Israel – Italien 13.09.2015, EuroBasket

Israel – Italien / EuroBasket – Israel wird als zweitplatzierte Mannschaft in der Gruppe A die drittplatzierte Mannschaft der Gruppe B, Italien, als Gegner im Achtelfinale haben. Das bedeutet aber nicht, dass die Israelis in diesem Duell als Favoriten gelten. Im leichten Vorteil ist nämlich Italien. Beginn: 13.09.2015 – 18:30 MEZ

Israel

Israelis haben in der Gruppenphase drei Siege verbucht, während die Niederlage gegen Frankreich zu erwarten war. Überraschend war aber die Niederlage gegen Bosnien-Herzegowina, obwohl Israel den Großteil des Matches sicheren Vorsprung hatte. Am Ende hatte diese Niederlage nicht viel zu bedeuten, denn auch mit einem eventuellen Sieg in diesem Match würden sie den zweiten Platz besetzen, weil  Frankreich momentan einfach viel besser ist. Israel hat ein gutes und hochwertiges Team zur Verfügung, manchmal anfällig für Schwankungen im Spiel, aber dennoch gut genug, um ins Achtelfinale einzuziehen. Die meisten Spieler spielen oder haben gespielt für Maccabi aus Tel Aviv, sodass sie sich untereinander sehr gut kennen. Sie bevorzugen ein offensives Spiel, wobei sie der Abwehr keine große Aufmerksamkeit schenken. Deshalb sind sie mit 75 Punkten im Schnitt pro Match die siebtbeste Mannschaft in dieser Meisterschaft. Da sich auch die Italiener viel mehr auf den Angriff konzentrieren, können wir ein effizientes Spiel erwarten.

Die Israelis verbuchen außerdem sehr viele Assists und in diesem Bereich sind sie die viertbeste Mannschaft in der Meisterschaft. Das Team wird vom NBA-Duo Casspi-Mekel angeführt, welches  große Unterstützung von Eliyahu bekommt. Der Flügelcenter Fischer erledigt sehr gut seine Aufgaben, vor allem im Bereich der Rebounds und Blocks und das Team wird seine Verteidigung gegen Bergnani im Achtelfinale auf jeden Fall sehr brauchen. Im Duell gegen Frankreich wurden Eliyahu, Casspi und Mekel geschont, während Fischer nur 10 Minuten auf dem Parkett verbrachte, um für dieses Achtelfinalmatch erholt zu sein.

Voraussichtliche Aufstellung Israel: Mekel, Limorad, Casspi, Eliyahu, Fischer

Italien

Italien trifft als drittplatzierte Mannschaft in der Gruppenphase auf den zweitplatzierten Israel, aber das bedeutet nicht, dass die Italiener in untergeordneter Position in diesem Match sein werden. Auf den Tribünen im französischen Lille werden sicherlich beide Teams viele Fans haben, aber der größte Kampf soll dennoch auf dem Parkett ausgetragen werden. Die Italiener haben bei dieser Meisterschaft gezeigt, dass sie vor allem einen sehr guten Wurf haben. Das wurde auch erwartet, weil diese Mannschaft aus Spielern besteht, die in ihren Clubs locker die Teamanführer sein können. Gallinari, Gentile, Bargnani, Hackett, Belinelli sind alle Spieler, von denen man mindestens 15-20 Punkte erwarten kann. Verletzungsbedingt fehlt Datomea im Team und es ist nicht bekannt, wann er auf dem Parkett erwartet werden kann.

Mit 86,8 Punkten pro Match sind sie die zweiteffizienteste Mannschaft in der Meisterschaft. Deshalb brillieren sie in der Abwehr nicht (23. Platz mit 86,8 kassierten Gegenpunkten pro Match), aber mit einem so guten Angriff ist es schwer zu erwarten, dass sie auch in der Abwehr standfest sind. Auch im Bereich der Rebounds sind sie nicht besonders gut, weil sie sich in erster Linie auf ihren guten Wurf verlassen.

Voraussichtliche Aufstellung Italien: Cinciarini, Belinelli, Gentile, Gallinari, Bargnani

Israel – Italien TIPP

In diesem Duell geben wir den Italienern einen leichten Vorteil. Sie hatten eine schwierige Gruppe und mussten einige schwierige Spiele absolvieren und so scheint es, dass Israel in jedem Fall leichterer Gegner ist als Serbien, Spanien, Türkei und Deutschland.

Tipp: Italien -5,5 Punkte

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,74 bei bet365 (alles bis 1,67 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€