Indiana Pacers – Toronto Raptors 08.01.2014

Indiana Pacers – Toronto Raptors – Die Pacers sind immer noch das beste Team in der Eastern Conference, aber die Raptors sind derzeit eine der Mannschaften mit der besten Spielform und mit den tollen Ergebnissen sind sie sogar auf den vierten Platz in der eigenen Conference raufgeklettert. Der Rückstand auf den Tabellendritten Atlanta ist recht klein. Die Pacers spielen zuhause fast fehlerlos und Toronto wirs sehr hart kämpfen müssen, um zum positiven Ergebnis zu kommen. Beginn: 08.01.2014 – 01:00 MEZ

Indiana Pacers

Indiana Pacers haben in dieser Saison bisher 17 Heimspiele absolviert und wie dominant sie auf dem eigenen Parkett sind, bestätigt uns die Tatsache, dass sie nur ein Match verloren haben. Sie sind die beste Heimmannschaft in der Liga und zusammen mit Oklahoma teilen sie sich die ersten beiden Tabellenplätze in der NBA. Gegen die Teams aus der eigenen Conference verlieren sie selten und deshalb werden sie dieses Match als Favoriten antreten. Allerdings sollten sie vorsichtig sein. Von den geplanten vier Duellen gegen die Raptors in der Regulär Saison ist das bereits das dritte Aufeinandertreffen und in den ersten beiden haben sie einen Sieg und eine Niederlage verbucht. Anfang November haben sie zuhause im Bankers Life Fieldhouse einen 91:84-Sieg geholt, während sie am ersten Tag des neuen Jahres eine 95:82-Niederlage in Toronto kassierten.

Gerade in diesem Match wurde ihre komplette Starting Five gestoppt und sie wurden von Toronto mit 27 Assists und einem brillanten Teamspiel auseinandergenommen. Die Pacers sind durch ihren ehemaligen Schlüsselspieler Granger zusätzlich verstärkt worden, der als Joker eingesetzt wird, weil Paul George jetzt Vortritt hat. Indiana ist im Abwehrbereich auf Platz eins, während sie im Bereich der Rebounds auf den 11. Platz in der Liga abgerutscht sind. In diesem Duell gegen die Raptors muss ihre Innenlinie verspielter sein und sie müssen sehr viele Assists der Gäste verhindern.

Voraussichtliche Aufstellung Pacers: Hill, Stephenson, George, West, Hibbert

Toronto Raptors

Toronto ist eine der Mannschaften mit der besten Spielform in der NBA. Ende des letzten Jahres und Anfang dieses haben sie tolle Ergebnisse verbucht, was dazu geführt hat, dass sie zuerst unter Top8 gekommen sind und dann unter Top4 in der Eastern Conference. Von der Mannschaft, die angeblich zu Beginn der Saison auseinander war und in der fast alle Spieler zum Trade angeboten wurden, haben wir jetzt ein Team, das nun plötzlich um einen der Playoff-Plätze kämpft. Die Raptors haben ihr Abwehrspiel verbessert und obwohl sie im Bereich der Assists eigentlich schwach sind, haben im letzten Match gegen die Pacers gerade die Assists am Ende den Sieger entschieden. Es scheint, dass sich Trade von Gay zu den Kings als guter Spielzug erwiesen hat, weil sie auf diese Weise vom Druck vom Anfang der Saison als ständig vom Abgang dieses tollen Schützen gesprochen wurde, gelöst sind.

Das Team wird nun von DeRosen und Lowry angeführt. Die Vereinsführung hofft immer noch, dass Valanciunas endlich der Schlüsselspieler des Teams werden wird, aber seine Entwicklung ist immer noch relativ langsam. Er ist übrigens der beste Rebounder und der vierbeste Schütze im Team, aber manchmal scheint es jedoch, dass Flügelspieler Johnson viel gefährlicher im Angriff ist als Valanciunas.

Voraussichtliche Aufstellung Toronto: Lowry, Ross, DeRozan, Johnson, Valanciunas

Indiana Pacers – Toronto Raptors TIPP

Obwohl die Pacers derzeit besser platziert sind, haben die Raptors im letzten Duell gezeigt, dass sie widerstehen können. Wir sagen nicht, dass sie auch in diesem Duell siegen werden, Indiana ist auf jeden Fall Favorit, aber sie werden sicherlich nicht so leicht aufgeben.

Tipp: Toronto +9,5

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,91 bei bwin (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)