten. Der direkte Mitkonkurrent auf den zweiten Platz kommt aus New York und ist gut drauf, somit die Pacers in den restlichen sieben Spielen alles geben müssen um den zweiten Platz zu holen. Wenn sie den zweiten Platz holen, dann bekommen in der ersten Playoff-Runde Boston als Gegner. Wie es den Meisten bekannt sein dürfte spielen sie fast die ganze Saison ohne ihren besten Spieler Granger, der lange Zeit verletzt war. Er kam vor kurzem zurück, aber verletzte sich sofort wieder, somit die Saison für ihn gelaufen sein sollte. Das Team wird zurzeit von Paul George angeführt, der pro Spiel 17,1 Punkte und 7,7 Rebounds erspielt. Vom Centerspieler Hibbert hat man viel mehr erwartet, aber es kam ganz wenig von ihm. Die Pacers sind ansonsten auf dem dritten Platz in der Eastern Conference und haben zurzeit eine Bilanz von 48:27. Zuhause sind sie noch besser und haben 29 Siege und gerade mal 8 Niederlagen. Fast die ganze Zeit sind sie das beste Rebounds-Team und dazu noch das beste Defensivteam der NBA, was uns der Schnitt von unter 90 Gegenpunkten pro Spiel sehr gut verdeutlicht.

Voraussichtliche Aufstellung Pacers: Hill, Stephenson, George, Hill, Hibbert

Die Thunders kommen zu einem Gegner, der momentan eine Serie von fünf Siegen in Folge hat. Die Gäste kämpfen ansonsten um den ersten Platz im Westen und zwar mit den Spurs. Interessanterweise ist Oklahoma das punktereichste Team der NBA, das im Schnitt auf 106 erzielte Punkte pro Spiel kommt und der Gegner aus Indiana ist das Team mit den wenigsten Gegenpunkten pro Spiel. Das bedeutet, dass wir auf der einen Seite ein taktisch geschultes Defensivteam haben, während auf der anderen Seite ein völlig offensiv ausgerichtetes Team steht. Das heißt aber nicht, dass die Thunders gar keine Abwehr spielen können. Sie können sogar sehr gut defensiv spielen, da sie Ibaka und Perkins haben, während Sefolosh in der Defensive auch sehr wichtig ist. Die Thunders haben ansonsten eine Auswärtsbilanz von 22:15 und haben in der Hinrunde einen relativ leichten Sieg gegen die Pacers geholt. Bei diesem Sieg gegen die Pacers hat sich vor allem Westbrook ausgezeichnet, da er 21 Punkte, 6 Assists, 2 Blocks und 2 Steals erspielt hat. Er ist auch heute zusammen mit Durant und Martin die gefährlichste Waffe der Thunders.

Voraussichtliche Aufstellung Oklahoma: Westbrook, Sefolosha, Durant, Ibaka, Perkins

Indiana ist in ihrer Halle ein sehr unangenehmer Gegner, aber Oklahoma ist ein Team, das jeden Gegner innerhalb von ein paar Minuten bezwingen kann. Beide Teams spielen in letzter Zeit solide und werden heute auf einen Sieg spielen, weil sie ein paar weitere Siege für die bevorstehenden Playoffs brauchen. Das bedeutet, dass früher oder später die Visiere fallen und ein echter Kampf beginnt, der von vielen Punkten begleitet sein wird.

Tipp: über 192 Punkte

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,91 bei bwin (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!